wiedermal schlaflos wegen Schwiemu

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von connie4 25.06.10 - 03:02 Uhr

Sorry, ich weiß, das leidige Thema Schwiemu...mich nervts ja selbst, aber sie schafft es immer wieder mich total aus meinem Alltag zu werfen...

Sie kommt immer in den unmöglichsten Situationen vorbei und wirft mich aus der Bahn!!! Mir gehts an 10 Tagen gut, ich hab alles im Griff (habe 3 Kinder), am 11. Tag gehts schief und wer steht "ganz plötzlich" vor der Tür??? SCHWIEMU!!! Ich komm mir nur noch doof vor!

Um meine 2 Kleinen kümmert sie sich überhaupt nicht, nur um den Großen - den nimmt sie mir jedesmal weg!!
Die Ferien haben gerade begonnen und sie hat schon alles mit ihm verplant (Ausflüge usw).
Über die Schule ist sie auch immer bestens informiert (sie hat ne Arbeitskollegin welche ihr Enkel in der gleichen Klasse hat - welch Glück!). Bei allen sonstigen Events (Oma Opa-Tag oder sonstige Schul- bzw- KIGA_Aufführungen sitzt sie immer in der 1. Reihe!!! Selbst wenn sie mal zum Martinsfest oder zu sonstigen banalen Lampion-umzügen nicht eingeladen ist, kommt sie dann breit grinsend mit ihrer Nachbarin vorbei!!!

Schon als Baby hat sie ihn ständig durch die Gegend geschleppt und ihren Bekannten "vorgeführt" ("Connie Du mußt Dich ausruhn-ich nehm ihn Dir mal ab!!!!").
Nun, bei meinen 2 Kleinen muß ich mich scheinbar nicht mehr ausruhn!!!
Is mir ja recht so, klappt besser ohne sie. Nur komm ich absolut nicht damit klar, daß mein Großer ihr nicht vorhandenes 2. Kind spielen soll!!! (Mein Mann ist Einzelkind und sie hätte sich ja "soooo gerne noch ein Kind gewünscht")

Heute -wie immer im passenden Moment- wollte ich gerade mal mit meinem Sohn im Garten ne Runde Fußball spielen. Er ist sonst nachmittags oft bei Freunden (welche dummerweise auch noch in ihrer Straße wohnen), und heute hatte er mal nix ausgemacht und ich mich gefreut, daß ich auch mal Zeit mit ihm verbringen kann.
Kommt se net um die Ecke "ach, ich war nur grad in der Nähe war erledigen hahaha" und erzählt natürlich gleich meinen Großen, daß ja "der Erik grade bei ihr geklingelt hat und spielen mit ihm wollte". Also was passiert? Mein Großer sich gefreut, "Juhu, da geh ich jetzt mit Oma zum Erik Fußballspielen". Sohn weg, Oma weg und ich sitz wie immer da wie betröppelt.
Ich heul dann jedesmal und komm mir vor wie der Volldepp!
Nach meinen 2 Kleinen fragt se net.
Ach ja, und für nächste Woche hat sie schon tolle Ausflugspläne mit meinem Sohn geschmiedet! Ich hock wie immer mit den 2 Kleinen zuhaus.
Tolle Ferien!!!

Vermutlich werdet ihr mir jetzt antworten, wieso ich mich den auch so blöd anstelle! Ihr habt sogar recht! Ich bin ansonsten ein durchaus intelligenter Mensch, nur bei Ihr knallen regelmäßig meine Sicherungen durch und ich komm mir vor, als wär ich ein unmündiges Kind!
Natürlich möcht ich für mein Kind auch "nur das Beste" (jetzt übernehm ich schon ihre doofen Sprüche!!!) und lass ihn halt mit ihr mitgehen. Ich will ja nicht klammern - macht sie ja schon genug!!! Aber ich ärgere mich, weil es eigentlich nicht okay ist.

Wie schaffe ich es bloß, auch in Ihrer Gegenwart meinen sonst so gut funktionierenden Verstand zu behalten??? Ich hasse mich schon selbst für so ein doofes Verhalten

Gruß, Connie

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 05:34 Uhr

Du bist doch die Mutter dann hau mal auf den Tisch auch wenns schwer ist und sag an dem Tag geht es nicht da macht ihr schon was.....

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 07:26 Uhr

Ich versteh Dich nicht wirklich - Du jammerst, dass Du mit den Kleinen Zuhause hockst, klingst aber nicht so, als hättest Du außer dem Fußball spielen im Garten etwas für die Ferien geplant.

