Ab wann haben Eure Kinder angefangen alleine zu spielen?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von sommerrain 25.06.10 - 21:29 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist nun 13 Monate alt, aber irgendwie mag er überhaupt nicht mal alleine spielen. Er hat soviele tolle Sachen zum Geburtstag bekommen, aber irgendwie interessiert ihn das alles nicht so richtig.

Er ist eigentlich fast den ganzen Tag damit beschäftigt mir hinterher zu krabbeln, oder er macht nur Unfug den lieben langen Tag.

Bin im Moment echt etwas ratlos. Ich setze mich auch oft zu Ihm und dann spielt er auch mal mit seinen Stapelbechern und wir schauen gemeinsam ein Buch an... aber so richtig selber mag er eigentlich garnichts machen. Das geht zwar schon recht lange so, aber ich dachte immer, das es mit der Zeit wieder besser wird. Er hat wirklich sehr schöne und vielseitige Spielsachen, aber irgendwie findet er alles doof.
Als er noch klein war, hat er sich immer sehr schön und lange mit seinen Greiflingen beschäftigen können und wir wurden teilweise echt beneidet, das er immer so schön auf seiner Krabbeldecke gespielt hat.
Seit er so ca. 8 Monate ist, geht garnichts mehr.
Ist das normal und kommt der " Spieltrieb" wieder?

LG Rhea mit Adrian 13 Monate

Beitrag von plaume81 25.06.10 - 21:36 Uhr

Hallo,

also zwergi ist jetzt 18 Monate und seit 2-3 Wochen können wir beobachten, dass er sich immer mal wieder selbst was von seinem Spielsachen holt und sich damit alleine beschäfigt. Mal sinds 15 Minuten mal nur 5 bis er verlangt, dass sich Mama oder Papa zu ihm setzen und mitspielen oder das das Zeugs zu uns schleppt ;-)

Wenn wir in einer Spielgruppe sind, dann braucht er mich auch 2 Stunden nicht, und in letzter Zeit spielen die Kinder auch mal kurz wirklich zusammen, niedlich anzusehen!#verliebt

Aber Zwergi war auch nie ein Baby, welches man alleine auf die Krabbeldecke legen konnte und er sich dann dort beschäftigt hätte.

LG

Beitrag von e-milia 25.06.10 - 21:38 Uhr

Mein Kleiner ist auch 13 Monate alt und er spielt seit ein paar Wochen immer öfter auch mal alleine, will sagen, ich kann auf dem Sofa sitzen und in einer Zeitschrift blättern, Wäsche zusammen legen oder mal in die Küche einen Kaffe holen. Mehr ist aber auch nicht drin.
Die Kleinen wollen ja immer in unserer Nähe sein, das ist völlig normal, denke ich. Schließlich könnten sie ja was Spannendes verpassen, wenn wir was anderes machen als sie. ;-)
So richtig entwickelt hat sich das aber erst seit er Laufen kann und allein mit dem Üben total beschäftigt ist.
Spielzeug ist jedoch wie bei euch momentan uninteressant. Er mag am liebsten mit einem Kochlöffel durch die Wohnung marschieren und alles abklopfen, doch das beschäftigt ihn dann schon mal gut 20 Minuten, ohne dass er auch nur nach mir schaut.

Beitrag von johanna.09 25.06.10 - 21:38 Uhr

Meine kleine ist jetzt 17 Monate alt und schafft es höchstens 5 min alleine zu spielen,sobald ich aus dem Zimmer gehe kommt sie hinterher und dan kommt immer,,Mama komm mit,Mama komm mal,, und nimmt mich immer an die Hand und ich muss mit ins Zimmer.
Wenn ich mit im Zimmer bin spielt sie auch mal,aber meistens sitzt sie auf meinem Schoß und schaut Bücher mit mir an.

lg Nicole und mein Engel Johanna#verliebt

Beitrag von sastneluni 25.06.10 - 21:49 Uhr

Von Anfang an.

Maximilian war schon immer so, dass er sich auch mal ein bisschen alleine beschäftigt hat. Nun ist er 20 Monate und ich bin um jede Minute dankbar in der er "mit mir" Buch anschauen, Malen oder auch mit Autos spielen möchte.

