Freund vom Mann geht fremd..

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von die wissende 25.06.10 - 07:52 Uhr

Hallo,

ich dreh noch durch..
..es ist nicht meine Baustelle aber trotzdem beschäftigt es mich so...

Die ganze Geschichte möchte ich hier nicht erzählen,
ums kurz zu machen-der beste Freund meines Mannes fängt gerade etwas mit einer anderen an.
Die beiden haben letzten Monat geheiratet,warum versteht keiner,dass die Beziehung nicht gerade toll läuft weiß jeder.
SIE hat sich auch unheimlich verändert,ich komme schon länger nicht mehr mit IHR klar.IHN mag ich unheimlich gern doch was er da macht ist nicht fair.
SIE weiß von diversen SMS,weiß,dass die beiden sich geküsst haben,mehr ist (noch) nicht gelaufen.
Gestern war er hier und meinte er würde jetzt etwas mit seinem ,,Mäuschen''(ich nenn es mal so,ist 10Jahre jünger) anfangen.
Ich kann IHN verstehen,dass er sich bei so einem Hausdrachen etwas anderes sucht.Bei dem Mäuschen kann er lachen,was er zu hause nicht mehr ,,darf''.
Aber warum heiratet man dann?
Hätte er genügend A.. in der Hose gehabt,hätte er die Hochzeit abgesagt.
Hätte er jetzt genügend A.. in der Hose,würde er sich spätestens jetzt trennen,doch dazu fehlt ihm der Mumm.
Ich finds sch.. und ich wünschte er hätte mir das nicht erzählt.
Auch wenn ich mit IHR nicht mehr klar komme,belogen uund betrogen zu werden verdient keine!!
Wir kennen die Beiden schon seit vielen Jahren(mein mann noch viel viel länger) und unternehmen auch häufiger etwas zusammen.
Jetzt sagt mir mal bitte wie ich IHR demnächst in die Augen schauen soll,wenn ich weiß was da abgeht.Sagen werde ich nichts .Was würdet ihr tun?Lächeln und einen auf friede freude eierkuchen machen?
Ihr vielleicht einen anonymen Hinweiß zukommen lassen?So mit dem Hinweiß ,,ich hab deinen Mann mit einer anderen gesehen''.Details müssen die beiden eh unter sich klären...
ER gibt immer an,dass er bei uns ist wenn er sich mit ihr trifft.Stimmt ja auch,danach ist er immer für fünf min hier und ruft seine Frau dann an damit sie nichts merkt.
Verdammt...es geht mich nun wirklich nichts an..beschäftigt mich aber schon..
Was würdet ihr machen?

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 08:04 Uhr

Raushalten, er ist erwachsen und kann das wohl selbst regeln alles andere würde mehr als stress geben und eure Freundschaft kaputt gehen

Beitrag von die wissende 25.06.10 - 08:06 Uhr

Hach...ich dachte mir dass so etwas kommt...
Danke..auch wenns mir nicht leicht fallen wird...

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 09:48 Uhr

;-) Ich habe mich eingemischt und was war das Ende? Alle waren sauer auf mich, die olle hat sich mit Ihrm Mann vertragen dem war es egal wie oft sie fremdging ;-) Werd mich hüten mich jemals wieder einzumischen

Beitrag von stefan.s. 25.06.10 - 11:01 Uhr

[Alle waren sauer auf mich]

Hier müsste man doch sagen: Who cares?/Na und?

[dem war es egal wie oft sie fremdging]

Was für ein Schlapi-Schwanzi.

Ehrlich, ich hoffe, dass die niemals Kinder bekommen. Sorry, auch wenn Du noch mit denen befreundet bist.

[Werd mich hüten mich jemals wieder einzumischen]

Sollte es nicht so sein, dass man sich eher vor solchen Leuten hüten soll?

