Was würdet Ihr machen Rettungsstelle oder bis Montag beim KiArzt warte

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von mama2003-2009 26.06.10 - 18:49 Uhr

Halli Hallooo

Mein kleiner 9 Monate rennt seit Geburt an von einer Bronchites zur anderen, es ist schon Chronisch bei Ihm. Wir inhalieren Täglich und wenn´s dann mal wieder ganz schlimm ist wie seit gestern Abend - bekommen wir Antibiotikum.

Nun wie gesagt Hustet er wie verrückt seit gestern Abend, Nachts extrem schlimm, natürlich weint er viel weils wehtut, er kann manchmal garnicht husten obwohl er das will...

So nun inhalieren wir zwar aber wirklich besserung zeigt es nicht, er hat auch wieder Fieber dazu. Nun will ich Euch einfach mal fragen, würdet Ihr morgen in der Rettungsstelle mal anrufen ob man dort vorbei kommen kann (denke mir immer nicht das die denken warum ich wegen so einem sch** dort hinkomme,deswegen gehe ich ungern dort hin) oder lieber bis Montag warten, da kann ich erst Nachmittag mit Ihm.

Bin etwas unsicher..... jetzt schläft er friedlich.....

Was würdet ihr machen?


glg#winkemama2003-2009

Beitrag von mama2003-2009 26.06.10 - 18:56 Uhr

geht ja nur darum das ich vielleicht medikamente bekomme.....

Beitrag von lieke 26.06.10 - 19:32 Uhr

Hallo,

ich denke nicht, dass dir hier jemand eine vernünftige Antworte geben kann, da niemand deinen Sohn wirklich sieht, kennt und die Vorerkrankungen erlebt hat. Gerade, wenn es so eine langwierige Sache ist.

Wenn du dir wirklich Sorgen machst, sollte es dir egal sein, was die Leute beim Notdienst denken. Ich finde es ist eine gute Idee, erstmal anzurufen und denen den Fall zu schildern, dann liegt die Entscheidung, bis Montag warten, ja oder nein ja auch nicht mehr nur bei dir und du brauchst dir eh nicht mehr blöd vorkommen.

Alles Gute und hoffentlich geht es ihm schnell wieder besser!

Lieke

Beitrag von wattwurm08 26.06.10 - 19:51 Uhr

Hallo,
also ich finde, je eher man vernünftige Medikamente bekommt desto besser ist es doch. Was willst du denn bis Montag warten? Nachher wird es noch schlimmer. Du kennst dein Kind am besten, aber wenn ich in dieser Situation wäre, wäre mir auch egal, was die sagen.
Ich würde hingehen.
Na ja, und schließlich haben die Leute dort auch Dienst....!
Ich wünsche Euch gute Besserung und eine ruhige Nacht...!

Beitrag von chara 26.06.10 - 20:43 Uhr

hi,

also ich würde auc hingehen! zumindest anrufen und fragen!

sicher ist sicher egal was die denken........

gute besserung und eine hoffentlich ruhig nach

lg

Beitrag von dasch 26.06.10 - 21:22 Uhr

Hallo,

ich kann dir zwar nicht wirklich helfen, aber uns geht es ähnlich.
Meine Kleine (fast 4 Monate) hat seit Donnerstag Nacht hohes Fieber was immer wieder mal kommt. Ich war Freitag bei Arzt und der hat eine Bronchitis festgestellt. Ich habe dann SalbuBronch verschrieben bekommen, das sind so Tropfen die die Bronchien erweitern sollen.Leider habe ich das Gefühl, das es nicht wirklich viel bringt und ich war am überlegen, ob ich zum Notdienst gehe, so dass ich etwas zum inhalieren bekomme. Das hört sich so schlimm an wenn sie hustet und weil sie so heißer ist und die Kleine weint immer wenn sie husten muß.
Ich habe mich jetzt allerdings entwschieden ersaml bis Montag zu warten und dann nochmal zum Arzt zu gehen.

Lg und gute Besserung
dasch