U3 und Hueftdysplasie wer kennt sich aus?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von maxi4188 24.06.10 - 19:44 Uhr

hallo hatten heute die U3 meine maus ist

Geburt 54 cm 4150 gramm
U2 50 cm 3540 gramm
U3 57 cm 4900 gramm


aber sie hat eine Hueftdysplasie am dienstag muss ich mit ihr zum ortopäden dann wird sie wohl breitgeschient habe ein bild gesehen das sieht so schlimm aus

wie lange kann ich denn damit rechen bis es ausgeheilt ist?


lg maxi mit maurice 21M. + kira 5 wochen

Beitrag von ley09 24.06.10 - 19:52 Uhr

hey maxi,unser alex hatte das auch!er hat sich dieses spreizteil immer runtergestrampelt!also die träger,er hat so lange gezappelt bis sie oben runter waren und er die beine lang machen konnte!
ich hab ihn ständig in der manduca gehabt und es hat super geklappt!!!!!!hatten grad die abschlussuntersuchung(nach einem jahr pause in dem ich ihm aber immernoch viel getragen habe)und es ist alles super!
also ich kann dir empfehlen deine maus viel zu tragen(beco oder tragetücher gehen natürlich auch)eventuel such dir ne trageberaterin
glg und viel glück ley

Beitrag von maxi4188 24.06.10 - 19:57 Uhr

ne manduca habe ich schon dann werde ich mir wohl angewöhnen sie fast nur noch dadrin zu tragen

danke

lg maxi mit maurice 21M. + kira 5 wochen

Beitrag von aeni 24.06.10 - 19:53 Uhr

Huhu,

für viele klingt 5 Wochen nach wenig...für ein Baby mit HD ist es schon viel...weißt du die Winkel? Oder den Grad der HD?
Schade, dass sie erst jetzt festgestellt wurde...wenn gleich bei der U2 ein US gemacht worden wär, dann könnte die Behandlung jetzt schon fast vorbei sein...rechne damit, dass es mindestens 2 Monate dauert...nora hatte 2monate ne Tübinger, 2 wochen ne pavlik ( lass dir die nicht aufdrehen) und dann nochmal gute 6 Monate ne Tübinger...dann war 3 Monate Ruhe und dann nochmal 3 Monate ne lauflernschiene...

Je nachdem wie dein Arzt behandelt kannst du alle möglichen schienen fürs Kind kriegen...aber ne pavlik is wirklich der größte Mist! Und wenn möglich, dann schau dass ihr KG nach bobath bekommt und nicht nach vojta...es tut dem Kind zwar nicht weh, aber es schreit wie am spieß...:(

falls du fragen hast melde dich bei mir oder bei irina76...die hat das auch alles durch...ganz schlimm...mit 7 ops etc...aber das ist wirklich die Ausnahme...

Lg und alles gute

Beitrag von maxi4188 24.06.10 - 19:59 Uhr

kann nur sagen was im U heft steht

links: lllb
rechts: llc/D


sagt dir das was?


lg maxi mit maurice 21M. + kira 5 wochen

Beitrag von aeni 24.06.10 - 20:08 Uhr

Ja, das sagt mir "nicht gut"...

IIIb bedeutet, dass Das Gelenk dezentriert ist und eigentlich schickt ein Arzt einen dann direkt in die Klinik weil das Gelenk eingerenkt werden muss...

IIc heißt, dass Die Hüfte gefährdet ist...is nicht ganz so schlimm wie D aber auf dem weg dahin...
D bedeutet, dass das Gelenk noch nicht ganz dezentriert ist, aber trotzdem schnell behandelt werden sollte...am besten durch ruhigstellung mit Gips...wir hatten dafür die pavlik...aber wie gesagt, da drehst du durch...

Ich denk also, dass die Hüfte zwischen IIc und D ist...

Ich Find die "Behandlung" mit manduca etc auch gut, aber bei so einer schweren HD muss eine Schiene/ ein Gips hin...da ist die tragentherapie zu lasch...

Ich reg mich über deinen Arzt auf...der hätte dich sofort zum Ortho bzw. In die Klinik schicken sollen!

Wo kommst du her?

Beitrag von aeni 24.06.10 - 20:10 Uhr

Ich empfehl dir diese Seite: http://kinderhueftdysplasie.de

Beitrag von maxi4188 24.06.10 - 20:15 Uhr

ich komme aus siegburg bei bonn liegt das

ortopäden termin haben wir wie gesagt am dienstag den termin hat auch er gemacht damit es schneller geht ja dann bin ich mal gespannt was da raus kommt danke dir


lg maxi

Beitrag von aeni 24.06.10 - 20:36 Uhr

Solche ärzte liebe ich...ich hab Ärger gekriegt vom Orthopäden, weil der Arzt den Termin gemacht hat und nicht gesagt hat, dass es dringend ist...und wir hatten zu Beginn "nur" IIb

kannst du nicht schauen ob du morgen noch hinkannst oder hat's bei euch ne orthopädische Klinik? Dann Ruf da an und frag ob du kommen kannst...und schildere die Diagnose von kinderazt genau!

