plötzlich Eileiterschwangerschaft Not-OP

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von melli28882 24.06.10 - 19:32 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
letzten Freitagvormittag hab ich noch geschrieben, dass ich der Meinung war, dass meine Schwangerschaft abgeht... nur drei Stunden später lag ich schon im OP... bei mir traten plötzlich riesen Schmerzen auf... ich rief sofort meinen FA an, der meinte, dass ich direkt ins Krankenhaus soll. Das hab ich dann auch gemacht und wurde auch nach den Untersuchungen in den OP geschoben. Es hatte sich schon ordentlich Blut in der Bauchhöhle angesammelt. Ich konnte es gar nicht so schnell realisieren... Es ist echt die Hölle... Warum müssen Frauen sowas durchmachen? Das ist doch nicht normal... Körperlich geht es langsam wieder besser... aber seelisch... wie kann man das verarbeiten???

Wie habt ihr das geschafft?

Ich habe jetzt natürlich Angst, dass es noch mal zu einer ELSS kommt. Mein Frauenarzt hat mir jetzt erstmal die Pille für 3 Monate verschrieben... Dadurch soll mein Körper sich langsam wieder einstellen... Ich hatte ja vorher das Glück, dass meine Eierstöcke nicht richtig funktionierten... musste Medikamente nehmen und dann endlich klappt es und es kommt zur ELSS. Da fragt man sich doch glatt, ob man immer die Arschkarte (sorry) zieht...

Kinderkriegen und -machen soll doch eigentlich Spaß machen und schön sein... ich hab irgendwie nur noch schiss... noch mal so`ne OP und die leidigen 4 Tage im KH möchte ich nicht mitmachen....

Beitrag von laemmchen78 24.06.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

ich kenne das auch...bei mir es fast genauso.

Ich habe Abends aufeinmal furchtbare schmerzen bekommen...wozu ich sagen muss ich hatte genau 7 tage vorher ne Ausschabung wegen FG in der 11SSW und dachte es kommt daher.

Mein Mann den Notarzt gerufen...sofort ins Krankenhaus und schon lag ich im OP...Bauchraum auch schon voller Blut...Eileiter geplatzt. Sie hatten übersehen das noch ein Baby da war das im Eileiter hing.

das ist mittlerweile 8 Jahre her und ich habe jetzt 2 gesunde Kinder aber leider auch #stern. Aber ich habe fast genau 1 jahr nach meiner ELSS eine gesunde tochter auf die Welt gebracht.

Lass dir zeit und rede viel drüber..das hilft. viele versuchen solche sachen totzuscheigen aber das bringt meiner meinung nach nix. es ist besser drüber zu reden. Nimm dir zeit für dich und deinen körper und du wirst sehen es geht bald wieder bergauf.

Ganz liebe Grüße
Natascha

Beitrag von lenilou 24.06.10 - 22:22 Uhr

liebe melli!

was soll ich sagen, ausser: ich verstehe dich leider so gut :(
auch ich habe fast dasselbe erleben müssen, vor mittlerweile 11 wochen ist es passiert. auch not-op, auch viel blut verloren und es war nicht ungefährlich für mich...

ich hab auch nur noch schiss und weiss gar nicht wie ich jetzt mit dem kiwu umgehen soll. ich will mir sowas auch nie wieder antun müssen.

besonders dein letzter absatz trifft mich daher direkt ins herz. ja, eigentlich sollte es spaß machen, glücklich machen...

ich wünsche dir alles gute. gib dir zeit es zu verarbeiten. es wird leichter mit der zeit, aber die narbe auf der seele wird wohl für immer bleiben.

alles liebe
lenilou

Beitrag von tarra 25.06.10 - 08:09 Uhr

Liebe melli

Auch ich reihe mich ein, bei denen die dir sagen müssen, ich weiss genau wie du dich fühlst.

Beim ersten mal war es ganz genau so. Not-OP Blut im Bauchraum, ich bin ständig zusammengebrochen. Mein Leben hing am seidenen Faden....

Meine Mens hat sich sehr schnell nach der OP normalisiert und wir übten weiter. Sehr viel habe ich darüber geredet, das half mir sehr, aber auch der Austausch hier im Forum. Es gibt einen extra ELSS Club.......

Ich wünsch dir alles Gute und drück dir die Daumen dass es bald klappt!

Alles Liebe
Tarra

Beitrag von cloud09 25.06.10 - 12:34 Uhr

Hallo Melli,

ich kann Dich nur zu gut verstehen. Hatte im November auch eine ELSS und leider insgesamt schon 4 #stern chen.

Am 12. Juni, also gerade erst, habe ich mein letztes Sternchen ziehen lassen müsse. Ein Frühabort.

Nun muß ich in eine Abortsprechstunde/KiWuKlinik, damit man abklären kann, warum die Krümel nicht bleiben können.

Es ist wirklich so wie Du sagst, eigentlich sollte es Spass machen bei der Familienplanung. Aber ich hab auch nur Angst, dass wieder etwas schief geht!!!

Wünsche Dir alles Gute!

LG
Jenny