Frage wg. zweitem Baby

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von judithuber 25.06.10 - 20:03 Uhr

Hallo ihr Lieben,

da ich diese Frage gerne in der "Anonymität" eines Forums diskutieren möchte, hoffe ich, dass ihr da Zeit habt und mir einfach eure Meinung mitteilt.

am 10.3 kam unser Sohn auf die Welt. Er ist ein tolles Kind und mein Mann und ich platzen vor Stolz. Die Anfangszeit war schwer (Sternenguckerkind, Dammschnitt, Umstellung relativ schnell von MuMi auf die Flasche...), aber wir haben es geschafft und Junior wächst und gedeiht.

Nun ist es einfach so, dass mein Man am liebsten jetzt sofort ein zweites Kind haben würde, also jetzt loslegen und in 9 Monaten wenn alles gleich klappt sollte wieder ein Zwerg bei uns ankommen.

Wenn ich ehrlich bin, für mich ist das noch zu früh und ich weiß auch nicht genau, ob ich ein zweites Kind haben möchte. Jede Diskussion mit meinem Mann darüber endet in Streit.

Na ja und das belastet mich und hängt wie ein schwarzes Schatten über mich :-(

Na ja, so kurz zusammengefasst: was soll ich jetzt machen? Wie soll ich ihm klar machen, dass ich noch Zeit brauche und überhaupt.

Danke fürs Lesen und viele Grüße
Judit

Beitrag von dragonmother 25.06.10 - 20:07 Uhr

Ganz ehrlich...Es ist dein Körper der da so strapaziert wird und den du grad mal für nicht ganz 4 Monate zurück hast.

Sag ihm klipp und klar das du die Zeit brauchst und du auch die Zeit mit deinem Sohn genießen willst.
Wenn ein 2. da ist, hat man einfach weniger Zeit.

Ich hab zwei super liebe Kinder...aber heut zum Beispiel. Mein Sohn ist derzeit sehr anhänglich. Er hat sich leicht gestoßen und wollte knuddeln, was jedoch nicht so ging weil ich die Kleine am Stillen war. Folge...er hat geweint: Mama, Baby Bett!
Ich sollte sie weglegen....das tut einem schon weh wenn man sich grad zerreißen müsste um beiden in dem Moment gerecht zu werden.

Lg

Beitrag von mari31 25.06.10 - 20:09 Uhr

Hallo!
Ich habe jetzt unseren zweiten Sohn bekommen, und der "große" ist 3,5 Jahre alt. Und glaub mir das ist schon anstrengend, obwohl er ja schon recht viel alleine machen kann.
Ich finde man sollte sich schon mehr Zeit lassen als ein Jahr. Du kannst dich nicht richtig um das erste kümmern, und genauso wenig um das zweite.
Es gehen soviele Dinge unter, wenn du dich nicht ganz auf ein Kind konzentrieren kannst.
Ich würde es wieder so machen und mind. 3 Jahre Zeit dazwischen lassen.
LG Marion

Beitrag von tanjaz84 25.06.10 - 20:38 Uhr

Hallo Judit,

meine Große war letztes Jahr gerade mal 4 Moante alt, als wir uns ZUSAMMEN für das 2 entschieden haben. Und Prompt war ich auch schon wieder schwanger. Zoe war 14 Monate als Paula kam. Ich persönlich finde es soo schöööön. Denke aber das das nicht jedermans Sache ist.

Das wichtigste ist aber das beide damit einverstanden sind. Das ist das a und o. Und wenn Du nicht weißt ob ja oder nein. Dann hat dein Mann das zu respektieren. Schließlich musst Du das Kind austragen, bekommen und Dich drum kümmern wenn er arbeiten ist.

Jedenfalls ist es sehr viel arbeit mit 2en. Meine Große ist so lieb zur kleinen Schwester das es echt traumhaft iat.

Lg Tanja

Beitrag von majasophia 25.06.10 - 21:02 Uhr

also ich würde erstmal aufhören jeden abend darüber zu diskutieren!

dein körper hat sich noch nicht mal richtig von der ss erholt, da will dein mann schon ein zweites!

sag ihm einfach, dass es im moment kein thema für dich ist und dann hat er das zu akzeptieren, schließlich bist du doch diejenige, die dann alles alleine zuhause stemmen muss und er geht arbeiten...

für mich wäre es jetzt auch zu früh, meine maus ist 8 monate alt und bevor sie nicht 3jahre alt ist, werden wir auch nicht wieder mit üben anfangen; denn ich möchte auch für mein zweites kind viel zeit haben und das geht nur, wenn das große dann schon im kiga ist, dann hat man wenigstens den morgen zu zweit!

