Arbeitgeber üner SS informieren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel2117 26.06.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

ich bin jetzt 9. SSW und habe auch noch keinen Mutterpass vom Frauenarzt erhalten. Was meint Ihr soll ich meine SS den Arbeitgeber bekannt geben?

Über Eure Antworten freue ich mich schon jetzt.

LG Murmel:-)

Beitrag von zitronenscheibe 26.06.10 - 11:48 Uhr

Ich hab brav bis zur 12. Woche gewartet. Wenn du irgendwo arbeitest, wo du schwer heben musst oder du einen besonderen <schutz brauchst, musst du es gleich sagen.

Beitrag von kueho 26.06.10 - 11:50 Uhr

Ich denke auch das es abhängig davon ist, was du machst. Ich z.B. habe es direkt am Anfang gesagt (glaub noch 5.oder 6.SSW), da ich zu der Zeit auf LKW Führerschein war und ich das dann nicht mehr machen wollte. Hatte zuviel Schiss, dass was passiert. Und ansonsten spätestens in der 13. SSW. Immerhin bist du ja dann im Mutterschutz, und du darfst auch nicht mehr alles machen. Was arbeitest du denn?

Beitrag von murmel2117 26.06.10 - 11:58 Uhr

Ich arbeite als Assistentin der Geschäftsführung.

Mir geht es darum mir ist immer sehr schlecht und ich weiß nicht wie ich meine SS geheim halten soll.


LG Murmel

Beitrag von kueho 26.06.10 - 12:02 Uhr

Ich würde es direkt sagen. So wissen alle Bescheid und sie können sich um dich kümmern :-) .. und die Fragen werden sicher eh kommen, wenn du öfters auf dem Klo verschwindest ;-) Viel Glück und alles Gute #klee

Aber soviel ich weiß, brauchst du trotzallem eine Bescheinigung von deinem Gyn, oder halt den Mutterpass.

Beitrag von murmel2117 26.06.10 - 12:07 Uhr

Ich habe so eine Bescheinigung und auch keinen Musspass bekommen, kann ich es trotzdem agen, ich habe gelesen wenn dem AG die mündliche Bestätigung nicht ausreicht dann kann er Sie geldlich vom Frauenarzt erhalten.

Kostet den die Bestätigung wenn ich Sie mir hole was?

LG
Murmel

Beitrag von kueho 26.06.10 - 12:10 Uhr

Ich habe so eine Bescheinigung nicht gebraucht. Meinem Chef reichte der Mutterpass. Kannst es ihm ja schon sagen, und den Mutterpass bekommste ja noch früh genug :-)

Beitrag von wind-prinzessin 26.06.10 - 12:15 Uhr

Ich hab für die Bescheinigung 2,50 Euro bezahlt. Also nicht die Welt

Beitrag von pummeluff2 26.06.10 - 12:49 Uhr

Hallo,

also ich werde bis zur 12. Woche warten. Meine Freundin hat es schon früher gesagt. Ich denke dass muss jeder für sich entscheiden.

Wünsch dir noch ne tolle Kugelzeit.#freu

LG

Beitrag von christinadietrich79 26.06.10 - 12:54 Uhr

Hallo Murmel, #winke

erst mal herzlichen Glückwunsch zur #schwanger
Ich habe es meinem Arbeitgeber zu Beginn des 3. Monats erzählt. Wenn Dein FA Dir bestätigt hat, dass die ss intakt ist, denke ich, kannst Du Deinen Arbeitgeber ruhig darüber informieren. #huepf
Wünsche Dir eine schöne Kugelzeit, #blume
lg Christina ET-1