mache mir Gedanken

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von verheiratet22 27.06.10 - 12:22 Uhr

Hallo Mädels,

wie geht es Euch denn so?

Ausser Übelkeit,Kopfschmerzen und Kreislaufprob. und Unterleibsschmerzen fehlt Mir nix.
Habe mal ein paar Fragen oder nur eine Frage.
Bin Mir nicht sicher, ob es vor oder nach dem 1. Frauenarzt Termin war, Hatte mit Lea Mittagsschlaf gehalten, als Ich Sie später aus dem Bett holen wollte, wurde Mir auf einmal schwindelig und schwarz vor Augen, also habe so schwarze Punkte gesehn. Hatte Blutdruck gemessen, der 150/89,hatte Mich auf den Boden gelegt und Füsse auf den Stuhl gelegt und nen kalten Lappen auf die Stirn...

Gestern, war ich mit Lea ein kaufen, und als Ich an der Kasse stand konnte Ich kaum noch was sehen, war alles verschwommen,musste mich nach Hause kämpfen...

Nun zu meiner eigtl. Frage.

Als Ich mit Lea so im 5.- 6. Monat schwanger war, fingen Nachts Herz Rhythmusstörungen an, die gingen bis zum Ende der Schwangerschaft.
Das hat immer höllisch weh getan, am schlimmsten war es wenn mein Mann immer Nachtschicht hatte und Ich allein war, weil Ich immer panisch wurde, hab dann auch immer kaum Luft bekommen,vor Angst und wenn mein Mann Nachts da war, dann konnte Er mich immer etwas beruhigen....
Was soll Ich machen, wenn es Dieses mal wieder so wird,habe doch auch noch ne kleine Tochter... soll ich dann den RTW anrufen oder lieber doch nicht?...
Ich weiss es ist noch ein weilchen bis dahin, muss erstmal schauen ob ich es bis zur 12. ssw schaffe.

Aber mache mir trotzdem Gedanken darüber, wenn Wir morgen das Ok von der Bank bekommen, dann ziehen wir auf´s Land, das ist ein super großes Grundstück...das sind 15 km von der Stadt entfernt...

Oh man, ja Ich mach mich wieder verrückt... aber muss doch auch an Lea denken...

Was soll ich machen,habe Angst das aus den Herz Rhythmusstörungen nen Herzinfarkt entsteht oder so



Beitrag von wind-prinzessin 27.06.10 - 12:26 Uhr

Huhu,

ich würde das auf jeden Fall mal vom Arzt untersuchen lassen! Klingt echt nicht gut. Vielleicht ist es auch nichts Schlimmes, aber bevor es schlimm wird, sollte man das auf jeden Fall abklären lassen!

Und wenn du das nachts bekommst, würde ich an deiner Stelle natürlich einen RTW rufen. Vor allem, wenn du alleine bist.

Hast du denn eine Nachbarin oder eine Freundin, die in der Nähe wohnt und im Zweifelsfall rüberkommen kann? Dann muss deine Tochter nicht zwangsläufig mit ins KH.

Aber glaube nicht, dass du dir wegen des Hauses Sorgen machen musst. RTWs finden in der Regel auch Häuser, die nicht in der Stadt sind :-)

Beitrag von verheiratet22 27.06.10 - 12:29 Uhr

ja das ist ja klar... wäre ja schlimm wenn nicht. ne denke halt das die sehr lange brauchen um da zu sein...

Beitrag von wind-prinzessin 27.06.10 - 12:37 Uhr

Prinzipiell sollte es egal sein, wo du wohnst. Die müssen binnen x Minuten am Einsatzort sein. Hat aber auch Vorteile, wenn du außerhalb wohnst: Die sind möglicherweise schneller da, weil sie nicht in der Rush Hour im Verkehr hängenbleiben und auf dem Land ist die Parkplatzsuche nicht so extrem. Klar brauchen die keinen Parkplatz in dem Sinne, aber wenn die nicht direkt vor der Tür halten können, weil in der Stadt schon alles blockiert ist (durch Stau etc), haben dies weiter vom RTW bis in die Wohnung.

Brauchst diesbezüglich echt keine Angst haben!

Und je nach dem, was der Arzt zu seinen Symptomen sagt, brauchst du vielleicht frühestens zur Geburt einen RTW und das vielleicht auch nur, wenn dein Mann nicht mit dem Auto da ist :-) Wie gesagt, vielleicht hast du gar nichts schlimmes und man kanns mit ein paar Tabletten oder einer Lösung locker in den Griff bekommen #liebdrueck

Beitrag von maerzschnecke 27.06.10 - 12:49 Uhr

Die Rettungsdienste sind inzwischen so organisiert, dass in nahem Umkreis ein sogenannter 'First Responder' da ist, der binnen einer bestimmten Zeit am Notfallort sein kann. Wegen der Entfernung zum nächsten KH brauchst Du Dir also erstmal keine Sorgen machen.

Wenn es echte Herzrhythmusstörungen sind/waren, musst Du das untersuchen lassen, ggf. ist das behandlungsbedürftig.

Ansonsten kannst Du es vielleicht mal mit Bachblüten Notfall Tropfen (Rescue-Tropfen) oder den entsprechenden Bonbons versuchen. Die helfen in Panik- und Angstsituationen ganz gut. #liebdrueck

Der Blutdruck war beim Messen doch erhöht. Vielleicht probierst Du es mal mit Entspannungsmethoden wie Autogenem Training oder progessiver Muskelentspannung?

Beitrag von nanunana79 27.06.10 - 13:51 Uhr

Hey,

ein Blutdruck von 150/89 ist in Deinem Alter tatsächlich ein bißchen happig. Kann sein, das der von der Aufregung kommt, aber den solltest Du häufiger auch in ruhesituationen mal kontrollieren lassen. Kann man in der Apotheke machen. Ausserdem solltest Du mit Deinem FA darüber sprechen was man machen kann.
Wegen der ländlichen Lage brauchst Du Dir sicher keine Gedanken machen. Ich wohne auch auf dem Land und die zeitnahe Versorgung durch einen Rettungsdienst muss überall gegeben sein. Häufig sind auch die Hausärzte vor Ort ansprechbar wenn mal was ist, auch ausserhalb der normalen Praxisöffnungszeiten.

Liebe Grüße, nanunana79 mit Julius an der Hand und #ei 11.SSW