Was würdet ihr tun?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von RatlosUndUnsicher 26.06.10 - 00:22 Uhr

Ich muss leider in schwarz schreiben, damit mein Freund nicht mitbekommt, dass ich über uns schreibe.
Aber ich bin nur noch am weinen und weiß nicht was ich tun soll.

Hier kurz zu unserer Geschicht
- seit 2 1/2 Jahren zusammen
- er ist getrennt lebend aber nicht geschieden und hat 2 Kinder
- ich bekomme in 6 Wochen unseren Sohn
- seine Fam. akzeptiert mich nicht, nur seine Ex und die Kinder
- seine Ex verbietet das die Kinder mich kennen lernen (sie droht, und er lässt sich bedrohen anstatt was dagegen zu tun)

So nun zu meinem Problem.
Er hat mich im ersten Beziehungsjahr mit der Ex betrogen und ist mit ihr und den Kindern noch in den Urlaub gefahren.
Dann letztes Jahr ist er wieder mit denen in Urlaub gefahren, aber diesmal hat er sich vorher von mir getrennt gehabt um mit ihr was machen zu können und kam nach dem Urlaub wieder an.

Ich habe ihn zurück genommen mit der Bedingung sich endlich scheiden zu lassen und das mit den Kindern zu ändern.
Naja, das tat er bis heute nicht.

Jetzt habe ich rausgefunden, dass er mit ihr, den Kinder, seiner Mutter und Schwester wieder im Urlaub war. Und mich hat er wieder angelogen.

Für mich hat er noch nie Urlaub genommen. Wir führen seid 2 1/2 Jahren eine Fernbeziehung. Sehen uns 1x in der Woche und Samstags Abends und Sonntags.

Nicht mal auf für die Geburt unseres Sohnes möchte er dem Arbeitgeber bescheid geben und sich nach der Geburt auch kein Urlaub nehmen.

Dennoch sagt er ICH LIEBE DICH.

Ich kann jedoch nicht mehr. Immer dachte ich es wird gut. Aber nun glaube ich da nicht mehr dran.

Was soll ich nur tun???:-(

Beitrag von mamantje 26.06.10 - 01:18 Uhr

... dich endgültig trennen ... alles andere macht dich auf Dauer unglücklich.

Ich weiß wovon ich spreche, denn ich habe 3 Jahre lang so eine Geschichte mitgemacht.

Du hast bald Verantwortung für ein Kind zu tragen. Sorge für Sicherheit und Halt für dieses neue Leben!

LG Antje #klee

Beitrag von oh Herr 26.06.10 - 01:59 Uhr

Hat sehr lang gedauert, bis du gemerkt hast, dass er ein Weichei ist.
Aber Hauptsache, er hat noch ein Kind mit dir gezeugt.
Und du hast das zugelassen.
Warum beschwerst du dich jetzt?
Du bist im Vorfeld mehrfach belogen worden und dennoch bekomst du ein Kind von ihm.
So Frauen wie dir ist nicht zu helfen.

Beitrag von blaue-rose 26.06.10 - 07:09 Uhr

Hallo,



was du tun sollst möchte ich dir nicht unbedingt sagen. Ich denke du weißt schon selbst was angebracht wäre, aber hast angst diesen Schritt zu gehen. Ich glaube dir auch das du ihn liebst und viel für ihn machst und auch noch machen würdest. So wie ich es aber lese scheint er dich nur zu benutzen und hängt immer noch an seiner Ex( falls EX wirklich die richtige Bezeichnung ist). Auf Dauer denke ich wirst du mit ihm nicht glücklich sein da er dich nur verletzt. Ihr habt unter Garantie auch schöne Zeiten gehabt, aber ob ich auf Dauer damit klarkommen würde wenn ich weiß das da noch jemand neben mir ist den er mehr Zeit schenkt glaube ich nicht.

Es kann auch sein das seine Ex gar nichts von dir weiß, das würde in meinen Augen erklären das sie und er es nicht möchte das seine Kinder Umgang mit dir haben. Wenn er wollte das seine Kinder mit dir Umgang haben, dann hätte er es in meinen Augen schon längst ermöglicht.


Wenn du möchtest kannst du mich auch gern über Vk anschreiben.