Wenn Ihr anderweitig verplant seid, muß die Großmutter eben verzichten aber das Fußball-Ballspiel klingt, als wärest Du ein bockiges Kind, dem man den Spielpartner weggenommen hat...

LG

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 07:28 Uhr

Jep, und wenn ich was mit MEINEM Kind plane dann ist es geplant und die Oma kann andersmal was unternehmen....Manche machen sich die Probleme selbst

Beitrag von 6woche.1 25.06.10 - 07:54 Uhr

Hi


Wieso läst Du dir das gefallen? Meine Schwigereltern sind auch so ein Fall. Ich habe auch 3 Kinder. Janic ist ja der beste,kann vieles,ist ja soo intelegent etc. Aber das vieles was er macht normal ist in seinem Alter daran denken sie nicht. Mein Mann muss bald operiert werden und muss dan 1-2 Woche im Krankenhaus bleiben. Mein Schwiegervater sagte dan zu meinem Mann "Janic ist dan eh bei uns"mich hat keiner Gefragt. ABer das können sie sich gleich abschminken. Janic geht garantiert NICHT für 1-2 Wochen zu Ihnen,das hat viele Gründe.


1. Kocht sie nicht jeden Tag frisch


2. Geht sie nicht regelmässig an die frische Luft

3. Schimmelt das Gemüse im Kühlschrank gerne mal vor sich hin,oder das Gemüse ist statt knackig gummig aber sie kocht es trotzdem noch *WÜRG*


4.Immer wenn Janic mal 1,2 Tage dort war,ist er Zuhause frech,hört kein Wort,ist total aufgedreht und hat dan zimlich zugenommen. Mein Mann hat Ihnenn schon oft gesagt das Janic nicht jeden Tag Hot-Dog etc essen sol,und auch nicht zu viel Süssigkeiten aber gemacht wird es nicht. Und an Gewisse Regeln müssen sich auch Oma und Opa halten.



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von gh1954 25.06.10 - 08:12 Uhr

>>>Ich hock wie immer mit den 2 Kleinen zuhaus.
Tolle Ferien!!! <<<

Das liegt doch an dir, ob du zu Hause hockst oder nicht.

Ich kann nicht erkennen, wieso deine Schwiegermutter schuld daran ist, wenn du dich nicht bewegst.

Beitrag von mansojo 25.06.10 - 08:21 Uhr

hallo,

ich kann auch nix dramatisches erkennen

wie groß ist denn der altersunterschied zwischen den kindern
vielleicht meint sie er sit zu groß für die kleinen und langweilt sich nur?

was hast du denn für die ferien geplant
wenn sie diese einfach durchkereutzt musst du den mund aufmachen

wie sieht dein mann das ganze

lg manja

Beitrag von simone_2403 25.06.10 - 12:09 Uhr

Hallo

Hast du ihr schon mal auf den Kopf zu gesagt das du es Scheiße findest das sie die 2 Kleinen nicht mit einbezieht?

lg

Beitrag von gismomo 25.06.10 - 13:15 Uhr

Hallo Connie,

ich kenn das so gut! Meine Schwiegermutter ist auch so. Ich werde nie vergessen, dass sie mir meinen ältesten Sohn damals quasi "weggenommen" hat, als ich mit dem zweiten Kind schwanger war. Ich konnte fast nur liegen und hab jeden Tag geheult, weil ich meinen großen Sohn so vermisst hatte. Ich hab das Allernötigste im Haushalt gemacht und hatte dann keine Kraft mehr für meinen Sohn. Ich hab mich so danach gesehnt, mit ihm wenigstens mal wieder ein Spiel zu machen und wenigstens kurz Zeit nur für ihn zu haben. Glaubst du, sie hat nur ein Mal gesagt: "Komm, ich helf dir eine halbe Stunde im Haushalt, dann kannst du dich in dieser Zeit um deinen Sohn kümmern?" Anstelle dessen hat sie freudestrahlend meinen Mann und meinen Sohn zu sich nach Hause genommen, damit ich "Ruhe" habe. Und ja, sie WUSSTE, dass ich völlig am Boden war und einfach keine Kraft hatte, mich deshalb mit ihr auseinanderzusetzen, und hat das schamlos ausgenutzt.

Es war echt schwierig für mich, und sobald mein zweites Kind da war und es mir wieder besser ging, kam es zu einem Riesenkrach zwischen uns. Ich hab meinen großen Sohn drei Wochen lang nicht zu ihr gelassen, als ich wieder gesund war, und wir haben uns richtig gestritten.

