Erfahrungen (Nieren) Stent setzen in ss?!?HEBI GABI???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nannismaus 27.06.10 - 20:43 Uhr

HI,
suche ganz dringend jemanden der in der Schwangerschaft mehrfach Blasenentzündung und (bleibenden) Nierenstau links u. rechts 2.Grades hatte u. dem ein "Stent" gesetzt werden sollte oder gesetzt wurde.
(Ich bin 26ssw und habe seit März vorzeitige Wehen,die auch nicht wirklich besser werden,war jetzt drei Tage stationär u. Wehen waren auf Togogramm sichtbar. Nehme 3*tgl.Magnesium.Des weiteren hab ich seit März Beschäftigungsverbot und soll mich viel ausruhen u. schonen.Hab nen 6jährigen zuhaus... )
Nun zu meinen Haupt-Fragen:
Komm ich da irgendwie drum rum?(Habe bis jetzt abgelehnt!)
Wird das wirklich ohne Betäubung gemacht?Wie lange bleibt das drin?Was ist der Unterschied zu einem Doppel-J-Katheter?(Wenns da überhaupt ein gibt)Muß das Baby eher geholt werden?
Ich hoffe das sich wenigstens eine auskennt und mir weiter helfen kann!Bitte schreibt mir vielleicht weiß ja auch die Liebe Gute Hebamme Gabi Bescheid?
Vielen Dank nannismaus

Beitrag von munre 27.06.10 - 20:46 Uhr

Huhu,

Hebi Gabi ist im Urlaub bis zum 03.07.


Lg

Beitrag von choirqueen 28.06.10 - 20:00 Uhr

Hallo,

ich bin zwar nicht Hebi Gabi, aber ich arbeite nebenbei beim Urologen.

Jede Blasenentzündung birgt das Risiko einer Infektion des Babys und der Niere. Diese kann dann schwer geschädigt werden. Dein Baby kann deshalb zu früh geboren werden. Also der Arzt weiß, dass du schwanger bist und wägt immer Vor- und Nachteile ab. Es gibt leider keine anderen Behandlungsmöglichkeiten. Der Eingriff wird natürlich mit Betäubung vorgenommen, ist doch klar. Es gibt aber keine Vollnarkose,weil das Baby die noch nicht so gut verträgt. Du bekommst ein Betäubungsmittel in die Blase gespült, so dass der Doppel-J-Katheter zwar unangenehm ist, aber nicht schmerzhaft. Ich würde damit nicht länger warten, das ist viel gefährlicher.

LG Cathrin