Schmerzen und Brennen am Harnröhrenausgang

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von hermine40 28.06.10 - 10:59 Uhr

Hallo

vor Wochen begannen die Probleme, Brennen am Harnröhrenausgang, das Gefühl, daß es sich dort verkrampft und anschwillt. Vermehrter Harndrang.

Bin dann zum Gyn. Vaginalultraschall auch der Blase, Urinprobe, Abstriche alles in Ordnung. Hätte eine Drangblase, Spasmolyt bekommen. Eine Woche genommen, keine Besserung.

Auch äußerer Ultraschall von Blase und Niere waren ok.

Bin dann zum Hausarzt, Urinprobe, dicker Harnwegsinfekt, Antibiotika. 2 Tage Ruhe, dann das gleiche wieder.

Wieder zum Hausarzt, Urinprobe war unverändert, 2. Antibiotika, keine Besserung.

Wieder zum Hausarzt, Urin war bis auf Leukozyten wieder in Ordnung, Urinkultur war in Ordnung. 3. Antibiotikum Dragees und Vaginalzäpfchen, 2 Tage Ruhe, jetzt wieder das gleiche.

Heute morgen wieder beim Hausarzt, Urin ist sauber, es wäre wohl noch alles gereizt.

Das ganze dauert schon über 4 Wochen und ich werde bald wahnsinnig.

Was kann es sein und was kann ich noch tun.

Hab nächste Woche Montag noch einen Termin beim Urologen.

Gruß
Jutta

Beitrag von arkti 28.06.10 - 11:50 Uhr

Das kenn ich, ich habe das jetzt 1,5 Jahre durchgehend ohne Pause :-(
Aber nichts zu finden.

Beitrag von hermine40 28.06.10 - 22:48 Uhr

#schwitz

Da ich heute gegen mittag starkes Brennen und Unterleibsschmerzen bekam, bin ich nochmal zum Doc.

Ultraschall der Niere war ok. Ultraschall der Blase ergab, daß ich Grieß oder Schlacke/Ablagerungen am Blasenboden habe.

War heute Mittag dann noch beim Urologen, muß Montag zur Blasenspiegelung.

Der Arzt meinte wäre nicht schlimm der Grieß/Schlacke, aber warum hat er es dann beim Urologen so eilig gemacht.

Habe Angst

Beitrag von hermine40 28.06.10 - 13:41 Uhr

War gerade nochmal beim Arzt, weil ich starke Unterleibsschmerzen bekam. Er machte einen Ultraschall der Niere o.B. und der Blase. Außer das sich wie er sagte "Schlick" oder Harngrieß auf dem Boden angesammelt hat, wäre die Blase ok.

Er meinte es käme von der Entzündung.

Ich hab vorhin dann nochmal ein Teststäbchen benutzt und hatte auf einmal Hämoglobin im Urin. Beim Abwischen hatte ich dann bräunlichen Ausfluß.

Er weiß nicht weiter, ich soll jetzt zum Urologen.

Hab solche Angst.

Gruß
Jutta