Danach war eine Zeit lang Funkstille, und irgendwann haben wir einigermaßen einen Weg gefunden.

Heute ist sie manchmal auch noch so, vorzugsweise wenn es mir mal nicht so gut geht. Aber ich kann mich wehren.

Dir fällt schon auf, dass sie unter dem Deckmäntelchen des "Ich will dir ja nur helfen" total egoistisch ist, oder? Meine Schwiegermutter war auch so. Ich hab es ihr mal direkt auf den Kopf zugesagt: Dass es Egoismus von ihr ist und dass sie sich in Dinge einmischt, aus denen sie sich herauszuhalten hat. Dass ich die Mutter bin und entscheide, und es MEIN Kind ist. Das so offen ausgesprochen zu hören, hat sie echt geschockt. Sie hat geheult (das war während unseres Streites), und danach war erst Mal Funkstille. Aber seitdem passt sie besser auf, wie sie sich mir gegenüber verhält. Davor hat sie mich immer untergebügelt, zwar immer alles ganz freundlich und nett, so dass ich mich schwer wehren konnte - aber seitdem hab ich das Gefühl, dass sie mich ernst nimmt.

Für dich noch ein Tipp: Was macht dein Sohn denn total gern? Eis essen? Wenn du sicher bist, dass er das noch gerner macht als mit ihr mitgehen, würde ich in der Situation knallhart sagen: "Oh, wir wollten gerade zusammen ein Eis essen gehen, vielleicht klappt es ja anders mal mit dem Fußball spielen."
Oder - hab ich bei uns so gemacht - ich hab einfach gesagt: "Heute geht es nicht, ein anderes Mal vielleicht. " Kommt aber drauf an, wie dein Sohn reagiert, wenn er dann heult und auf dich wütend ist, hast du nichts gewonnen.

Außerdem würde ich an deiner Stelle bewusst Aktionen mit deinem Sohn einplanen, in denen ihr nicht zuhause seid und was Schönes miteinander macht. Dann kann sie nicht dazu kommen.

Ein Tipp: Agieren kommt VOR Reagieren. Das musste ich bei meiner Schwiegermutter auch erst lernen. Heute sprech ich sie konkret an, ob sie mir da und da die Kinder abnimmt. Ich sage z.B. "Nächste Woche am Mittwoch hab ich einen Arzttermin. Kannst du da die Kinder nehmen? Den Rest der Woche haben wir schon verplant, da können die Kinder nicht zu dir kommen." Nur so funktioniert das bei so dominanten Personen wie deiner Schwiegermutter! Klare Ansagen!

Wie alt sind deine kleinen Kinder? Frag sie doch mal deutlich, ob sie z.B. am Dienstag die Kleinen nehmen kann, da du mit deinem großen Sohn weg bist. Wenn sie ja sagt, ist alles geritzt. Wenn nicht, gehst du mit allen drei Kindern weg, und ihr seid einfach nicht zuhause, wenn sie kommt. Macht einen schönen Ausflug miteinander!

Ganz wichtig ist, dass du die Aktive bist. Ich musste das auch erst lernen und hab mich von meiner Schwiegermutter überfahren lassen. Und letzten Endes kamen wir um den Streit nicht herum, weil sie einfach nicht akzeptiert hat, dass ich das Sagen habe, wenn es um meine Familie geht. Aber du sitzt am längeren Hebel! Glaub mir, sie will keinen Streit mit dir, weil sie weiß, dass sie keine Chance hat, die Enkel zu sehen, wenn du es nicht erlaubst. Sag dir das immer wieder, das hilft dir, die Sache durchzuziehen.

Manche Leute sind so, die brauchen klare Ansagen und einen Schuß vor den Bug, damit sie kapieren, dass sie anderer Leute Grenzen nicht immer einrennen können.

lg
K.