Beitrag von skabiose 24.06.10 - 20:17 Uhr

hallo maxi!

meine tochter hat auch eine Hüftdysplasie auf der linken seite sogar eine hüftluxation. Johanna ist jetzt 3monate und hat gleich ein tag nach der geburt eine Spreizhose bekommen,die sie 4wochen 24h getragen hat. bei der u3 wurde sie schlechter eingestuft und wir wurden gleich ins kh geschickt. da lag sie eine woche in einem Overheadextension. Das war wirklich schrecklich. jetzt ist sie schon seit 8wochen in einem beckenbeingips.... es ist auch nicht toll,anfangs war es der absolute horror für mich...mittlerweile haben wir usn dran gewöhnt. bei der letzt untersuchung haben wir auch ein superergebnis bekommen, wo die ärzte nicht mit gerechnet hätten. noch 2-4 wochen dann haben wir dei gipsbehandlung hinter uns. anschließend muss sie die spreizhose nochmal 4-8wochen tragen. aber das ist harmlos imgegensatz su dem rest der behandlung.
in einem punkt kann ich meiner vorrednerin nicht zustimmen.johanna wird nach vojta behandelt und schreit keineswegs... ihr gefällt es,wenn sie nicht grad hunger hat ;-)
ich denke da reagiert einfach jees kind anders....

vielleicht zum vergleich für dich johanna hatte rechts 3c und war links bei 4a....und nun sind wir bei 2a und 2b,also super ergebnis... es ist nicht schön udn nicht eifnach, aber später freut man sich eifnach nur noch das die kleinen wieder gesund werden

drücke die daumen,das es schnell vorrüber geht und alles gut wird...
kannst dich auch gern melden.... hatte letztens auch ein posting wegen hüftdysplasie geschrieben zumaustausch,leider wenig antworten bekommen (2)..
ganz liebe grüße sabrina und johanna (heute genau 3monate)

Beitrag von aeni 24.06.10 - 20:33 Uhr

Huhu

also bei uns schreit jedes Kind während vojta...anscheinend ist das normal ud gehört dazu...das hört erst auf wenn die Kinder älter sind und verstehen was passiert...guck mal:


Das Schreien des Säuglings in der Vojta-Therapie

Der therapeutisch gewünschte Aktivierungszustand äußert sich bei Säuglingen während der Behandlung oft durch Schreien. Dies führt bei Eltern verständlicherweise zu Irritationen und lässt sie vermuten, dass sie ihrem Kind „weh tun“. Schreien ist in diesem Lebensalter jedoch ein wichtiges und adäquates Ausdrucksmittel der kleinen Patienten, die so auf ungewohnte Aktivierung reagieren. In der Regel ist nach einer kurzen Eingewöhnungszeit das Schreien nicht mehr so intensiv und in den Übungspausen sowie nach der Therapie beruhigen sich die Säuglinge direkt. Bei größeren Kindern, die sich sprachlich äußern können, tritt Schreien ebenfalls nicht mehr auf.

Da kannst du froh sein, dass dein Kind nicht schreit...ich bin teilweise fast verzweifelt weil sie so geschrien hat...:-(

lg

Beitrag von ley09 24.06.10 - 20:18 Uhr

oh oh du das klingt aber gar nicht gut!!!!ich glaub das muss gegipst werden!vielleicht kanst du ja schon mal in ne klinik fahren mit diesem befund!es zählt ja jeder tag!"nur"mit tragen kriegst das so glaub ich nicht hin!wir hatten auf beiden seiten 52grad!
viel glück ley

Beitrag von aeni 24.06.10 - 20:27 Uhr

Schade, dass der Arzt da sehr lasch ist...solche sind mir die liebsten...und ich bin auch der Meinung, dass man eine HD sieht...vorallem ärzte sollten das...und vorallem bei einer dezentrierung...

Ich würde auch schauen, dass ich so schnell wie möglich in Ne geeignete Klinik komm...hier wäre das die olgaklinik in Stuttgart...jeder Tag zählt!

Beitrag von anela- 24.06.10 - 20:01 Uhr

Bei unserem Zwerg wurde auch schon bei der U2 der Ultraschall gemacht. Waren nicht so viel Grad und wir haben es mit Breitwickeln in ein paar Wochen hinbekommen.

Ich hatte früher gleich einen Tag nach der Geburt eine Spreizhose. Ich weiß nicht wie lange, habe aber mit ihr mit 10,5 Monaten laufen gelernt.

Beitrag von ronja478 24.06.10 - 21:06 Uhr

Hallo,

meine kleine hatte auch eine Hüftluxation und sie trägt jetzt seit 9 Wochen eine Pavlik-Bandage.
Zuerst war ich auch geschockt, aber das ist lange nicht so schlimm wie ein Gips oder so eine fiese "Düsseldorfer".
Meine Tochter ist ganz zufrieden mit der Pavlik und immer fleißig am strampeln, daher dürfen wir auch nächste Woche auf eine Tübinger umsteigen.

Wünsch dir viel Erfolg und kann dir nur raten: Mach dich nicht schon vorher total verrückt.

LG Ronja

Beitrag von aeni 24.06.10 - 21:54 Uhr

Schön, dass die pavlik bei euch klappt...bei uns ging's garnicht...
Mach dich nur drauf gefasst, dass sie die Tübinger dann nimmer mag...da kann sie ja nichtmehr strampeln...:(

lg

Beitrag von babylove05 24.06.10 - 23:17 Uhr

Hallo

haben die sich bei der geburt um 4 cm verrechnet oder wieso ist deine Maus bei der geburt groesser gewesen als bei der u2 ??

Lg Martina