nachts alle 3 Std Geschrei

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von tweety111 25.06.10 - 07:16 Uhr

Guten Morgen,

meine Kleine (6 Monate) hat eigentlich immer toll durchgeschlafen, wahrscheinlich bin ich da etwas verwöhnt #hicks.

Seit ein paar Tagen wacht sie nachts alle 2 Std auf und schreit. Manchmal schläft sie dann aufm Arm wieder ein, aber sobald man sie in die Wiege legt brüllt sie wieder los #schrei.
Ich nehm sie dann zu mir ins Bett und leg sie an (wird voll gestillt) und da schläft sie dann wieder ein. Nach 2 Std das selbe wieder.

Was hat sie nur? Wird sie nicht mehr satt oder ist es wegen den Zähnen? Tagsüber kommt sie alle 3-4 Std zum stillen und ist eigentlich überhaupt nicht quengelig.

Vllt könnt ihr mir nen Tip geben!

Lg Miri #sonne

Beitrag von christianeundhorst 25.06.10 - 07:59 Uhr

Hallo Miri,
es ist doch völlig normal, daß ein Kind ( erst recht mit 6 Monaten ) mindestens alle 2 Stunden gestillt werden will. Daran ist nichts ungewöhnlich! Das nächtliche stillen ist gut und sehr wichtig für Dein Kind und es ist genau richtig es zu Dir ins Bett zu legen, denn da kann es jederzeit an die Brust ohne daß Du groß aufwachen musst. Daß Dein Kind also nachts stillt ist etwas gesundes und richtiges! :-) Bei Kindern ( egal wie groß ) kannst Du nie sagen: bisher war es so, warum ist das jetzt anders? Es wird sich alles immer wieder verändern, weil Dein Kind wächst und sich auch verändert :-p Alles sind nur "Phasen" Sei es beim schlafen, essen, spielen, stillen..... egal was, alles verändert sich immer wieder. Das gehört dazu. Dein Kind hatte wohl eine phase in der es durchgeschlafen hat. Nun ist die vorbei. Dein Kind wird größer, verändert sich und hat andere Bedürfnisse ( z.B. nachts stillen ). Frieda hat in dem Alter oft nachts dauergestillt. Da hab ich am besten geschlafen, weil das nächtliche stillen sehr entspannende Hormone freisetzt :-)

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 23 1/2 Monate

Beitrag von tweety111 25.06.10 - 11:16 Uhr

Hey

danke für deine liebe Antwort!!

Jetzt komm ich grad vom KiA, von der U5. Alicia hat kein gramm zugenommen seit der U4 #schmoll.

Müssen anfangen mit Gläschen. Hab allerdings keinen Plan was ich machen muss da ich mich noch nie damit beschäftigt hab.

Lg

Beitrag von christianeundhorst 25.06.10 - 22:07 Uhr

Hallo Du,
da kann ich Dir gleich Entwarnung geben! Der KIA hat - wie so viele - keine Ahnung vom stillen! Muttermilch hat viel mehr Kalorien als jedes Gläschen und wenn Dein Kind zunehmen soll dann sollte es viel Muttermilch trinken ( was es ja offensichtlich tut, da es nun auch nachts stillt.....) und nicht etwas essen!
Gläschen geben ist totaler Quatsch, denn Dein Kind kann gar nicht genug essen um davon zuzunehmen! Muttermilch ist da sehr viel nahrhafter!
Du könntest - zur Sicherheit - eine ausgebildete Stillberaterin hinzuziehen, um auszuschliessen, daß er falsch trinkt. Du findest eine unter www.lalecheliga.de oder www.afs-stillen.de
Guten Rat findest Du auch unter www.babyperspektive.de.
Ansonsten: weiter stillen, möglichst viel ( Tag und nacht ) und nicht kalorienarme Gläschenkost geben!

Hast Du noch Fragen? Ich helf Dir gern wenn ich kann :-)

Liebe Grüße,
Chris mit Frieda Lina 23 1/2 Monate

Beitrag von schwilis1 25.06.10 - 09:28 Uhr

mit 6 monaten hatten wir so ne phase wo elias stündlich wach wurde. einfach weil es einfacher war hab ich ihn einfach angedockt und wir haben beide weitergeschlafen. dann hoerte es plötzlich auf. und er kam wieder alle 3 std... jetzt mit 8 monaten haben wir wieder so ne phase :D

alles normal und gut so wie es ist. nimm den druck raus, dein kind müsse jetzt durchschlafen und arbeitet einfach hand in hand (oder nippel in Mund?)
so dass jeder den schlaf bekommt den er braucht