Frage zu Katzen und Abstillen

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 10:15 Uhr

Hallo liebe Urbia-Gemeinde.

ich frage heute fuer eine Freundin, habe von Katzen leider garkeine Ahnung:

Die Katze von meiner Freundin hat vor einigen Wochen Junge bekommen, die sie gestern dann abgeben konnte (die Tiere sind nun 10 Wochen alt).
Die Mutter hat die Kitten immernoch gestillt.

Muss sie da nun noch etwas beachten?
Muss die Katzen nun Tabletten bekommen zum abstillen?

Wie gesagt, ich habe leider keine Ahnung, und sie hatte nun auch das erste Mal Junge...

Liebe Gruesse

CR

Beitrag von kimchayenne 25.06.10 - 10:18 Uhr

Hallo,
schade das Deine Freundin einfach mal Katzen vermehrt ohne Ahnung zu haben.Die Kitten wären besser noch mindestens 2 Wochen bei der Mama geblieben.Die mIlch bleibt von alleine weg,soviel wird es eh nicht mehr sein wenn die Kitten wirklich schon 10 Wochen alt sind.Ich hoffe für die Katze das es der erste und letzte Wurf war.
LG KImchayenne

Beitrag von -kopfsalat- 25.06.10 - 10:18 Uhr

die Kitten wurden noch gestillt und dennoch abgegeben? #augen

Deine Freundin sollte ne Tablette gegen Blödheit bekommen.

Salat

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 10:32 Uhr

...und die Katze schleunigst kastrieren lassen, wenn sie nicht schon wieder tragend ist....

LG

Beitrag von sternenzauber24 25.06.10 - 11:48 Uhr

Danke, Salat!

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 12:01 Uhr


Auch das werd ich ausrichten...:-)
Wenn die denn dann mal erfunden wird gaebe es aber so einige, die davon gebrauch machen sollten :-p


Danke Dir!

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 10:24 Uhr

Warum fragt sie das nicht vorher?
10 Wochen sind deutlich zu jung, das absolute Mindestalter sind 12 Wochen, besser aber 14 und wenn die Kleinen noch gesäugt wurden, ist es um so schlimmer.
Sie sollte sich jetzt in erster Linie Gedanken darum machen, dass die Kleinen zu früh abgesetzt wurden und nicht vollständig sozialisiert sind als um das Gesäuge der Mutter.
Ich hoffe, sie hat die Kitten nicht auch noch in Einzelhaltung gegeben.

Gruß,

W

PS: Du schreibst "das erste Mal" - sie will das hoffentlich nicht wiederholen???

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 11:11 Uhr

Hey.

Danke fuer deine Antwort.

Die Katzen sind alle zusammen abgegeben worden.
Alle 3 in eine Family.

Und die Katze wird nun kastriert.

Lg.

CR

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 11:15 Uhr

Na hoffentlich ist sie nicht schon wieder tragend!

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 11:16 Uhr


Sie haelt sie nun am besten drin, bis sie zum arzt geht.

Testet der Arzt das vorher, ob sie wieder tragend ist?

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 11:49 Uhr

Ähm, sie hat sie die letzten 10 Wochen raus gelassen?
Dann geht mal aus, dass sie wieder tragend ist.

Sie sollte umgehend einen Termin für NÄCHSTE WOCHE vereinbaren und den TA darauf hinweisen, dass sie Freigang hatte, dann kann er vorher abtasten, ob sie tragend ist und wie weit sie ist und ob sie noch kastriert werden kann!

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 11:58 Uhr


Oha.

Ich werde das so weitergeben.
Den Termin beim TA hat sie schon.

Ich frag jetzt einfach mal fuer mich:

Ich meine, mal gelesen zu haben das Katzen nur 2 x im Jahr schwanger werden? Im Fruehjahr und im Herbst? Ist wahrscheinlich schwachsinn, oder?

LG,
und danke Dir fuer die Auskuenfte,

CR

Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 12:02 Uhr

Ja, ist Schwachsinn!
Sie werden dann tragend, wenn sie rollig erfolgreich gedeckt werden :) und oft sind sie kurz nach der Geburt wieder rollig, was bei säugenden Freigängerinnen den Haltern im Gegensatz zu den Katern gar nicht auffällt!

LG

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 12:07 Uhr


Okay.

auch interessant zu wissen.
Dann bin ich gespannt was der TA am Montag sagt.

lG,

CR

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 11:08 Uhr

Hallo,

nein, die Kitten waren nicht geplant!

Die Katze ist freigaengin und schwanger nach Hause gekommen.
Jetzt wird sie erstmal sterilisiert, logischerweise.

Sie moechte keine Kitten mehr, wollte auch keine, es war halt ungeplant!

Wie gesagt, ich habe von Katzen keine Ahnung, habe nur einen Hund.

Danke fuer die Antworten.