Wenn die Frau schon ihren Mann mit jedem anderen betrügt, ihre beste Freundin es weiß, dann würde ich mich fragen, wieso man die Gefahr hier sieht? Die hätte auch keine Probleme damit, wenn die eine Affaire mit dem Freund der besten Freundin beginnen würde - oder irre ich mich?

Und wenn ich z.B. hören würde, dass meine Freundin ihre beste Freundin ständig deckt, dann wäre auch mein Vertrauen in meine Freundin irgendwo zerstört (ich würde ja wissen, dass sie sich gegenseitig decken werden).

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 11:15 Uhr

Ne bin ich nicht mehr, sie hatten da schon 4 Kinder ;-) Ich habe sie unfreiwillig gedeckt und ihr dann klar gesagt das nächste mal sag ich das sie nicht bei mir ist ;-)

Beitrag von stefan.s. 25.06.10 - 11:33 Uhr

Ist die Trennung für dich schwer gefallen?

Ehrlich, solche Menschen würden nichtmal halt machen vor einer Affaire mit dem Freund/Freundin/Ehemann/Ehefrau des besten "Freundes".

Am Ende kommt es noch so, dass man die noch deckt (und der/die eigene Mann/Frau auf Montage/Arbeit ist #rofl ), aber man selbst der Betrogene ist.

[und ihr dann klar gesagt das nächste mal sag ich das sie nicht bei mir ist]

Richtige Entscheidung.

Beitrag von petra1982 25.06.10 - 11:42 Uhr

Von meiner Freundin? Nein ich bin für Ehrlichkeit in einer Beziehung und kann sowas nicht mit meinem Gewissen vereinbaren ;-) Die Alibis waren ja unbesprochen, er rief mich an ja wo wir seien ? Ich wusste das sie sich per internet mit Männern verabredet hat, aber nicht das sie sagt sie sei mit mir los.....Und ich wollte mich da nicht einmischen aber wurde reingezogen und das geht gar nicht......

Naja, wie gesagt die sind heute noch zusammen, und ich war die Dumme....seitdem schau ich bei der Freundeswahl genauer hin ;-)

Beitrag von stefan.s. 25.06.10 - 11:55 Uhr

Ich persönlich, finde es überhaupt nicht, dass Du die Dumme warst. Natürlich wurdest Du hier ausgenutzt, aber das passiert ab und zu (zudem warst ja nicht für das Fremdgehen verantwortlich).

Die einzigen dummen, sind doch die beiden.

Die geht ihm ständig fremd und er verzeiht es ihr.
Vielleicht hat sie schon Kuckuckskinder ihm untergejubelt - wer weiß?
Außerdem was ist das für eine Beziehung, wenn sie fremdgeht
und erstmals auf eifersüchtig macht, aber im nachhinein alles in Ordnung findet?

Ehrlich, ich würde da lieber ein Singleleben haben, als in soeiner Beziehung zu stecken.

Beitrag von die wissende 25.06.10 - 12:35 Uhr

#danke
Genauso schätze ich SIE AUCH EIN

Beitrag von polar99 25.06.10 - 08:14 Uhr

Hallo,

ich würde mich da raushalten.

IHM aber auch mal sagen, dass ich Bauchschmerzen bei der Sache habe, weil man ja davon weiß und so iregndwie in eine Lage gebracht wird, die Gewissensbisse mit sich bringt.

lg polar

Beitrag von die wissende 25.06.10 - 12:37 Uhr

#danke
habe ihm schon meine Meinung dazu gesagt,wo wie ichs hier geschrieben habe.Lügen werde ich nicht..höchstens ein ,,keine Ahnung'' werde ich sagen,mehr nicht.(das muss ich ihm aber noch sagen)..
Oh mann..tolle Ehe..

Beitrag von lichtchen67 25.06.10 - 09:05 Uhr

Ich kann und konnte mit solchen Situationen auch immer sehr schlecht umgehen und letztendlich hat es fast immer dazu geführt, dass ich irgendwann mit "diesen Leuten" keinen Kontakt mehr hatte. Ich mag mir das nicht angucken, anhören und das nicht mal wissen und dann noch das "Ursprungspaar" vielleicht gemeinsam erleben #zitter.