finde deinen mann rücksichtslos, sag ihm mal, dass dich das total belastet

Beitrag von emeri 25.06.10 - 21:16 Uhr

hey,

also die ersten 4 monate nach der geburt war mein standardspruch: " diesen körper verlässt kein kind mehr". hatte noch ein richtiges "geburtstrauma" und das, obwohl die geburt problemlos, schnell und unser zwerg ein wirklich tolles, ruhiges, "anfängerbaby" war. aber alleine beim gedanken an ein zweites kind wurde mir schon ganz anders.

naja, was soll ich sagen, zwerg war jetzt 14 monate und nr. 2 ist frisch unterwegs. es war UNSERE entscheidung. ich fühlte mich auch wieder bereit dazu. um ehrlich zu sein hätte ich es mir nicht vorstellen können früher wieder schwanger zu sein, zumal zwerg zwischen seinem 5 und 12 lebensmonat seeehr anstrengend war bezüglich nächtlicher nachtschlaf und ich dementsprechend wenig geschlafen habe und nie wirklich ausgeruht war. das wird jetzt besser und ich bin fest davon überzeugt, dass ich dann, wenn zwerg nr. 2 da ist, ich mich bezüglich schlafen nur um ein kind zu sorgen habe und nicht um 2.


lg emeri

Beitrag von eissternlein1 25.06.10 - 22:47 Uhr

Hey!
Bei uns ist es fast genau umgekehrt.. unser Zwerg ist sogar noch etwas jünger als dein baby.. ich würde am liebsten in spätestens 1/2 Jahr nachlegen.. und mein Mann möchte nicht mehr..
wir haben allerdings auch noch zusätzlich ein kleinkind unter 2.

Es ist schon recht anstrengend, aber später wird der geringe Altersunterschied schön, wenn sie zusammen spielen können..

Aber man sagt ja auch, der Körper braucht 9Monate um sich von einer Geburt zu erholen.
Aber ich denke schon, das du als Frau auf deine innere Stimme hören solltest, wenn du noch nicht möchtest, solltest du auf jeden Fall warten, es ist ja dein Körper..
aber man kann sich ja mal die Argumente für ein weiteres Kind anhören..
Sag doch einfach, das du in 1 Jahr nochmal darüber nachdenken würdest.. aber du dich jetzt von der Geburt erholen möchtest.. und die Zeit mit deinem Baby genießen möchtest;)

Beitrag von krissy2000 25.06.10 - 22:59 Uhr

Also ich kann dich gut verstehen. du hast doch gerade vor kurzem entbunden, wie kann man da schon an ein zweites Kind denken. Ich finde euer Sohn braucht nun erstmal ungeteilte Aufmerksamkeit. In einem Jahr an ein 2. zu denken, ist doch auch noch frueh. Ich wuerde deinem Mann sagen, dass du nun erstmal Zeit zum Erholen brauchst. Der Koerper braucht schliesslich auch 9 Monate bis er wieder in Normalzustand ist. vorher sollte man gar nicht ss werden. Dann wuerde ich ihm erklaeren, dass du nun erstmal dich auf deinen Sohn konzentrieren willst. Er hat es verdient! Letztendlich gehoeren immer 2 zu so einer Entscheidung. Dein Mann muss akzeptieren, wenn du noch nicht dafuer bereit bist.

Lg Krissy

Beitrag von silkew1976 26.06.10 - 07:50 Uhr

Ein Kind sollten immer beide wollen, wenn Du noch nicht so weit bist oder noch Zeit brauchst überhaupt zu entscheiden ob Du noch mehr Kinder möchtest, dann sollte Dein Mann das akzeptieren.
Ein Kind bringt viel Verantwortung mit sich und nur wenn man voll hinter der Entscheidung steht und alle Randbedingungen stimmen, ist man selbst zufrieden und kann das Kind glücklich großziehen ohne ständig darüber nachzudenken ob es die richtige Entscheidung war.

Wir haben vier Kinder im Alter von 5, 3, 2 Jahren und vier Monaten. Es war eine Entscheidung die wir gemeinsam getroffen haben und wir sind glücklich damit. Wir haben ein großes Haus, genug Platz, ich muß nicht arbeiten gehen und ich fühle mich in meiner Rolle als Mutter absolut wohl und genieße jeden Tag mit meinen Kindern. Ich bin glücklich und dieses Glücksgefühl überträgt sich auf meine Kinder. Für die Kinder ist es toll altersmäßig so nah bei einander zu sein, sie spielen wunderbar zusammen.
Ich würde mich jederzeit wieder so entscheiden, aber das ist eben nicht jedermanns Sache.

Hör auf Dein Herz und stelle Deine Ansprüche nicht in den Hintergrund, ein Kind in die Welt zu setzen nur weil Dein Mann noch eins möchte wäre die falsche Entscheidung.

liebe Grüße
silke