Beitrag von lisa-marie040984 18.01.11 - 10:28 Uhr

Hallo ihr Lieben...
Ich weiß garnicht wo ich anfangen soll...Ich habe nämlich auch eine von der Sorte "Schwiegermutter" die mir wirklich den letzten Nerv rauben.Deshalb kann ich Conni ganz gut verstehen...!!!
Ich hoffe ich bekomme ein paar Antworten und oder nen bisschen Zuspruch dass ich keine Glucke bin oder so.
Also ich fang dann mal so an dass ich nun seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen bin...Bei uns ging eigentlich alles ziemlich schnell.Schneller Urlaub, schnelles Zusammenziehen und schnell der Nachwuchs. Mein Sohn ist nun 3 Monate alt und unser ganzer Stolz und Leben. Aber ich denke ihr Mütter wisst wovon ich spreche.
wenn ich nun über seine Mutter anfange zu erzählen, könnte ich eigentlich anfangen nen Buch zu schreiben. Also kann mein Beitrag etwas länger werden.
Also, als ich schwanger wurde habe ich mich gewundert dass keinerlei Interessen von seinen Eltern kam. Keiner hat gefragt wie es mir geht wie die Schwangerschaft verläuft und und und...
Nun ist Luis da und ich krieg ne Krise... Die Mutter meines Freundes mischt sich in allem ein wo sie sich nur einmischen kann...
Wenn Luis im Maxicosi liegt und schläft lassen wir ihn auch weiterschlafen. Sobald der nen Muks macht, geht die hin und holt den raus.Ohne was zu sagen. Fragen muss die ja nicht aber was sagen.Schließlich bin ich die Mutter und mein Freund nun mal der Vater.
Das macht die auch wenn die bei uns zu Besuch ist.Geht einfach ins Kinderzimmer.Schnell ohne dass ich ne Chance habe bei meinem Kind zu sein.
Wenn ich meinen Sohn gewickelt habe und wieder anziehe, hängt die auch übner Luis und zieht schon mal die andere Seite an. Zuppt noch mal an der Mütze rum, weil vielleicht sitzt die ja falsch....
Das treibt mich alles in den Wahnsinn...Abends liege ich wach und gehe alles noch mal durch und rege mich wirklich so auf..!!!!
Wir wurden gefragt ob wir Dankeskarten zur Geburt verschicken. Wir wollten das nicht machen auch aus Kostengründen und dann haben wir gedacht gut ist...Aber Pustekucheb. Am 31.12. kamen die vorbei und haben uns Dankeskarten gezeigt, in unserem Namen, und gesagt dass die die verschickt haben! Ohen uns zu fragen, ohne dass wir die sehen konnten und vorallem an Leute, die wir garnicht kennen!!!!!
Dann kommt das Thema TAufe jetzt auf. Wir möchten unseren Sohn katholisch taufen lassen-mir wäre lieber evangelisch-aber das geht nicht.
Wir haben gesagt dass wir denen demnächst bescheid sagen wegen Termin und dass wir das in kleinem Rahmen machen wollen-muss dazu sagen ich bin Griechin udn habe eine sehr große Familie- udn danach Essen gehen wollen. Da kam direkt von denen: Dann ruf ich hier beim Italiener an und bestell nen Tisch! Wo wir dann gesagt haben dass wir noch nicht wissen wo wir essen gehen.Wir haben usn noch nicht entschieden. "Ja aber ihr wisst doch dass das da lecker ist, ich versteh nicht wieso ihr dann nicht da hin gehen wollt!!!!"
Boah ich sag euch...Langsam staut sich da so einiges zusammen...
Dann wollte meine Schwiegermutter den Kleenen ins Bett bringen. Muss dazu sagen er schläft schon durch und schläft am liebsten auf der linken seite und ohne Spieluhr und so. Das habe ihr ihr gesagt und bin raus aus dem Zimmer...Wenn die Spieluhr nämlcih an ist, heult der rum weil er nicht schlafen kann...Aber jede Mutter weiß natürlich wie ihr eigenes Kind "tickt". Gut..Also ich stand in der Küche und habe Essen vorbereitet und was höre ich?? Erst die Spieluhr und dann mein Sohn der sich dann komplett eingeschrien hat weil ihn das halt stört..Ich konnte da nichts zu sagen...Absolut nicht..Ich kann euch noch mehr Sachen erzählen und schreiben...Aber erst einmal genug denke ich ;)
Naja...Jetzt frage ich mich, wieso übergeht die das was ich sage und führt mich vor al Mutter? Kann mir das einer sagen? Wird sich auch aufgeregt wieso ich mein Kind noch nicht über Nacht da lasse!! Jedem selkbst überlassen aber mein baby ist 3 Monate alt und ich habe noch das Gefühl für ihn da sein zu müssen udn ich glaube dass keine Mutter der Welt Rechenschaft ablegen muss wieso weshalb und so...
Muss nohc sagen dass sie mit 19 schwanger wurde und als mein Freund 6 Wochen alt war, wieder arbeiten gegangen ist. Er ist bei seiner Oma aufgewachsen....

Ständig schwirren mir die Gedanken durch den Kopp und ich werde noch bescheuert...
Aber ich bin froh dass ich nicht alleine bin ;)