Liebe Gruesse CR ;-)

Beitrag von sternenzauber24 25.06.10 - 11:54 Uhr

"nein, die Kitten waren nicht geplant"

Klar waren die geplant, ansonsten läßt man keine potenten Tiere Draussen rumgeistern #augen

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 11:55 Uhr


Nein,

die waren nicht geplant.
Eher war es gedankenlos die Katze nicht zu sterilisieren und trotzdem nach draussen zu lassen.

Dass das dumm war, weiss sie.

Sie hat draus gelernt!

Beitrag von sternenzauber24 25.06.10 - 12:00 Uhr

Tut mir leid, so dumm kann niemand sein. Man weiß doch wie das mit den Bienchen und Blümchen so läuft, da kann mir keiner erzählen das dies nicht geplant war, und dann noch zu dieser Jahreszeit.

Aber dumm stellen ist dann einfach!

Beitrag von che-raya 25.06.10 - 12:05 Uhr


Ich denke wirklich dass das Gedankenlosigkeit war.

Die haelt zwei Katzen, die eigentlich staendig draussen sind.
Der Kater ist bereits kastriert und die Katze wird es jetzt auch.

Bringt ja nix.

Aber ich denke sie hat draus gelernt. Ich werd Ihr eure Antworten hier in jedem Fall zeigen.

Die Katze bleibt jetzt drin und geht am Montag zum TA.
Wenn sie dann wirklich wieder tragend sein sollte werden wir fuers naechste Mal bescheid wissen. Wenn nicht wird sie gleich sterilisiert.


Beitrag von windsbraut69 25.06.10 - 12:10 Uhr

Der TA kann auch trotz Trächtigkeit noch kastrieren, wenn sie noch nicht so weit ist.
Angesichts der Katzenschwemme und Ahnungslosigkeit Deiner Freundin, würde ich das in Absprache mit dem TA auch machen lassen.

Für die Katze ist es ja auch kein Spaziergang, so kurz nacheinander 2 Würfe zu bekommen.

LG

Beitrag von sternenzauber24 25.06.10 - 11:52 Uhr

Na Prima, 10 Wochen sind viel zu früh, das sollte man doch wissen wenn man schon vermehren muß.

Die Katze hat auch nicht mehr gestillt, sondern die Kleinen haben in dem Alter noch ihr Nuckelbedürfnis und es tritt auch noch Milch aus. Ich weiß auch nicht was die Frage mit den Abstilltabletten soll, man geht ja wohl mal automatisch beim Tierarzt vorbei!

Ich versteh auch nicht warum man sich Katzen hält wenn man keine Ahnung von ihnen hat, ich fahre auch kein Auto ohne Führerschein.

Beitrag von utetor 25.06.10 - 16:30 Uhr

Ich versteh auch nicht warum man sich Katzen hält wenn man keine Ahnung von ihnen hat, ich fahre auch kein Auto ohne Führerschein

Oh Gott, braucht man jetzt schon Katzenabitur um eine Katze zu halten?
Hatte schon mein ganzes Leben lang Katzen und lerne jetzt noch dazu.
Einige überteiben aber auch mit ihrer Kritik.

Oft denke ich, viel mehr Leute sollten Katzen haben. Sie würden von ihnen eine Menge über den Umgang mit Menschen lernen.
von Barbara Rütting

Soviel dazu ! Ute G.

Beitrag von sternenzauber24 26.06.10 - 08:21 Uhr

Gewiss nicht, aber wenn man so gar keine Ahnung hat ist das auch total daneben, da liest man doch was dabei heraus kommt, nicht wahr?

Wenn man sich Tiere anschafft, sollte man voher wenigstens die wichtigsten Dinge darüber in Erfahrung bringen.

Soviel hierzu!

Beitrag von bruchetta 25.06.10 - 22:35 Uhr

Wir haben unsere Katzen alle mit 8-9 Wochen bekommen und haben nie Probleme irgendeiner Art gehabt.
Gut, wenn sie noch gesäugt werden, ist es zu früh, keine Frage, aber dieses 10 Wochen NOCH VIEL ZU FRÜH #schock kann ich persönlich nicht bestätigen.

Beitrag von sternenzauber24 26.06.10 - 08:17 Uhr

Doch, die Sozialisierungsphase beginnt erst ab der 10. Lebenswoche, in dieser Zeit lernen die Kleinen von der Mutter nochmal einige wichtige Dinge. So z.B. das richtige ein und ausfahren ihrer Krallen, zu zutunken ohne Krallen, und das spiel und schmerzverhalten unter den Geschwistern. Mit 12 Wo. kann man die Kleinen abgeben und wenn Du mal richtig lesen würdest, hättest Du auch gelesen das die Kleinen noch Kuschelbedürfniss hatten ( säugen), aber erzählst mir es sei nicht zu früh??? #gruebel

  • 1
  • 2