abgeheilte Thrombophlebitis, nun Schmerzen im Oberschenkel, evtl. Hebi

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel2405 25.06.10 - 05:48 Uhr

Guten Morgen ihr Lieben,

ich versuche mich möglichst kurz zu fassen.

Bis letzten Mittwoch mußte ich mir - aufgrund einer Thrombophlebitis (oberflächliche Thrombose) über dem rechten Knie - Heparin spritzen. Das Gerinnsel löste sich gut auf und der Doc kontrollierte am Donnerstag nochmal die tiefe Beckenvene, ob sich da auch wirklich nichts gebildet hat. Laut ihm ist alles in Ordnung und es besteht kein weiterer Handlungsbedarf - Kontrolle im Oktober.

Am Montag wachte ich morgens auf und konnte kaum laufen, weil ich so ein reißendes Muskelkatergefühl im rechten Innen-Oberschenkel hatte. Hab dann gleich Magnesium genommen, weil ich dachte es wären evtl. die Muskeln. Die Stelle tut aber nun immernoch weh, auch auf Druck - ich darf also nicht rankommen. Wenn ich sitze und dort fühle, fühlt es sich an wie eine leichte Verhärtung (ist am anderen Bein nicht). Gestern Abend zog der "Schmerz" bis in die Leiste.

Meine erste Vermutung war, dass ich falsch gelegen habe. Da ich Rückenprobleme/Ischiasschmerzen habe und mich manchmal kaum bewegen kann, würde es mich nicht wundern wenn es damit etwas zu tun hat. Ich habe seit Montag auch verstärkt Probleme mit dem Rücken, habe das Gefühl dass ich mich verrenkt habe?!

Oder könnte das eine Thrombose sein? Ich meine, ich war vor einer Woche beim Arzt und der gab grünes Licht. Ich trage auch täglich Kompressionsstrümpfe, weil ich sofort eine Entzündung bekomme wenn ich die Dinger nicht anziehe.

Ich weiß garnicht so recht wie ich mich nun verhalten soll. :-(

LG Ina

Beitrag von freetattoo79 25.06.10 - 07:00 Uhr

guten morgen ina
also ich hatte 2003 eine dreifach trombos im knie oberschenkel u becken u ich muss bei jeder schwangerschaft hebarin spritzen ab der 14ssw bis eine woche vor ende ich kann dir nur raten noch ne andere meinung einzuholen weil durch den trombos das blut zu dick wird u das baby dann wahrscheinllich nicht richtig versorgt wird dewegen spritz ich auch damit das blut gut fliesen kann
lg katrin

Beitrag von hebigabi 25.06.10 - 07:40 Uhr

Geh heute nochmal zum Arzt und lass es kontrollieren, denn damit ist ja nicht zu spaßen.

Wenn nichts ist bist du wenigstens auf der sicheren Seite.

LG

Gabi