Sonnencreme im Test, neue Ergebnisse

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von snutel77 25.06.10 - 10:56 Uhr

Hallo,

für alle, die es noch interessiert:

http://www.stern.de/gesundheit/stiftung-warentest-gute-sonnenschutzmittel-fuer-die-kleinen-daylong-kids-liposomale-sonnenschutz-lotion-1576923-5a9ab1f910000f48.html

LG
Snutel77

Beitrag von sfudie 25.06.10 - 13:13 Uhr

Huhu#winke
Danke für Deinen Beitrag.
Ich hatte im Ägypten Urlaub die Sonnenmilch vom dm.
Und die war spitze.
Meine Kleine ist sehr,sehr hellheutig und kein Sonnenbrand,nix.
Man sollte auf jedenfall reichlich davon nehmen.
Muss man allerdings bei jeder Sonnenmilch.
Und wir haben es immer vorm Frühstück gemacht,da war dann die Kreme schön eingezogen bis es an den Pool ging.#cool
Ich hatte auch vorher gegoogelt und dann die dm Sonnenmilch gekauft.
Da sieht man mal das billig manchmal besser als teuer ist:-D
Grüssle Beate#sonne

Ich hatte die Sonnenkreme von dm,speziell gegen Mallorca Akne und ich hatte dieses Jahr zum ersten mal keine Sonnenallergie.
Kann ich sehr empfehlen und ich habe schon einiges ausprobiert:-p

Beitrag von aliwa17 25.06.10 - 18:31 Uhr

Hmm,

also ich verlasse mich lieber auf Öko-Test, die achten mehr auf die Inhaltsstoffe. Und es gibt Zwei UV-Filter die laut öko-Test wie Hormone wirken und die will ich meinen Kindern nicht zumuten. Die UV-Filter heißen: Octocrylene und Ethylhexyl Methoxycinnamate.

lg

Beitrag von snutel77 25.06.10 - 23:05 Uhr


Also Ökotest bewertet manchmal auch die Umverpackung, ob die z.B. besonders umweltfreundlich ist, aber das ist mir letztlich eigentlich fast egal, es kommt mir auf die Inhaltsstoffe des Produktes an.

LG

Beitrag von aliwa17 26.06.10 - 11:37 Uhr

Richtig, Ökotest sagt auch was zur Verpackung, da muss man halt mal schauen was einem wichtig ist.

Aber wie gesagt: ich möchte die bedenklichen UV-Filter nicht haben und die sind fast in jeder Sonnenmilch drin. Wurde darauf bei Stiftung Warentest hingewiesen? Also in dem Link stand nix von Inhaltsstoffen. Oder hab ich was übersehen? Mir ist halt nur aufgefallen, dass z.B. die erste Sonnenmilch die da mit gut oder sogar sehr gut abgeschnitten hat einen dieser Filter enthält.

lg

Beitrag von laemmlein 25.06.10 - 19:11 Uhr

#winke#danke#pro

Beitrag von ayshe 25.06.10 - 19:32 Uhr

Ich habe das Glück, daß ein Kollege Spezialist für UV-Filter ist und vielen Firmen zum Glück immer mehr seiner wirklich guten Rezepturen schmackhaft macht.

Es gibt viele Sonnencremes, die einfach instabil sind oder deren Filterleistung schon beim Verkauf niemals dem angegebem entspricht.

Diese leichte von DM ist gut, ist von Kiesling.

Aber ich persönlich nehme nur die, die mein Kollege mir macht.
Sie sind vor allem vom Hautgefühl einfahc super, leicht, super Verteilung, nichts ist weiß und vor allem kleben die nicht so grausam. Letzens habe ich mal für ihn die von DM getestet gegen seine, und ehrlich, sie klebt und klebt, wird sie naß, gibt es ein glibbriges Gefühl.