Will man zu viel ? Wie sehr ihr das ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von krtecek 24.06.10 - 21:40 Uhr

Guten Abend,
ich wollte euch um eure aufrichtige Meinung bitten. Gestern schrieb hier eine Userin in Ihrer Überschrift: Ihr könnte mich bis (Name des Monats) in die Psychiatrie behalten (ähnliche Überschrift)

Sie hatte ein paar Stunden ihren Zwerg nicht gespürt. Daraufhin habe ich mich gemeldet und gesagt, dass ich die Überschrift für unangebracht finde und insbesondere, dass es vllt mal gut wäre, den Arzt aufzusuchen, wenn man schon soweit denkt.

Am Mittag noch ein Beitrag, dass sie zum Arzt geht. ich antwortete, dass es mich wirklich freut.

Jetzt zu meinem ,,Problem´´ ( na ja, ob man es so nennen soll)

Ich habe mir Sorgen gemacht (verstehe es selber nicht, geht mch auch nichts an), alles am Abend durchglättert..nichts..Heute 12 stunden gearbeitet...und jetzt schaue ich extra den ganzen Tag und nichts gar nicht..keine Rückmeldung...

Jetzt habe ich eine Frage an euch. Betrachtet ihr es eigentlich als eine formelle höflichkeit, wenn schon jemand von einer Psychiatrie psricht...dass er sich dann zurückmeldet und bescheid sagt..oder will man eigentlich zu viel ??? Diese Person ist mir (uns) eigentlich zu nichts verpflichtet und trotzdem denke ich manchmal an eine ,,Gemeischaft´´ der Schwangeren ..Eine Gemeinschaft, die zumindest im Frühchenform herovrrgend funktioniert..

Darf man sich eigentlich an sich solche Beiträge nciht zum Herzen nehmen, nicht zu ernst...oder wäre eine ganz kurze Rückmeldung angebracht..

Ihr sagt bestimmt: Die hat ja Probleme...ich bin leider dank meiner ersten Schwangerschaft für bestimmte Themen sensibiliset und wenn jemand zu harten ausdruck für eigenes wohlbefinden benutzt (ich bin am Ende...Psychiatrie), dann berührt es mich einfach...

Wie sehr ihr es ?

Lieben Dank, Krtecek

Beitrag von francie_und_marc 24.06.10 - 21:44 Uhr

Hallo Krtecek!

Mir geht es manchmal ähnlich. Da macht man sich die Mühe zu antworten und recheriert eventuell sogar noch im www für einen User. Oder macht sich einfach Gedanken, wie es demjenigen geht und man bekommt keine Antwort von der/dem Poster/in. Ich finde es schade und deshalb antworte ich auch viel weniger auf Fragen. LG Franca

Beitrag von carlos2010 24.06.10 - 21:44 Uhr

Ich denke, die besagte Userin ist mit Ihrer Wortwahl unsensibel umgegangen und kann Deine Gedanken nicht nachvollziehen weil sie sich darüber einfach keine Gedanken weiter macht.
Wahrscheinlich hast Du im Leben etwas erlebt, was das Wort "Psychatrie" bei Dir andere Dinge auslöst als bei anderen, die mit so einer bezeichnung leichtfertiger umgehen.
Ärger´Dich bitte nicht weiter darüber, nicht jeder ist so feinfühlig.

Alles Gute#klee

Beitrag von krtecek 24.06.10 - 22:53 Uhr

Ich bedanke mich bei dir. ja es stimmt 1:1, was du gesagt hast..

Ich habe an sowas nciht gedacht und herlich gesagt bin manchmal bei anderne Ausdrücken auch unsensibel...Vielen Dank

Beitrag von willma84 24.06.10 - 21:45 Uhr

Wieso schreibst Du Ihr nicht einfach ne PN??

Beitrag von thalia.81 24.06.10 - 21:45 Uhr

Ich habe gestern Abend noch mal einen Beitrag von ihr gelesen, dass alles okay ist.

