Wasser und Milch :)))

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elly-megges 24.06.10 - 20:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

seit dem 17.06.2010 bin ich nun auch hier bei Euch#ole

So habe da mal 2 Frage an Euch.

1.) Hatte in der ss sehr viel Wasser inden Händen-Finger-Beine und Füße.
Wenn ich Morgens ausfstehe bin ich klitsche nass geschwitzt,so heftig das ich mir das Wasser von der Stirn wischen kann. Schwitze ich gerade das Wasser aus??

2.) Morgens wenn ich aufstehe,bin ich voller Muttermilch,stecke vorm Bettgehen schon immer 2 Stilleinlagen in den Still-BH. Das Tropft da förmlich raus,was macht Ihr dagegen??

Ich danke Euch für die Antworten.

LG elly-megges mit Lennox Noel Andreas#verliebt

Beitrag von scheelchen 24.06.10 - 20:50 Uhr

Hallo!
Erstmal herzlichen Glückwunsch!
Zu der ersten Frage kann ich Dir leider nichts sagen, das hatte ich zum Glück nicht. Das Schwitzen kann natürlich auch einfach vom Wetter oder der Hormonumstellung kommen.
Aber das mit der Milch hatte ich auch ganz arg am Anfang, war morgens auch oft nass. Ich fand das anfangs ziemlich doof! #aerger Aber es stellt sich nach und nach ein mit der Milchproduktion, nach einigen Wochen/1-2 Monaten ging das wieder ganz gut, also einfach abwarten!
Liebe Grüße und viel Spaß mit Deinem Kleinen! #blume

Beitrag von sammy75 24.06.10 - 21:05 Uhr

Hallo,
ein Chefarzt in der Gynäkologie und Geburtshilfe hat uns damals in der Ausbildung gesagt: " Eine Wöchnerin muss stinken und schwitzen!" Echt wortwörtlich ;-). Hört sich krass an, aber was er meinte war, das sich die Wöchnerinnen nicht einpafümieren sollten und das das Schwitzen im Wochenbett völlig normal ist. Bei der einen mehr, bei der anderen weniger. Das gibt sich bald wieder! Auch die Milchproduktion pendelt sich ein.

LG Steffi mit Max(34 Monate) und Jonathan(8 Monate)

Beitrag von fonziemay 24.06.10 - 21:12 Uhr

hej du,

also ich hab nach der geburt auch geschwitzt wie blöde, obwohl ich keine wassereinlagerungen hatte. liegt meiner meinung nach an den hormonen. direkt nach dem stillen war mir übrigens immer eisekalt, kurz darauf hab ich dann geschwitzt wie blöde - und das im winter, war schon sehr nervig.

ausgelaufen bin ich gerade am anfang auch ganz schlimm, aber das tu ich jetzt immer noch zuweilen. ich schlafe immer ohne bh (besser für die brüste, wenn sie luft bekommen und auch nicht so druck haben - dadurch riskierst du im zweifelsfall nämlich nen milchstau!), also eigentlich ganz nackt #hicks habe inzwischen aber eine unglaubliche perfektion entwickelt, mit einer mullwindel in der hand so zu schlafen, daß zumindest das bett nix mehr abkriegt. beim stillen halte ich die mullwindel immer gegen die brust, die grad frei ist, danach lege ich sie mehrfach gefaltet vor beide brüste und drehe und wende mich im bett immer so, daß sie dort auch bleibt - klappt, wie gesagt, super ;-) habe auch immer ersatz neben dem bett legen, falls ich so sehr auslaufe, daß ich nen frischen auslaufschutz brauche. ansonsten kannst du aber froh sein, daß du ausläufst und sich das nicht staut - auch wenn es nervt, morgens naß und klebrig aufzuwachen...