was könnt ihr mir raten?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von stoltze-mami83 27.06.10 - 18:26 Uhr

Hallo ihr lieben,

Also ne Freundin von mir ist in der 15.woche schwanger und hat ja vom Frauenarzt und vom kkh bettruhe verordnet bekommen weil sie schon wehen hatte sie soll auch Magnesium nehmen es hat auch geholfen die wehen sind wieder weg aber die Bettruhe soll sie eigentlich noch halten ist aber trotz allen zu ihrer Oma gefahren (ist nicht weit weg von unserer Stadt)

Ich mache mir jezze natürlich sorgen um Sie und ihr Kind aber ich habe auch Angst wenn ich wieder was sage das ich mich nach ihren Maaßstab zu sehr einmische hatten dawegen erst streit.

Ach mensch habt ihr vill ne Idee was ich machen kann?

Ich meins doch echt nur gut mit ihr aber wenn ich was sage habe ich vill wieder zuviel gesagt und sie ist mir wieder sauer.

Lg

Beitrag von layali 27.06.10 - 18:34 Uhr

Hey

also ich muss ehrlich sagen das ich das einfach unverantwortlich finde!!!
das solltest du ihr einfach mal klar machen die ärzte wissen es nunmal besser als sie und wenn sie sich nicht daran hält und das kind dann verliert ist das geschrei groß

meine schwiegermutter hatte 3 fg die sie trotz strenger bettruhe verlohren hat bei allen war die kleinste bewegung dran schuld sie hatte zwar eine schwache gebärmutter aber wer weis was bei deiner freundin der wehen auslöser ist

sie sollte sich einfach mal an den kopf fassen und mehr an ihr kind denken als an sich selbst oder in dem fall an die oma völlig egal wie kurz oder weit der weg nun ist

das müsstest du ihr als gute freundin echt mal begreiflich machen
lg.
jessy

Beitrag von stoltze-mami83 27.06.10 - 19:48 Uhr

Hallo

und ich teile Deine Meinung voll und ganz aber was ich noch vergessen hatte zu schreiben sie hat ja auch schon 2 Fg gehabt und es ist auch ein Wunschkind aber die Schwangerschaft hat sie sich anderst vorgestellt leichter und es kotzt sie solangsam an ganz am Anfang hatte sie mit kreislaufschwäche und extremer Übelkeit zu kämpfen wo ich auch schon sagte zu ihr Sie muss trotzdem essen auch wenn sie dann spucken geht ein teil von dem was sie isst kommt schon zum Kind da habe ich nur als Antwort bekommen das es nix bringt sie kotzt es eh doch wieder raus sie hatte sogar abgenommen,mittlerweile ist die Übelkeit soweit vorbei aber der Bauch wächst und es wird zunehmend schwieriger für Sie und anstrengend.

Naja zumindest ist Sie froh wenn die SS vorbei ist meinte Sie und was das zu ihrer Oma fahren betrifft ist sie der meinung das sie das braucht und keinesfalls verzichten möchte.

Erlich ich weis echt ned mehr was ich noch machen soll ich red ihr ins Gewissen dann ist sie beleidigt und wird sofort zickig.

Ich weis nicht ich hab den anschein das sie so trotzköpfig ist naja sie ist auch erst 19 aber trotzdem ich meine es immer nur gut mit ihr und wenn ich was sage zickt sie was soll ich tun?

Lg

Beitrag von klaerchen 27.06.10 - 19:25 Uhr

Wenn sie sich sonst gut fühlt, finde ich es richtig, dass sie sich mal aus ihren 4 Wänden traut!!!
Ich denke, dass ein Lagerkoller nicht unbedingt zu einer entspannten Schwangerschaft beiträgt.

Eine Bekannte ist junge Ärztin in der Weiterbildung zur Gynäkologin und auch gerade schwanger. Als sie von meinem Mann hörte, dass wir nach der 30. SSW noch nach Spanien in den Urlaub wollen, hat sie auch von ihren medizinischen Kenntnissen angefangen und meinem Schatz Angst gemacht. Unser Gyn hat uns grünes Licht gegeben.
Die Bekannte hat sich immer sehr schnell mal selbst geschallt, ist also schon eine sehr vorsichtige, aber trotzdem "aufgeklärte" Schwangere und jetzt muss sie auch mit frühzeitigen Wehen und schlechten Blutwerten Bettruhe halten.

Ich denke, es ist wichtig, dass eine Schwangere auf sich und ihren Körper hört und Entscheidungen für sich und das Baby mit Rücksicht darauf trifft!

Beitrag von layali 27.06.10 - 19:42 Uhr

selbstverständlich sollte sich eine schwangere in jeder hinsicht gut fühlen und auf ihren körper hören aber nur weil es ihr soweit gut geht heist es nicht das IN ihr auch ALLES gut IST

in ihrem fall rieten ihr die ärtze sie soll noch vorsichtig sein und bettruhe halten meiner meinung nach sollte sie sich daran halten was die ärzte sagen das hat auch nix damit zu tun ob man nun selbst sehr vorsichtig ist oder nicht wenn der arzt sagt besser isses so dann sollte man sich einfach daran halten weil der arzt macht nunmal den us und die untersuchung und entscheidet ja nich aus lust und laune sondern nach befund

also sie sollte sich echt gedanken darüber machen ob das wetter nun sooo toll ist um bei oma zu sitzen oder ob das kleine leben in ihr gefärdet ist und sie doch besser zuhause bleibt

was ist es ihr wert ganz einfach...