Ich wünsche dir eine angenehme Geburt und viel Freude mit deinem Sohn


Freundliche Grüße blaue-rose

Beitrag von guppy77 26.06.10 - 08:13 Uhr

traue nicht den worten sondern den taten.

taten sind..er lässt sich nicht scheiden, fährt mit ihr in den urlaub und sagt den arbeitgeber nichts von eurem kind...alles dinge die für mich beweis genug sind das er dich nicht wirklich liebt.

Beitrag von mansojo 26.06.10 - 08:32 Uhr

hallo,

bist du dir sicher das er sich getrennt hat?

gruß

Beitrag von dore1977 26.06.10 - 09:24 Uhr


Guten Morgen,

was war auch mein Gedanke. Klingt eher so als wäre seine Ex nicht die Ex sondern Du die Geliebte!

Gruß dore

Beitrag von seelenspiegel 26.06.10 - 12:18 Uhr

<<<<Was soll ich nur tun???>>>>

Da Du definitiv nicht wirklich glücklich bist, und er scheinbar mit Dir spielen kann wie er will, ohne Konsequenzen befürchten zu müssen, würd ich ihn ganz schnell vor die Tür setzen, bzw. sagen, dass er nicht mehr zu Dir kommen soll.

Wofür brauchst Du ihn, wenn er eh nicht wirklich für Dich da ist? Den Krümel bekommst Du auch ohne so nen Typen groß !

Alles Gute
TJ

Beitrag von curie1 26.06.10 - 12:42 Uhr

Oh mein Gott, Mädel.....komm endlich zur Vernunft....er spielt bloß mit dir, und du lässt es zu.

Er fährt weiterhin mit seiner Ex auf Urlaub und sagt dir nichts darüber, schläft sogar mit ihr, trennt sich von dir falls noch mal was mit der Ex passieren sollte, für dich nimmt er nicht urlaub - bitte, was muss er noch alles anstellen dass dir endlich ein Licht aufgeht#klatsch#klatsch? Du bist für ihn nicht mehr als ein Spielzeug, und er will dich warm halten sollte mit seiner Ex (sollte diese Frau überhaupt seine EX sein#gruebel) mal nichts mehr sein.

Es deutet alles daraufhin dass du lediglich die Geliebte bist, aber sicher nicht eine gleichwertige Partnerin. Die Worte ICH LIEBE DICH sind sehr schnell und leicht gesagt, daher bedeuten worte nichts. Es sind die Taten die zeigen ob die Worte tatsächlich ernst gemeint sind und stimmen. Und das sehe ich bei deinem Freund leider überhaupt nicht, im Gegenteil:-(. Sorry, dass ich das so sagen muss, aber ich fürchte er liebt dich nicht wirklich.

Bitte lass dich doch nicht weiterhin so behandeln und verarschen, hast du denn gar keinen Stolz? Ich wundere mich wirklich sehr dass es nach wie vor frauen gibt, die so etwas mit sich machen lassen#augen - und warum sollten diese Männer jemals was ändern wenn die jeweiligen Frauen immer alles verzeihen und mitmachen?????? Die wissen ja dass sie sich alles erlauben können ohne je irgendeine Konsequenz zu erleben......

kopfschüttelnde Grüße

Beitrag von unilein 26.06.10 - 13:44 Uhr

Oh mein Gott, was lässt du denn mit dir machen? Bzw. kommst du dir nicht doof vor? Du schreibst "seine Fam. akzeptiert mich nicht, nur seine Ex und die Kinder" Ja logisch! Siehst du denn nicht, wie das ganze nach außen aussieht? Du bist nicht seine Freundin! Du bist nur das Hindernis, dass dafür sorgt, dass er nicht endgültig mit seiner Frau wieder zusammenkommt! Seine Frau ist nicht seine Ex! Sondern seine Ehefrau mit der er momentan eine Krise hat! Wie diese Krise ausgeht, scheint ja noch lange nicht entschieden. Im Urlaub einen auf Familie machen kann er ja noch. Ist doch klar, dass seine Eltern hoffen, die Ehe bleibt bestehen. Ist doch klar, dass da kein Platz für dich ist in deren Bild!

Lass das doch bitte nicht mit dir machen O_o!

