Ich weiß mit kein Rat mehr

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von summer247 25.06.10 - 06:39 Uhr

Mein Sohn ist jetzt fast 6 Monate und hat ständig mit festen Stuhl zu tun. Manchmal ist es s schlimm das er dabei Weinen muss:-( Mach schon in seiner Flasche immer 20 ml mehr rein Milchzucker tue ich auch rein. Ach so er bekommt Hipp Pre Bio. Und wenn ich Brei mache ist immer 1 Löffel Butter mit dran. Und zusätzlich Flüssigkeit nimmt er mir nur Nachts ab am Tage garnicht. Kann mir jemannd noch ein Tip geben was ich noch machen kann.#kratz

Beitrag von tina-mexico 25.06.10 - 07:19 Uhr

Hallo,

ich würde es mit einer anderen Milch probieren. Meine Tochter bekommt Milumil 1, die macht sehr flüssigen Stuhl wie bei Stillkindern. Vorher hatte sie auch schlimme Probleme.
Versuch mal Rapsöl an den Brei zu machen und Gemüse/Obst Sorten zu geben die stuhlauflockernd sind (keine Möhren, keine Bananen).

Viele Grüße
Tina

Beitrag von sparrow1967 25.06.10 - 07:22 Uhr

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/milchzucker.html

Laß um Himmels Willen den Milchzucker weg!! Und mit Wasser sollte mand die Nahrung auch nicht verdünnen - also mehr Wasser als angegeben.

sparrow

Beitrag von summer247 25.06.10 - 07:46 Uhr

Kann das wirklich manchmal an der Milchliegen das er so festen Stuhl hat?

Beitrag von sparrow1967 25.06.10 - 07:58 Uhr

Am Milchzucker, den du noch dazu gibst.

Die Milch wechseln kann auch helfen. ies dir einfach die Zusammensetzung der verschiedenen Milchen durch.


sparrow

Beitrag von dalia86 25.06.10 - 07:51 Uhr

hi,

Milchzucker und vor allem Butter (Kuhmilch -> Allergierisiko, nimm lieber ein raffineriertes Öl) würde ich weglassen. Meine Tochter ist jetzt 6,5 Monate alt und bekommt seit knapp 4 Wochen Brei. Sie hat sich, als wir Kartoffel dazugenommen haben anfangs sehr schwer getan, stopft bei ihr enorm. Ich koche ihren Brei selbst und habe jetzt erstmal den Kartoffelanteil reduziert, nach 2-3 Tagen war es besser. Seit ein paar Tagen bekommt sie aus dem selben Grund immer nach dem Essen oder am Nachmittag ein paar Löffel Birnenbrei, das Zeug wirkt bei uns Wunder.
Mit der Flüssigkeit haben wir zum Glück kein Problem, meine Kleine liebt ihren Trinklernbecher und trinkt auch schon sehr schön daraus. Vielleicht wäre das auch ein Tipp für euch, alternativ könntest du ihm auch während dem Füttern dazwischen ein paar Löffel Wasser "unterjubeln" oder einfach den Brei flüssiger machen.
Welches Gemüse futtert dein Sohn denn?

LG, D.

Beitrag von summer247 25.06.10 - 08:02 Uhr

Wir haben die letzte Zeit Kartoffel mit Möhren oder Kohlrabi gegeben ich koche selber

Beitrag von dalia86 25.06.10 - 08:21 Uhr

evtl liegt das Problem darin. Möhre stopft, Kohlrabi bläht. Zwar reagiert da jedes Kind unterschiedlich, aber manche sind auf sowas sehr sensibel. Probiert evtl mal Zucchini, Pastinake oder Kürbis, das ist schonender für die Verdauung.
Wie lange hat er das Problem denn schon, kam das etwa zeitgleich mit der Beikost oder dem Einführen einer neuen Gemüsesorte?

Beitrag von trinchen.h 25.06.10 - 08:24 Uhr

Guten Morgen,

ich kenne das Problem mit dem Stuhlgang auch.
Also bei uns hat Möhre und auch Pastinake am Anfang sehr gestopft. Mittlerweile geht es besser. Vielleicht auf Kürbis umschwenken oder Zucchini.

Wir haben auch Hipp Bio gefüttert. Bin dann auf das Hipp Probiotisch (die rosa Packung) umgestiegen und seit dem ist der Stuhlgang top. Wäre vielleicht auch eine Überlegung wert.

Liebe Grüße

Beitrag von summer247 25.06.10 - 08:33 Uhr

Hab ebend mal die Zusammenstetung von Hipp Pre Bio durchgelesen und dort sind ja garkeine Ballaststoffe drinne in Milupa Pre ja