Er kann den ganzen Tag rum flitzen, Bücher "vor"lesen oder mit seinem Lego spielen, für ihn ist nur wichtig, dass ich in höhrweite bin. Seit neustem kommt er auch immer mal zwischen dem spielen vor bei und gibt mir ein Bussi, oh wie das gut tut :-)

Ich denke, in der Beziehung ist auch jedes Kind anders und du musst es einfach abwarten. Als Mutter von einem sehr selbständigen Kind, kann ich dir nur sagen, geniess es.

LG
Sabine

Beitrag von emilylucy05 25.06.10 - 23:20 Uhr

Hallo!

Meine beiden haben das auch von anfang an lernen müßen. Meine hebi hat mir gleich gesagt das man sie besser nicht den ganzen Tag bespielt damit sie lernen sich auch allein zu beschäftigen.

LG emilylucy

Beitrag von sauerkraut78 25.06.10 - 21:52 Uhr

Hallo,

meine MAus ist 14 Monate und spielt auch kaum alleine, bzw. kaum mit ihren Spielsachen. Mal kommt sie und will ein Buch mit mir "lesen", aber wenn ich dann anfange vorzulesen, hat sie schon wieder eine andere Beschaeftigung gefunden. Sie spielt auch kaum mit ihren Spielsachen (auch nicht mit mir oder dem Papa). Sie findet es viel interessanter die Waschmaschine oder Schubladen auszuraeumen, zu gucken was wir in den Regalen haben etc.

Ich denke auch, dass das normal ist und sie schon irgendwann von sich aus mehr alleine spielen wollen?!

LG

Beitrag von chicabonita08 25.06.10 - 22:03 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat schon seit dem er angefangen hat zu krabbeln alleine gespielt, sei es sich mit Spielzeug beschäftigt oder mit dem Wohnzimmer erkunden, mit 10.monaten hat er angefangen zu laufen und seit dem spielt er noch mehr mit seinen anderen Spielsachen alleine...natürlich nicht immer, aber ich hatte immer feste Zeiten morgens und nachmittag...wegen Essen machen oder Sauber machen.

Ich hab mal in einem Kinderbuch gelesen das man den Kindern/Babys das von anfang an beibringen soll, in dem man es immer mal für ein paar minuten mit Blick kontakt alleine im Wohnzimmer lässt im Wipper oder auf einer Decke.

Ich weiß nicht beschäftigt der kleine sich den überhaupt nicht alleine? Manchmal hat er vielleicht zu viele Spielsachen und fühlt sich mit den ganzen kram überfordert.?

Beitrag von bea-christa 26.06.10 - 11:55 Uhr

Hallo Rhea,

...unsere Maus ist jetzt 24 Monate und beschäftigt sich am Tag so ca. gesammelte 15 min. alleine. Wir haben da leider einen Fehler gemacht: sie wurde von Geburt an die komplette Wachphase (und die sind bei Nina lang, weil sie noch nie viel geschlafen hat) bespasst.
Eine andere Freundin von mir, deren Sohn genauso alt ist wie Nina, hat ihrem Sohn das Alleine spielen relativ früh (mit ca. 10 Monaten) langsam beigebracht => heute spielt er ca. 2 Std. alleine, seufz.....

Lieben Gruß - Bea

Beitrag von sanni582 26.06.10 - 13:50 Uhr

Hallöchen,

also unsere haben alleine gespielt, als sie ca. 11 Monate alt waren. Allerdings muss ich dazu sagen, dass ich Zwillinge hab, da ist das glaub ich ein wenig einfacher, weil sie ja nicht alleine sind.

Ich denke, das kommt von ganz alleine. Musst nur ein wenig Geduld haben. Meine Freundin ihr kleiner ist genauso alt wie meine Mäuse und der spielt auch noch nicht alleine.

Liebe Grüße
Sanni

Beitrag von kathrincat 26.06.10 - 20:24 Uhr

als sie angefangen hat zu spielen.

Beitrag von keep.smiling 28.06.10 - 22:48 Uhr

Schmunzel.
Wir mußten uns neben unseren Sohn setzen bis er 22 Monate alt war.
LG ks