Wenn du jemals eine Chance haben willst, von seiner Familie akzeptiert zu werden, dann musst du dafür sorgen, dass er klare Entscheidungen trifft und du nicht länger die Frau im Schatten bist, von der alles Schlechte kommt.

Nimm ihn nicht zurück, weil er verspricht, sich scheiden zu lassen! Nimm ihn zurück, wenn er geschieden IST! Wenn er solange nicht warten kann, liebt er dich nicht!

Beitrag von curie1 26.06.10 - 14:07 Uhr

#pro, meine Rede!

Beitrag von bdsm-zicke 26.06.10 - 15:51 Uhr

hallo,
na ja, ich finde, dass du dir da einiges bieten lässt....ich würde die konsequenzen ziehen und ihn in die wüste schicken.....sorry, aber ist so.
viele grüße

Beitrag von manavgat 26.06.10 - 16:30 Uhr

Er sagt, er liebt Dich. Aha.

Schon mal was davon gehört, dass es Kerle gibt, die Lügen.


Bind ihm das nächste Mal wenn er kommt, ein Schlüppchen um den Hals mit einer Karte für die andere Frau, dass Du ihn ihr großzügig schenkst!

Alternativ: lerne - für die nächsten 20 Jahre - zu leiden ohne zu jammern.

Gruß

Manavgat

Beitrag von RatlosUndUnsicher 26.06.10 - 22:06 Uhr

Danke für die vielen Antworten.

Die Ex weiß übrigens von mir und hat mich auch schon kennen gelernt auf seinem Geb.

Aber ich habe mich gestern Abend auch getrennt und ich hoffe, es jetzt durchzustehen (durchzuziehen).

Ich weiß, dass viele meiner Handlungen naiv und dumm waren/sind.

Aber ich habe bald nicht mehr nur die Verantwortung für mich.

Tausend dank nochmal, für eure Meinungen. Die waren ja doch alle recht eindeutig in eine Richtung...

Beitrag von hinterwaeldlerin09 26.06.10 - 22:12 Uhr

Es ist nicht die Frage, ob er dich liebt!

Es ist die Frage, ob DU dich liebst.....!

Es ist kaum mit anzusehen, wie wir Frauen uns um der "Liebe" eines Kerles willen immer in die Fresse hauen!!!

Kannst du noch nach deinen Werten, deinen Einstellungen, dem, was dir wichtig ist, leben, wenn du mit diesem Typen "zusammen" bist?

Kannst du dich selbst noch im Spiegel angucken, wenn du auf diesen Typen wartest? Kannst du noch deine Selbstachtung behalten?

Darüber solltest du nachdenken, während du auf diesen verlogenen Feigling wartest...du hast Besseres verdient!

...und so, wie ich das einschätze, wirst du dein Kind sowieso allein aufziehen müssen...wozu braucht man einen von-Samstag-auf-Sonntag-Papi?


lg die hinterwäldlerin

Beitrag von herbst103 27.06.10 - 23:29 Uhr

Hallo,

also langsam solltest du gemerkt haben, dass er ein Spielchen spielt.
Meine Meinung soll auf keinen Fall beleidigend sein, aber wird etwas wehtun.

Bin mir sicher dass er zwischen zwei Betten wechselt, da er hier die "Geliebte" hat, aber doch ein "sicheres Zuhause" braucht.
Viele Männer tendieren zu solch seltsamen Verhaltensweisen, was wir Frauen nicht verstehen müssen.

Dieses "Spielchen" wird noch einige Zeit so weitergehen, wenn du mitmachst.
Reichen dir seine Lügen und die Trennung (vor dem Urlaub) noch nicht um zu verstehen, dass du hier nichts gewinnen kannst?

Noch dazu zu dem Theater eine Fernbeziehung, wie kannst du das aushalten?
Wie kann man unter solchen Umständen ein Kind vernünftig großziehen?
Du liegst völlig richtig, dass du nicht mehr daran glaubst, dass es wieder gut wird.

Hier hilft nur noch die Trennung, denn dann wirst du frei sein, Kraft für dein Kind haben, und bald auch glücklicher sein.

Du hast gefragt, was du tun sollst.

Gruß herbst.