Machen kannst Du nicht viel... maximal mit ihm sprechen, dass Du das verhalten scheiße findest. oder darum bitten, dass Du von Mäuschen nichts mehr hören möchtest, weil es Dich belastet.

Aktiv in die ehe einmischen und evtl. mit seiner Frau sprechen geht gar nicht finde ich.

lichtchen

Beitrag von die wissende 25.06.10 - 12:40 Uhr

#danke
Ich weiß echt nicht wie ich mich verhalten soll,wenn beide demnächst mal wieder da sind..denke die werden schon dieses We hier auftauchen..
Am Besten ich sag GAR NICHTS...könnte ja eine fiese Erkältung mit Heiserkeit haben;-)
Aber traurig ist es echt..

Beitrag von ronjaerika 25.06.10 - 09:11 Uhr

Wenn du mit der Sache ein Problem hast, dann kläre als erstes mit ihm, dass ihr nicht als Alibi herhalten möchtet. Das würde mich persönlich mehr stören. Der Rest ist das Problem von ihm, seiner Frau und dem Mäuschen.

Beitrag von asimbonanga 25.06.10 - 10:57 Uhr

Hallo,

Nichts.
Ich hätte damit kein Problem-zumal die Ehefrau keine enge Freundin von dir ist.
Wenn dem so wäre ,wollte ich nicht als Alibi herhalten.
Frag doch mal euren Freund wie ihr euch verhalten sollt und sag ihm, das du damit ein Problem hast.


L.G.

Beitrag von coppeliaa 25.06.10 - 11:31 Uhr


auch raushalten.

und mir überlegen ob ich als alibi herhalten möchte (ich persönlich wäre nur bei notfällen damit einverstanden, auf dauer sicher nicht).

lg

Beitrag von stefan.s. 25.06.10 - 11:37 Uhr

Was sind Notfälle?

Seid mal ehrlich, dass sind doch alte Geschichten, die man zu genüge kennt. Wenn der Partner misstrauisch wird, nützt es auch nicht zu sagen, dass man bei einer Freundin übernachtet hat (wer soll das noch glauben?).

Wenn der Mann nicht genügend Eier in der Hose hat, wird er sich nichts anmerken lassen, aber es wissen. Wenn nicht.......

Beitrag von coppeliaa 28.06.10 - 10:49 Uhr


"Was sind Notfälle?"

was weiß ich, der eine ruft verzweifelt an und meint so ungefähr "gestern war ja feier, und mir angesäuselter depp ist da was passiert. ich finds ja selbst scheiße, aber schatzi ist gerade schwanger und ich will sie damit nicht belasten..."

also echte einzelfallentscheidungen. und selten. und auch da müssts ich mir gründlich überlegen.

Beitrag von simone_2403 25.06.10 - 12:32 Uhr

<<<<Was würdet ihr machen? >>>>

Raus halten.

Beitrag von ug2712 25.06.10 - 13:29 Uhr

Da du sie ja nicht besonders magst, würde ich an deiner Stelle nicht mit ihr darüber reden.
Aber ich würde nicht als Alibi herhalten.
Das hätte ich von Anfang an klar gesagt.
Jetzt ist es natürlich etwas schwierig, ihr seid ja bereits ein festes Alibi. Seht zu, dass ihr da wieder heraus kommt.
Wenn ihr nicht mehr zur Verfügung steht, könnt ihr evtl. sogar erreichen, dass sich die Fronten bald klären...

Beitrag von averna_doreen 25.06.10 - 13:34 Uhr

Raus halten. Ggf. klar stellen, dass man keine Alibis liefert.

Vermutlich würde es hier so laufen, dass der Kontakt zu diesem Paar langsam einschlafen würde.

Viele grüße,
Avi