Angst vor Fehlgeburt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sanny2607 27.06.10 - 11:28 Uhr

Hallo ihr Lieben,

vielleicht habe ich sie ja nicht mehr alle und ich sollte mir wahrscheinlich weniger gedanken machen, aber ich habe totale panik vor einer fehlgeburt. ich bin das erste mal #schwanger und ich weiß nicht wie ich mich richtig verhalten soll.
kann man das verhindern?
ich hatte eben brutales ziehen im unterleib. und direkt wieder diese panik.
merkt man wenn man eine fehlgeburt hat? hat man schmerzen?
bekommt man auf jeden fall blutungen?

ich hoffe ihr könnt mir vielleicht helfen...

lg sanny

Beitrag von aegypterin 27.06.10 - 11:33 Uhr

huhu

erst mal Herzlichen Glückwunsch....
bloss nicht verrückt machen, klar du kennst das noch nicht aber das du schmerzen im unterleib bekomen kannst ist völlig normal, das sind deine Muttebänder die sich vorbereiten auf die schwangerschaft und auf das dehnen, bei dem einen tut es mehr weh bei dem anderen weniger.....
solltest du mal bräunlichen aussfluss bekommen, ist das meist auch nicht schlimm, kommt meistens in sen frühschwangerschaften auch vor....

wenn du so sehr unsicher bist, gehst du nächste woche nochmal zu deinem arzt und lässt dir alles mal genau erklären....

LG und viel Spass in deiner Kugelzeit....

Beitrag von kitti27 27.06.10 - 11:34 Uhr

Hallo liebe sanny,

ich habe auch sehr viel Angst vor einer FG, da ich aber vor gut nem Jahr eine hatte!
Bei mir war es so, ich bekam nachts Unterleibschmerzen, aber anders als das normale ziehen hin un wieder! Ganz anders! Ich wusste SOFORT, dass was nicht stimmt! BEkam dann am Tag drauf leichte dunkle Blutung! Und diese wurde dann von Tag zu Tag stärker!

Aber nun versuche ich ganz positiv zu denken, und habe ein gutes Gefühl! Es wird sicher alles gut gehen!
Versuche Dich zu entspannen, und freue DIch, dass Du ss werden kannst!
So ein Glück haben viele gar nicht!

Lg
Kitti

Beitrag von neelix1979 27.06.10 - 11:35 Uhr

also meine Schwangerschaft ist zwar schon ein Jahr her, doch ich war genauso. Ich habe mir dauernd Sorgen gemacht und Gedanken. Jedes Ziehen, jedes Pieken haben mir Angst gemacht. Ich habe im Internet recherchiert über Fehlgeburten etc.

Letztendlich hatte ich eine problemlose Schwangerschaft und mein Sohn kam gesund und munter auf die Welt.

Im Nachhinein kann ich nur sagen, ich habe mir die schöne Zeit der Schwangerschaft z.T. richtig kaputt gemacht mit meinen Sorgen etc ...

Entspann dich also, geniess die Zeit. Wenn etwas passieren sollte, kannst du es meist eh nicht verhindern.

Ich wünsche dir alles Gute - LG Ulrike

Beitrag von night72 27.06.10 - 11:51 Uhr

Die habe ich auch zumal ich schon zweimal Blutungen hatte, habe ich auch grund dazu, ich bin jedes mal zum doc, wenn es geblutet hat und das muss jeder tun, nicht auf die leichte Schulter nehmen und nicht noch groß ins forum schreiben, also wenns blutet ab zum doc.
Meinem Bauchzwerg geht es sehr gut , du siehst auch mit Blutungen geht es vorran, du musst sie aber nicht bekommen , versuche positiv zu denken und baue auch troz angst eine bindung auf streichel deinen Bauche ermutige dich und dein ungeborenes damit, du wirst sehen , es wird erträglicher, ich habe mir einen Angelsound geholt um mir etwas die Panik zu nehmen , nun höre ich ab und an mal das Herzchen meinen Kleinen ab und es beruhigt ungemein.
Doch wenn mal was passiert kann keiner Helfen, es sei denn die SS ist soweit fortgeschritten das man doch Aktive HIlfe vom Arzt bekommen kann.
VIe Glück weiterhin und geniesse jeden Tag der Schwangerschaft.
Ela ssw 15