Umfrage zum Fahrrad???

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von atebe3004 27.06.10 - 22:21 Uhr

Hallo ihr alle

Ich habe mal einige Fragen an Euch. Unser Mathis wird im August 4 Jahre alt und ist so ca 1m gross. Er fährt seit ca 3 Monaten ein Puky 12 Zoll Rad ohne Stützräder. Das klappte total gut. Jetzt wird ihm das Rad allerdings zu klein. Meine Freundin hatte ein 16 Zoll Rad rumstehen und hat es uns jetzt geliehen (Bachtenkirch Bibi). Es ist ihm aber viel zu gross und kommt für uns überhaupt nicht in Frage. Er kann noch überhaupt nicht mit den Füssen den Boden berühren.

So jetzt zu meinen Fragen!!!

1. Fahren eure Kinder auf 14 Zoll Rädern??
2. Ist der Unterschied gross???
3. Gibt es Unterschiede bei den Fahrrädern, z. B. dass er bei anderen 16 Zoll Rädern den Boden berühren könnte??

Wäre Euch dankbar für Antworten.

Gruss Beate mit Mathis und Miko

Beitrag von petriheil80 27.06.10 - 22:37 Uhr

huhu!

mein sohn hat mit 4 (gr. 1,05m) angefangen ein puky 16zoll zu fahren, fahren gelernt hat er mit 3 j. auf nem 14zoll.
es kommt ja nicht nur auf die zollgröße an sondern auch auf den rahmen!
am besten ausprobieren kann man es nur bei einem gut sortierten fahrradhändler!

gruß Petra

Beitrag von atebe3004 27.06.10 - 22:48 Uhr

Danke für die schnelle Antwort. Ich dachte mir das schon das es auf die Rahmenhöhe ankommt. Ich werde morgen mal ins Geschäft gehen.

Beitrag von engelchen28 27.06.10 - 22:40 Uhr

hi beate!
sophies erstes fahrrad war ein 12-zoll, sie ist mit 2 j. 9 mon. ohne stützräder gefahren. als sie 109 cm groß war (mit 4,5 j.) war es definitiv zu klein und es gab ein 18-zoll, bei dem sie mit beiden füßen auf den boden kam.
geht in ein fachgeschäft und probiert mehrere räder durch. wie groß die reifen sind (12, 14, 16zoll) sagt nichts aus darüber, ob das rad zu groß / zu klein ist (was sich ja hauptsächlich nach der beinlänge richtet und nicht nach der gesamtgröße des kindes!!)- der rahmen ist bei jeder firma verschieden hoch.
lg
julia

Beitrag von atebe3004 27.06.10 - 22:49 Uhr

Danke für die Antwort.

Ich werde mich morgen mal beim Händler schlau machen.

Beitrag von wort75 28.06.10 - 09:27 Uhr

es kommt nicht nur auf die rädergrösse an. klar wäre jetzt 14 zoll ideal - bei uns (110cm) ist auch 12 zu klein und 16 zu gross...

trotzdem - er sass auf sein 16 zoll und weg war er. nachdem er sicher 2 monate nichts vom grossen rad wissen wollte. da haben wir eben das kleine ausgeliehen und bis er sicher fahren konnte hatte er das. dann packte ihn der ehrgeiz und ohne stützräder konnte er es gleich.

dummerweise haben wir das total falsche rad gekauft. okay, jetzt gehts ja, aber meine tipps:

16 zoll ja, ABER

der sattel muss so tief gestellt werden können, dass er zumindest mit einem fuss gut auf den boden kommt und den anderen bequem auf einem nur wenig geneigten velo auf die pedale bringt.

bei jungs wäre es von vorteil, wenn es KEINE mittelstange hätte, oder aber ein mädelsfahrrad kaufen. oder ein jungsra mit einer sehr tiefen mitelstange (dann gelingt das bremsen, abstringen, aufsteigen besser)

es sollte ein gepäckträger und ständer haben.

die handbremse muss so ein, dass sie auch mit kinderhänden gedrückt werden kann - alternativ muss ein rücktritt eingebaut sein.

wie gesagt - unseres ist total falsch: ein bmx rad ohne ständer, ohne gepäckträger (und ohnemöglichkeit das anzubringen) und ohne bleche.... und als die stützräder weg waren merkten wir, dass das ja gar nicth gehen kann - dass es viel zu hoch ist, die mittelstange ein aufsteigen verhindert und er das rad viel zu sehr kippen müsste, um raufzukommen... dass es also gar nicth gehen kann... aber komischerweise ging es, als er merkte, dass er der einzige im hof ist, der noch ein 12 zoll rad hat. ich weiss heute noch nicht, wie er raufkommt - aber es geht irgendwie... und er hat spass.

Beitrag von atebe3004 28.06.10 - 12:07 Uhr

Danke für deinen hilfreichen Beitrag.

Ja, ich denke Du hast recht und die Kriterien erfüllt unser 12 Zoll Rad ja auch - somit muss es für das 16 Zoll erst recht gelten. Wir hätten auch kein BMX gekauft.

Ich denke, dass es auf die Rahmenhöhe ankommt und die ist einfach bei unserem Rad zu hoch!!!! Er muss mit beiden Füssen sicher an die Erde kommen. Mein Mann holt den Kleinen gerade vom Kindergarten und probiert da Räder aus ;-) - da stehen ja alle Marken rum. Das schien uns bei diesem heissen Wetter erstmal besser als zum Händler zu fahren.

Gruss Beate

Beitrag von arienne41 28.06.10 - 14:30 Uhr

Hallo

Es kommt nicht nur auf die Zoll an sondern auf die Rahmenhöhe.

Wir hatten ein Centano Baugleich mit Nicky aus dem Fahrradladen das hatte einen niedrigen Rahmen.



Beitrag von atebe3004 28.06.10 - 16:51 Uhr

Danke für deine Antwort.

Macht die Rahmenhöhe denn so deutlich was aus?? Ich kenne das Centano auch, aber ich konnte Mathis noch nicht drauf setzen. Kann mir kaum vorstellen, dass es so einen Unterschied macht.

Gruss