wie haben eure babies beim ersten brei reagiert?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jackie-33 27.06.10 - 16:05 Uhr

hi ihr lieben,

hab heut meinem kleinen das erste mal einen karottenbrei angeboten, ich hab nicht das gefühl gehabt dass es ihm geschmeckt hat, wirkte sogar ziemlich angeekelt!! ist das beim ersten mal brei normal oder sollte ich eine andere gemüsesorte probieren?

wie haben eure so reagiert?


jackie mit marc (6,5 monate u. wird gestillt)

Beitrag von cb600 27.06.10 - 16:19 Uhr

Das erste Mal gab es Kürbis im Alter von etwa 5 Monaten. Er hat total angewidert geschaut und heftig gewürgt. Das selbe Spiel 2 Wochen später und auch mit 6 Monaten fand er Kürbis, Karotte und auch Apfelbrei total widerlich. Ich habe es jeweils 2, 3 Tage lang löffelweise versucht.

Bekam von unserer Stillberaterin/Heilpraktikerin und Schreiambulanzbetreiberin (alles dieselbe Person) den Tipp, ihm mal zermatschte Banane anzubieten.... DAS mochte er! Dazu kam dann Apfel, dann Zwieback - im Grunde genommen haben wir mit GOB begonnen.

Seit drei Tagen (da wurde er 30 Wochen alt) bekommt er einen zweiten Brei mittags und darunter wird langsam immer mehr Pastinake eingerührt ;-) Bisher hat er noch nichts gemerkt #cool

Wir sind den "unorthodoxen" Weg gegangen, aber bisher funktioniert es! #sonne

Beitrag von caramaus 27.06.10 - 21:40 Uhr

Huhu!

Wir haben das erste Mal mit ca. 5 Monaten Brei gegeben und mussten auch einiges probieren. Banane fand meine Kleine damals total ekelig - sie hat so gewürgt#schwitz da hatte ich schon ein schlechtes Gewissen.

Möhrchen war mäßig, sie hat davon nur wenig gegessen. Besonders lecker schmeckt ihr Zucchini und auch Blumenkohl und Aubergine geht ganz gut. Mittlerweile isst sie auch Banane.

Ich glaube, am Anfang müssen sie sich erstmal an die andere Konsistenz und den anderen Geschmack als bei der Milch gewöhnen. Und die Geschmäcker sind halt verschieden - ich mag ja auch nicht alles, z.B. esse ich Möhren auch gar nicht gern.

Alles Liebe
C.

Beitrag von kathrincat 27.06.10 - 22:31 Uhr

ein viertel halbes gr. 190 gr. gläschen und nocht obstmark und milch, am 2 tag schon eine halbes gr. gläschen und mehr ostmark und wenig milch, am 3 noch mehr brei und keine milch mehr , und morgens und abends die milch verweigert also dann auch da brei.