Zahnen......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von xxkleine-hexexx 26.06.10 - 20:17 Uhr

hallo

ich wollte mal mein mitleid für meinen Sohn mitteilen.:-(


der kleine zahnt gerade total!

Wieso ich das denke? Also....

er sabbert wie verrückt
er hat rote wangen
er isst wenig (also trinkt)
er schläft viel am tag, aber sehr unruhig
er muss immer seinen schnuller oder seine hand im mund haben...

und seit heute hat er leichten durchfall.

Ich gebe ihn schon die Osanit kügelchen, aber er tut mir so leid ;(

Heute bin ich über 1 1/2 stunden alle 10 minuten zu ihm gelaufen als er schon im bett war, weil er so unendlich geweint hat.


Nun habe ich ihn auf meinem arm einschlafen lassen und seitdem ist er am schlafen .

Er tut mir ja soooooooooooooo unendlich leid


Wenn nun auch shcon durchfall dazu kommt,... bedeutet das, dass die zähne auch schon durchkommen?

Vor 2 wochen hatten wir ewig lang das problem mit dem einschießen der zähne ...dann war fast die 2 wochen ruhe und seit heute geht es halt wieder voll los....mit durchfall und co... #zitter


vielleicht könnt ihr mir ja weiterhelfen, einen tipp geben , mir zusprechen oder irgendwas ;(

LG hexe

Beitrag von mm08 26.06.10 - 20:23 Uhr

hallo hexe,

hab unter dir gepostet. kann dich gut verstehen, meine maus zahnt auch gerade und wir kämpfen zusätzlich noch mit fieber bis 39,6grad (auch nach impfung)

der KiA bestätigte mir das die Zähne scho fast durch sind. die symptome die du beschreibst sind genau wie usnere. auch meine maus is nur am weinen und kämpfen.

ich fühl mich genauso wie du, hilflos, mitfühlend, erschöpft (unsere nächte sind der horror).

alles was wir für unsere süßen tun können ist viel liebe und zuneigung schenken, kühle beissringe, Osanit (wobei es bei uns wenig hilft) dentinox, ben-u-ron zäpfchen, kühle waschungen und ganz ganz ganz viel liebe!!!!!!!1

toi toi toi das es bald vorbei ist!!!!!

glg michi

Beitrag von xxkleine-hexexx 26.06.10 - 20:36 Uhr

dankeschön


dir kann ich leider nicht helfen (habe gerade deinen beitrag gelesen. ich wüsste auch nur benuron zäpfchen) ....


also bekommt meiner wohl bald seinen ersten zahn ja #verliebt

oh man das wäre aber früh ;)



Beitrag von chara 26.06.10 - 20:35 Uhr

hi,

oh je ich kann so mit dir fühlen!

mein kleiner hat mit 9 wochen das zahnen angefangen! die allergleichen anzeichen wie deiner! bekam 8 zähne aufeinmal!

der erste zahn ist aber dann erst mit 7 monaten durchgebrochen und innerhalb von 3 wochen waren 7 zähne da!

jetzt quält er sich gerade mit 5 zähnen! und er ist genau so drauf wie bei den ersten!

tja, hab net viel machen können! die osanit haben nicht gewirkt, hab dann das kamistad aus der apo geholt, da ging es ein bisschen! sonst habe ich ihm viel auf brotkruste rumkauen lassen! habe ihm kühle karotten gegeben!

aber sonderlich lang hat es nie geholfen!

alles gute lg chara

Beitrag von hope001 26.06.10 - 21:28 Uhr

Hallo,

ich kann dich gut verstehen.

Finn zahnt auch. Mein Mann meint, dass schon Schlitze im Zahnfleisch zu erkennen sind, ich sehe da irgendwie nichts...
Seit Montag bekommen wir, wenn überhaupt, eine halbe Portion Mittagsbrei gefüttert. Er will nur Milch. Kühles Obstmus und Wasser gehen auch.
Osanit und gekühlte Beißringe nutzen wir auch.
Finn weint so jämmerlich und wir leiden so mit ihm.
Er kommt schlecht in den Schlaf, schläft sehr unruhig und ist sehr unleidlich.

Ich bräuchte auch einen Tipp. Mein Armer Junge:-(

Ich frage mich, wie lange es dauert, wenn schon Schlitze zu sehen sind, bis die Zähne dann richtig durchkommen????

Wünsche dir alles Gute,

Hope mit Finn 7,5 Monate