Ganzen Tag draußen oder...??

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von widderbaby86 28.06.10 - 13:09 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Wolte euch mal fragen, wie ihr das so bei dem Wetter mit euren Mäusen macht? Emily ist morgen schon drei Monate alt. Gestern waren wir von 11 bis halb 4 am See, sie hatte nur nen Body an, hat zwischendurch geschlafen und viel gestramplet und erzählt, wie immer also... Als wir dann hier daheim waren, war sie ganz schön fertig und darum auch sehr quengelig, hat geschlafen, ein bisschen gespielt, gebadet und ist wie immer um halb 7 herum ins Bett... Sonst wacht sie nachts gegen 1 und gegen 3 hlab4 auf, um zu trinken. Letzte nacht war es erst halb 3 und dann um halb 6, wo wir auch aufgestanden sind, weil sie so munter war...
Vorhin war ich schon mit ihr spazieren, jetzt schläft sie...
Seid ihr bei dem Wetter den ganzen Tag draußen oder meidet ihr zum Beispiel den Mittag?
Emily ist draußen nur glücklich und zufrieden auf `ner Decke, Kiwa geht nur ne zeitlang, sie schwitzt dann immer extrem, was ich auch verstehe... Zwischendurch sehe ich immer mal zu, das ich mit ihr reingehe, weil ich meine, es ist zu warm für sie...

Lg, Steffi mit Emily Sophie

Beitrag von jenny.b2006 28.06.10 - 13:20 Uhr

Hallo,
meine Maus ist 7 Monate jung.Gestern waren wir den ganzen Tag draußen aber heute vermeide ich leiber die Mittagshitze.Ist mir ja selber viel zu warm.Deshalb sind wir jetzt drinnen.Gegen späten Nachmittag gehen wir wohl nochmal raus ins Plantschbecken.Ich würde nicht den ganzen Tag draußen bleiben.Ist doch ganz schön warm.Immer mal etwas zurückziehen ist denke ich mal nicht schlecht.
LG Jenny

Beitrag von usajulie 28.06.10 - 13:22 Uhr

Huhu,
Ach ich denk dass es für sie zwar ungewöhnlich ist und sehr viele neue Eindrücke aufzuschnappen sind, aber schlecht wirds nicht sein.

Immer gut drauf achten auch Ruhephasen dazwischen zu quetschen und gut ist.
Sie ist ja nun noch sehr klein und da ändert sich der Rhytmus sowieso manchmal. Ist aber nicht schlimm wenn sie mal nachts länger schläft und morgens dann früh aufwacht.
Ich find das alles sehr normal.

Aber eincremen nicht vergessen und immer in den Schatten setzen natürlich.

Viel Spass bei dem tollen Wetter.

Liebe Grüßies
Julie die auch den ganzen Tag draussen ist und im Schwimmbad und sonst wo rumgurkt mit dem Kleinen :-)

Beitrag von yvy1981 28.06.10 - 13:23 Uhr

Hallo,
also wir sind auch fast den ganzen Tag draußen, nur Mittags lasse ich Sina MIttagsschlaf machen in Ihrem Bettchen. Sina wird morgen 11 Monate, aber ich denke auch das es Mittags zur Zeit zu heiß draußen ist, und Sina läßt sich auch nciht mehr im Schatten halten. Wir haben das Planschbecken jetzt direkt neben den Sandkasten gestellt und einen ganz großen Schirm drüber. So ist sie wenigstens die meiste Zeit im Schatten. Ich würde bei 3 Monaten auch Mittags reingehn, bzw. im Schatten wo vielleicht etwas der Wind geht bleiben.
Sina hat draußen nach dem MIttagsschlaf nur ihre Pampers an bei dem Wetter, es sei denn wir gehn spazieren, aber das mache ich bei der Sonne auch erst gegen 17-18 Uhr oder Vormittags.
LG
Yvonne, die gerade ihre Mittagspause genießt und hofft das Sina noch 2 Stunden schläft ;-)

Beitrag von dynastria 28.06.10 - 13:39 Uhr

Hallo!

Elea ist 9 Wochen alt und ich muss sagen, dass es ihr (und mir sowieso) viel zu warm draußen ist.
Gestern waren wir morgens auf nem riesigen Flohmarkt, aber gegen 12 Uhr wieder zuhause.
Heut wars ähnlich: Heut morgen einkaufen und paar Dinge erledigen, seit halb 12 sind wir zuhause. Und da bleiben wir auch.
Hier im Wohnzimmer sinds 24°C und auch das scheint ihr noch viel zu warm zu sein. Sie zappelt zeitweise nur in der Pampers und ist trotzdem nörgelig.
Ich kanns verstehen, ich brauch diese elende Hitze auch nicht.

Mal sehen, vielleicht gehen wir heut abend noch ne Runde spazieren. So gegen 22 Uhr oder bissl früher. Dann ist es einigermaßen kühl und es ist eh ihre Schlafenszeit.

LG, Dynastria

Beitrag von luma0402 28.06.10 - 13:46 Uhr

Hallo!

Also meine Hebi und Kinderärztin haben gesagt, dass man mit den mäusen zwischen 11 und 16 uhr besser nicht raus geht. viel zu heiß.

also wir gehen nur morgens und abends raus. unser krümel ist 6 wochen alt und so bringen wir die heißen tage ganz gut rum.

lg

Beitrag von 19jasmin80 28.06.10 - 14:18 Uhr

Bei Temperaturen von 33 Grad meiden wir es nach 13 Uhr rauszugehen. Das haut ja uns Erwachsene schon um, wie solls da erst den Zwergen gehen. Aber ich muss dazusagen, mein Kleiner ist erst 6 Wochen.

Wir waren gestern draussen und der Kleine war sehr unruhig, es war ihm wohl zu warm.

Beitrag von judith81 28.06.10 - 14:59 Uhr

Hallo,
wir gehen meist von 7:30 bis 10 Uhr raus - Sandkasten und dann halten wir uns drinnen auf, bis 15:30 Uhr, dann gehts wieder raus - heute zu Freunden, da können die Kinder Planschen.
LG
Judith mit Johanna 2 J. 5 Mon. und Jonathan 10 Mon.