wie zum trinken überreden?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von matell 25.06.10 - 20:17 Uhr

hallo zusammen!

bei dem heißen wetter möchte ich meinen sohn immer wieder mal zum trinken überreden damit er genug flüssigkeit bekommt. erschwitzt viel ... aber egal wann, was (fencheltee, fenchelkümmelanistee oder wasser) oder wie (warm oder lauwarm) ich ihm anbiete er will es nicht haben und schimft wie ein rohrspatz. sein fläschchen nimmt er schon, aber nur zu seinen festen zeiten und trinkt ehr weniger als an kühleren tagen.
was würdet ihr tun?

besorgte mama mit timo (20 wochen alt)

Beitrag von njkroete 25.06.10 - 20:57 Uhr

Hallo!
Die gleichen Sorgen hab ich mir bei Julius auch gemacht... Weißt Du was mein Kinderarzt dazu gesagt hat??? Alles prima, hat er gesagt :-) Er hat es mir folgendermaßen erklärt:
1. Kein Kind verdurstet freiwillig. Die Zwerge merken, ob sie Flüssigkeit brauchen oder nicht. Man sollte es immer wieder zwischendurch anbieten und wenn sie trinken, ist es gut, und wenn nicht auch.
2. Ein Kind, das noch mindestens 2 Flaschen Milch am Tag trinkt, hat in der Regel genug Flüssigkeit. Auch Brei besteht zu einem großen Teil aus Wasser und somit ist normalerweise der Flüssigkeitsbedarf abgedeckt.
Also, mach Dir keine Sorgen- alles ist gut. Biete es ihm an, mehr kannst Du nicht machen.
Bei Julius hat es sich tatsächlich auch erst gegeben, nachdem die Milchflaschen mal weggefallen sind und er "richtig" gegessen hat. Mittlerweile trinkt er gut, manchmal vergißt er es zwar beim Spielen ein bißchen, aber wenn man es ihm dann gibt, trinkt er ordentlich was weg.
Hoffe, ich konnte Dich beruhigen...

LG Nathalie mit Julius (*26.10.2008)

Beitrag von matell 25.06.10 - 21:23 Uhr

danke!!!!
du konntest mich echt beruhigen!!!
ich biete ihm einfach immer wieder was an und wenn er nicht mag ... mag er eben nicht.
mich hats nur wundert, weil ich bei solchem wetter immer so viel durst hab.

LG
:-)

Beitrag von majasophia 25.06.10 - 20:58 Uhr

..ihm ne magensonde legen.. *scherz

nein im ernst, du kannst ihn nicht zwingen und er braucht anscheinend auch nicht mehr flüssigkeit, denn sonst würde er trinken!

fang bitte nicht an ihm jetzt schon saft zu geben!

biete ihm immer wieder was an, so mach ich das auch; immer wenn ich zum glas greife biete ich meiner kleinen auch was zu trinken an

versuch doch mal ihm was aus dem becher zu geben (meine tochter liebt aus dem becher trinken und mag ihre trinklernbecher gar nicht)

Beitrag von matell 25.06.10 - 21:29 Uhr

hallo majasophia!

genau das ist mein gedanke! ich möchte ihm keine süßen getränke angewöhnen. wir haben diese woche auch mit gläschen angefangen (klappt super!!!! und er liebt es! :-) ). wir machens genau so: nach dem gläschen bekommt er auch noch sein fläschchen damit er genug flüssigkeit bekommt.
wie alt ist denn deine tochter das sie schon aus dem becher trinkt?

lg

Beitrag von sunjoy 26.06.10 - 03:24 Uhr

Hallo,

ich finde es is schwer was zu raten. Bei unserer großen hat es sich tatsächlich schnell selbst reguliert. Die kleine ist mittlerweile 10 Monate alt und trinkt mit viel Glück etwa 30ml am Tag :-( und dabei ist es bei uns sehr heiß hier. Wir haben auch alles ausprobiert, aber es ist einfach nichts zu machen :-(

LG