Trocken werden Kind muß so oft Pullern normal?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hasimaus81 24.06.10 - 23:03 Uhr

Hallo
Ich wollte gerne mal wissen wie das ist beim trocken werden.Mein Sohn wird im September 3 Jahre.Seit 2 Wochen ca. lassen wir die Windel tags über weg.Wenn er untenrum gar nix anhat sagt er bescheid und läuft sogar alleine zum Topf/Toilette.Sofern er nen Slip an hat läßt er es einfach laufen,aber komischer weise nicht immer manchmal sagt er auch Felix aa und wenn wir ihm dann rauf setzen wollen läuft er weg.Also er merkt es wenn er muß.
Naja mein eigentliches Problem ist er muß so oft Pullern er geht immer alle 15 - 20 Minuten und es kommt dann immer was mal mehr mal weniger.
Nun wollt ich wissen ob das normal ist oder ob andere Kinder in dem alter länger durch halten.
Ich kann so mit ihm ja nie Unterwegs ohne Windel gehen weil alle 15 Minuten findet man ja keine Toilette.Und wenn er komplett angezogen ist macht er ja in die Hose.

Ist das denn normal oder nicht?
und beim Mittagsschlaf die Windel weg lassen geht auch nicht,Er geht immer Pullern bevor er schlafen geht und wenn er dann nach 2 Stunden ausgeschlafen hat ist die Pampers richtig voll.

Das Problem bei uns ist das er bis zum Kindergartenstart im September trocken sein soll sagte die Leiterin und wenn er es nicht ist bekommt er trotzdem keine Windel um sondern ich soll genug Wechselsachen mitgeben,aber bei so oft Pullern muß ich ja nen ganzen Kleiderschrank mit nehmen.

Bin echt ratlos.Wäre dankbar über ein paar Infos wies bei anderen Kindern ist.

Ach so trinken tut er eigentlich normal sind immer so ca.1-1,2 Liter jetzt wo es warm ist.

Danke!
lg hasimaus81 mit Felix fast 3 und Leonie 10 Monate

Beitrag von traenchen 24.06.10 - 23:34 Uhr

also ich kann dir sagen dass es normal ist dass unsere kiddis so oft pullern.... leon (2,5) ist auch ein normaler trinker kann zum teil alle 5 minuten rennen.... und war vor kurzem zufällig mit ihm zum arzt ( er macht kein AA mehr seit dem er trocken ist) und habe auch mal gefragt ob es normal ist dass ich mit ihm so oft renne... und meine KIÄ meinte dass es absolut normal wäre.... haben halt noch nicht so wie wir die kontrolle die blase zu halten.... also mach dir mal keinen kopf.... ich darf auch rennen und bekomme trotzdem kein kilometergeld....


LG TRaenchen dir dir hoffentlich weiterhelfen konnte ;-)

Beitrag von hasimaus81 25.06.10 - 09:18 Uhr

Hallo
Danke für deine Antwort.Die hat mir schon sehr weiter geholfen.
Na dann heißt es wohl Augen zu und durch.
lg hasimaus81

Beitrag von corona 25.06.10 - 00:47 Uhr

Hallo,

kann Dir nur von uns berichten, dass ich die ersten paar Tage (zumindest gefühlt) fast nur auf bzw. neben ;-) der Toilette verbracht habe! Und es kam immer was.
Zum einen fand sie es super auf Toilette zu gehen und zum anderen glaube ich, dass sie zwar sehr gut anhalten konnte bzw. ganz genau wusste, dass sie muss, aber auf der Toilette nicht so einfach "loslassen" konnte. Also auf die Toilette und vor lauter Freude "da kommt ja was-is das vielleicht cool!" war der Strahl dann abgebrochen und der nächste aufregende Schritt (Toilettenpapier etc.) stand an. Logisch, dass die Blase nicht leer war und sie prompt ein paar Minuten später wieder das Gefühl hatte "Ich muss mal!". Hatte sich aber relativ schnell erledigt und war unterwegs seltsamerweise nie ein Problem #kratz.
Beim Mittagsschlaf müssen wir auch jetzt noch oft einfach schnell sein! D.h. sobald ich sie höre, gehe ich ins Zimmer und auch gleich mit Ihr aufs Klo. Während sie schläft passiert eigentlich nichts, aber so beim Aufwachen, noch so halb verpennt gings manchmal in die Hose bzw. ins Bett. Und das obwohl sie uns am Anfang sogar nachts geweckt hat um aufs Klo zu gehen!#schock Das ist aber auch vorbei und nachts hat sie auch nach wie vor eine Windel an, die manchmal trocken und manchmal voll ist.
Also ums zusammen zu fassen: bei uns war die Entspannung am Anfang das Problem und Bücher ankucken hat uns geholfen. Da sie supergerne liest, war das dann auch noch ein zusätzlicher Antrieb aufs Klo zu gehen...
Lass Dich nicht verrückt machen, einen Extra-Kleiderschrank nur für Felix wird bestimmt nicht nötig sein!;-)


Viele Grüße

corona

Beitrag von hasimaus81 25.06.10 - 09:21 Uhr

Hallo
Danke für deine Antwort.
#danke
lg hasimaus81