Beitrag von connie36 24.06.10 - 21:48 Uhr

hi
ich schreibe auch manchmal " bis alles in trockenen tüchern mit der ss ist, lande ich bestimmt in der klapse".....das denke ich, ist eine ganz normale floskel.
ich gehöre mit sicherheit nicht in eine, aber mich macht der schwebezustand einfach irre.
morgen habe ich denn endlich den kontroll us.
lg conny 6. ssw

Beitrag von binecz 24.06.10 - 22:02 Uhr

Hallo Krtecek #winke

Du, mach dir nichts drauß und nimm es dir vor allem nicht zu Herzen. Du bist hier im www unterwegs und die Leute...naja, gibt so ne und solche, von daher.

Und das Andere sind die Hormone #liebdrueck

Beitrag von krtecek 24.06.10 - 22:55 Uhr

Danke dir. Ja, das vergesse ich manchmal, das wir im www sind. Es stimmt vollkommen.

NOchmals danke schön, für die ein paar Worte.

Beitrag von krtecek 24.06.10 - 22:58 Uhr

Ich bedanke mich sehr für eure lieben Worte. Ich bin eigentlich auch kein Unschuldsengel, manchmal ärgern mich hier manche Beiträge, dass man die Feinfühllligkeit vollkommen verliert.

nur ich hätte mih gemeldet..aber jeder ist doch anders..

Nochmals lieben Dank an JEDE von EUCH!!!! Es hat mir wirklich geholfen.

Beitrag von eowyn77 24.06.10 - 23:10 Uhr

Hi,

sie hat sich zurückgemeldet:

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2689558.

Beitrag von krtecek 24.06.10 - 23:43 Uhr

Schrecklich, dann ist es am Ende mein Problem mit Computer. Ich habe urbia vorher zweimal noch durchgeforstert und nihts gefunden und auch diesen Link kann ich nicht öffnen. d.h. am Ende liegt es sogar an mir. Danke dir.

Beitrag von kiki-2010 24.06.10 - 23:28 Uhr

Ganz ehrlich, das ist ein Internet-Forum! Zwar mag es sein, dass es der ein oder andere User als sehr "privat" empfindet und sich in entsprechende Postings emotional stark einbringt aber das ist nunmal das Internet und das diese Foren sind weitesgehend anonyme Sammelstellen verschiedener Interessensgemeinschaften.

Ob Wortwahl, Wahrheitsgehalt oder Mitteilungsbedürfnis... Es bleibt jedem selber überlassen wann und wieviel er von sich mitteilt.

Wenn Du ehrlichen, intensiven Ausstausch suchst und auch eine wahre Resonanz zu Deiner Meinung willst, dann ist die Wahrscheinlichkeit groß im Internet enttäuscht zu werden.

Ich würde niemals erwarten zu einer Person in einem Internet-Forum eine "richtige Bindung" aufzubauen. Demnach nehme ich Wortwahl und Meinungen hier auch nicht allzu ernst. Es ist gut, sich zu informieren, kurz und bündig bei Problemen aber bei ernsthaften seelischen Angelegenheiten würde ich mir als letztes Rat in einem Forum suchen. Ich kenne hier keine Menschen persönlich und weiß nicht wer am anderen Ende sitzt.
Es ist ehrenwert, dass Du Dir solch eine Mühe machst aber es besteht halt ein großes Risiko, dass die Menschen am anderen Ende der Leitung nicht so eine Ernsthaftigkeit an den Tag legen.

Nimm es nicht persönlich und steigere Dich da nicht allzu sehr rein (gerade dann, wenn Du auf gewisse Themen sensibel reagierst), ernsthafte Bindungen findet man selten vor dem Computer....

Alles Gute!

Beitrag von mumpelkopf 25.06.10 - 07:22 Uhr

/sign :)