Gewicht nach Geburt

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von 10petra 27.06.10 - 22:35 Uhr

Hallo,
habe in der SS ca. 11 kg zugenommen. Vor der SS bzw. bis zum 5. SS-Monat bin ich ca. 4x die Woche 1 Stunde gejoggt. Habe allerdings in der SS auch Erdnuß-Flips und sonstiges fettiges Zeug gegessen....
Nach der Geburt im Januar diesen Jahres habe ich nur 4 kg abgenommen. Also nur das Geburtsgewicht unseres Kleinen. Was in den Büchern stand, von wegen, man nimmt direkt mind. 7-8 kg oder noch mehr ab wegen Fruchtwasser, Blutmenge, Plazenta usw. ist bei mir nicht der Fall gewesen. Ich habe seitdem nochmal 2 kg abgenommen und jetzt eben immer noch 5 kg zuviel auf der Waage. Echt ätzend weil mir viele alte Hosen immer noch nicht passen...
Kann das nur am Sport liegen oder wer kennt sowas auch?
Ich jogge jetzt ca. 2x die Woche, aber nur ca. 40 min.
Viele Grüße

Beitrag von agrokate 27.06.10 - 22:46 Uhr

Hallo Du,

mach Dir doch selbst nicht so einen Streß, Du bist doch erst seit 5 Monaten Mama#verliebt, da sind doch 5 kg nicht mehr viel, die bekommst Du sicher bald weg!
Außerdem verändert sich während der Schwangerschaft ja auch das Becken(evtl. passen deswegen die Hosen noch nicht wieder)
und bis sich das alles zurückgebildet hat, dauert es etwas-gib Deinem Körper
noch etwas mehr Zeit;-)!

Wünsche Dir alles Liebe und etwas mehr Geduld#schein!

GLG,agrokate, die nach 28 Monaten noch 2 Kilos zu viel hat#schwitz!

Beitrag von pizza-hawaii 27.06.10 - 23:33 Uhr

Ich hab nach der Entbindung genau so viel gewogen wie vorher -ich hab zwar Kind und Fruchtwasser weniger gehabt, dafür aber direkt Wasser eingelagert.

Eine Woche nach der Entbindung machten sich dann 20 kg Wasser auf den Weg nach draussen, übrig blieben 10 angefressene Kilos - die habe ich nach sechs Monaten dann runter gehabt, mit viel Sport und vernünftiger Ernährung!

Aber, ich hab auch gemerkt das meine Proportionen sich verändert haben, vielleicht ist das bei Dir auch der Fall und Du hast deshalb noch Probleme!

pizza

Beitrag von chaos-delight 28.06.10 - 08:58 Uhr

Hallo,

erst mal: Stillst du noch? Dann solltest du sämtliche Abnehm-Aktionen schnellstens unterlassen, denn du tust deinem Körper nichts gutes damit. ;-)

Ansonsten sagt man: Ein Baby "geht" genauso lange, wie es "kommt".
Heidi Klum und Co. haben ganz andere Möglichkeiten als "Normalmütter" und sollten in dem Fall mal nicht als Vorbild dienen. :-p


LG
chaos

Beitrag von 10petra 28.06.10 - 13:58 Uhr

Nein, ich stille nicht mehr...
Das mit dem breiteren Becken mag so stimmen wie Ihr das geschrieben habt. Na ich hoffe, dass ich die Kilos runter bekomme. Wenn ich joggen gehe habe ich danach nur blöderweise so einen Hunger, dass ich vermutlich rein von der Kalorienseite her lieber gar nicht erst gejoggt wäre da ich dann auch nicht so einen Hunger gehabt hätte...