muss mein sohn sich trotzdem beim amt anmelden trotz abendschule?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von hellokittyfan-07 25.06.10 - 13:12 Uhr

hallöchen, meine frage ist diese mein sohn ist nun fertig mit seinem grundwehrdienst und beginnt am 24.8. die abendschule. tagsüber geht er einem 400 euro job nach. muss er sich trotzdem beim arbeitsamt anmelden oder melden oder zählt die abendschule wie ne normale schule? geld bekommt er eh nicht vom amt es geht mir nur darum ob er sich da irgendwie melden muss?
und steht uns dann trotzdem kindergeld zu oder nicht?
lg.nicole und danke

Beitrag von ichclaudia 25.06.10 - 14:56 Uhr

Wäre er denn in der Zeit, in der er die Abendschule besucht, Krankenversichert ???

LG

Beitrag von hellokittyfan-07 25.06.10 - 20:42 Uhr

da muss ich mich auch erst erkundigen ob er dann wieder bei mener kk versichert wird als familienmitglied. ist doch echt alles komplitiert #kratz

Beitrag von goldie99999 27.06.10 - 08:24 Uhr

die frage wurde dir doch schon beantwortet- warum nochmal?

Beitrag von hellokittyfan-07 28.06.10 - 10:31 Uhr

wo denn? hab keine antwort erhalten nicht mal die vom amt können einem ne auskunft geben. er soll sich nun mit personalausweis trotzdem beim amt vorstellen. ihr versteht scheinbar eh nicht um was es mir geht. er muss ja irgendwo gemeldet sein auch halt für die rentenversicherung. aber merk schon hier kann mir eh keiner helfen