Schulform wird geändert

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von sonnenstrahl1 27.06.10 - 10:00 Uhr

Hallo
Bei uns ist ein Hick hack in der Schule, das gibt es nicht. Ich hoffe ich erkläre es verständlich ;-)

Wir hatten immer ganz normale Klassen also 1,2,3,4 Klasse. Seit letztem Sommer ist es so das die 1 und 2 Klasse zusammen unterrichtet werden. Ist so eine Art offener Unterricht wo jeder rumlaufen kann und quatschen kann. Zusätzlich können die Kinder gleich nach der 1ten Klasse in die 3te kommen (wenn sie gut sind) aber auch genauso können die Kinder 3 Jahre in der 1 + 2ten Klasse bleiben. Die Klasse wird von 1 Lehrerin und 1 Sozialpädagogin unterrichtet.
Genauso kann man seit diesem Februar auch die Kinder im Februar einschulen lassen.
Ich war froh das meine Tochter nicht unter den Versuchskaninchen war und erst dieses Jahr in die Schule kommt.
Von den Erstklässlern und Schulanfängern vom letzten Jahr waren viele gegen diese Form und auf die Frage was passiert wenn eine Lehrerin die Stelle nicht verlängert bekommt kam keine Antwort.
Jetzt hat mir meine Schwägerin erzählt (ihr Sohn kam letztes Jahr in die 1te Klasse) das am Freitag mittag bekannt gegeben wurde das 1 Lehrerin und 1 Sozialpädagogin die Schule verlassen müssen und das das Flexible Eingangssystem über den haufen geworfen wird.
Sie haben es geschafft das ganze 1 Schuljahr aufrecht zu erhalten. Jetzt ist natürlich das Große Chaos da.
Was wo wie? Es muss jetzt alles neu geplant werden und ich wunder mich warum wir gar kein Schreiben von der Schule bekommen wann was wie wo ist.

Ich bin gespannt wie das weiter geht.

LG
Jelena

Beitrag von sonnenstrahl1 27.06.10 - 10:10 Uhr

P.S.: Sollte kein Ärgersmily sein. Ich freue mich das die Schulform wieder zur alten wird.

Beitrag von zanadu01 27.06.10 - 12:49 Uhr

Hallo, wir hatten auch Flex Klassen. Ich finde es eigendlich Schade das die gemeinsammen Stunden von der Ersten und zweiten Klasse abgeschafft worden sind.
Bei uns war das System noch Komplizierten die Kinder hatten Sport, 1 Stunde Mathe und eine Stunde Deutsch zusammen. Die Stunden haben denn dem normalen Unterricht gefehlt.
Wobei unserer Schule duch eine Besonderheit, kleine Klassen und eine 1 KLasse 0 mit nur 10 Kindern.
Außerdem haben die Kinder bei uns 6 Stunden Deutsch in der Woche, das ist eine Stunde mehr als vorgeschrieben.
Naja, ich glaube da werden noch viele Experimente auf uns zukommen.
Solche wichtigen Endschreidungen müssten normalerweise auf einem Elternabend besprochen werden.

Beitrag von mama2003-2009 27.06.10 - 14:04 Uhr

Hallo

mein Sohn geht auch seit letztem Jahr in die Schule und wir haben bei unserer Schule das FLEX System " Flexible Eingangsfase" ich bin zufrieden mit dem Schulsystem. Es gibt kein Sitzenbleiben jedes Kind wird individuell betreut und geschult wer weiter ist kann was anderes machen als der der noch nicht so weit ist. Konnte damit auch erst nichts anfangen und ich finde dieses Schulsystem gut.

Ich finde zum beispiel in den Regelklassen wenn ein Kind nicht weiter kommt muss es halt zusehen wie es den Stoff nachholt weil dann nicht die gesamte Klasse den Stoff nochmal wiederholen kann. wir sind nur 18 Kinder von Klasse 1 und 2 in einer Klasse, sie Unterrichten gemeinsam und im Einzelunterricht also die Klassen getrennt, aber ein rumrennen oder machen was sie wollen gibt es nicht, sie haben jeden Morgen "morgenkreis" und wenn die Lehrerin merkt das es den Kindern zu viel wird ,werden kleine Spiele gemacht damit sie wieder freude am lernen finden.


glg#winkemama2003-2009