Mal ne doofe Frage zu Geschenken am Kindergeburtstag?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von jenny133 28.06.10 - 13:31 Uhr

Hallo

für wieviel Geld verschenkt ihr denn was, wenn ihr/eure Kleinen zum Kindergeburtstag eingeladen sind? Ich halte es bei jedem Geburtstag gleich so um die 10 Euro und zwar egal, ob wir für den gleichen Betrag was zurück geschenkt bekamen oder eben nicht (habe Bekannte, die von Harz4 leben und denen sage ich, sie brauchen nicht so viel geben oder zb. nur was malen oder so...)

Ausserdem schenke ich auch, wenn wir nicht zur Geburtstagsfeier können oder eingeladen sind, mein Kind aber beim letzten Geburtstag was bekam...

Tja und nun hab ich ne Bekannte, die es genau anders macht. Wir sind eingeladen und ihre Tochter wünscht sich was für über 20 Euro #schwitz Ich sehe das überhaupt nicht ein, zumal ich nicht weiss, ob wir dieses Jahr den Geburtstag meines Kleinen feiern können wegen Umzug etc. Dh. im Gegenzug bekommen wir dann gar nichts zurück. Würdet ihr es dann auch so machen und einfach einen Gutschein oder so für eben meinen "Grundbetrag" schenken und NICHT auf den Wunsch des Kindes eingehen? Mit dem Gutschein und etwas Geburtstagsgeld, kann sich das Kind die Sache ja immer noch kaufen...

Und generell mal - wie haltet ihr das denn?

LG
Jenny

Beitrag von scura 28.06.10 - 13:38 Uhr

Naja, dieses wie Du mir so ich Dir, ist ja nicht so mein Fall. Ich bin da nicht so. Geschenke kommen vom Herzen und wenn ich bzw. mein Kind etwas schenkt dann überlege ich mir ob das passend ist. Falls es zu teuer wird kann man auch super mit anderen zusammenschmeissen.

Beitrag von janavita 28.06.10 - 13:39 Uhr

Hi... also bei Kinder -Geburtstag liegen Geschenke bei uns auch zwischen 10-15 € - Sollte sich das Kind was teueres wünschen, kaufen wir mit anderem Kind zusammen.... Gutschein für Kinder unter 10 Jahren finde ich persönlich "doof" ... Sie freuen sich mehr auf Geschenk als auf das Geld.

Gruß

Beitrag von kruemlschen 28.06.10 - 13:40 Uhr

Hallo,

generell wird bei uns nur beschenkt der auch zur Feier einlädt, allerdings hat das nichts mit "aufrechnen" zu tun, sondern eher damit dass ich ansonsten arm wäre. Man kennt ja doch schon einige Leute.

Geschenke für Kindergeburtstag übersteigen bei uns keinesfalls 10€ und auf einen Wunsch für ein spezielles Geschenk in dieser Höhe würde ich entweder mit jemand anderem zusammen schenken, oder besagter Mutter ganz klar sagen, dass ein Geschenk in dieser Höhe nicht drin ist und fragen über was sich das Kind ansonsten freut.

Im Übrigen finde ich den Sinn von Geschenken in Deinem Fall total verfehlt. Ich schenke weil ich gerne Schenke und nicht weil ich mir ausrechne wie viel ich dann mal zurück geschenkt bekomme.

Gruß Krüml

Beitrag von fbl772 28.06.10 - 13:45 Uhr

Wir waren am WE das erste mal zu einem Kindergeburtstag eine Kitafreundes eingeladen.

Ich habe die Mama vorher gefragt, was gerade so allgemein von Interesse ist. Geschenke wünschen fände ich doof, da es ja dann einen gewissen Druck gibt, das auch zu kaufen und ich eigentlich nicht weiß, wie "knapp" es bei den Eingeladenen aussieht.

Ich habe etwa 20 Euro ausgegeben, wobei ich es nicht davon abhängig mache, ob ich was "zurückbekäme".
LG
B

Beitrag von jenny133 28.06.10 - 13:59 Uhr

Hallo

ich werde hier angeprangert, weil ich angeblich die Geschenke aufrechne. Aber das tu ich gar nicht. Nur in diesem Fall finde ich es ärgerlich, das ich jetzt so viel Geld ausgeben soll für jemand, der meinem Kind noch nicht mal eine kleine Freude zum Geburtstag bereitet, nur weil wir nicht groß Feiern... Es ist ja nicht nur bei diesem einen Geburtstag so, sondern das ist ja jetzt schon der vierte in den letzten Jahren!

Natürlich schenke ich, damit das Kind seine Freude dran hat. Aber hier ist der Wunsch ja auch von der Mutter ausgegangen und ich denke die wird sich schon kundig gemacht haben, was das kostet, was sie sich für ihre kleine wünscht.

Wenn ich jemand besser kennen würde, der da auf die Party geht würde ich sehr gerne zusammenlegen. Nur ist es leider nicht so :-(

Beitrag von fbl772 28.06.10 - 15:13 Uhr

Sorry, wenn du mich dahingehend verstanden haben solltest. Es ist für mich nur so, dass ich darüber halt noch nicht nachgedacht habe.

Manche Worte klingen geschrieben härter, als sie es eigentlich sein sollen - der große Nachteil von Foren finde ich :-) Es ist kein persönlicher Angriff auf dich!

Vielleicht findest du was Vergleichbares, was nicht ganz so teuer ist?

VG
B

Beitrag von pinklady666 28.06.10 - 14:03 Uhr

Hallo Jenny

Wir schenken meist was so um die 15 - 20 €. Kommt halt drauf an, was wir schönes finden.
Ich gehe dabei nicht danach, was Marie bekommen hat. Zumal man das auch oft schlecht abschätzen kann. Ne Bekannte z.B. hatte Marie letztes Jahr ein (Marken-) Kleid vom Flohmarkt geschenkt. Wäre mir nie aufgefallen, wenn meine Cousine sie nicht zufällig dort getroffen hätte und es uns dann erzählte. Da das Kleid top (nur leider die falsche Farbe hatte, Marie steht nicht so auf grün und hatte es kaum an) war fand ich das auch nicht tragisch. Sie hat 5 € dafür ausgegeben, sonst bekam Marie nichts von ihnen. Meiner Meinung nach zählt der Gedanke und da ist es mir egal, ob ich 20 € ausgebe und von anderen "nur" 5 € "zurück bekomme".

Liebe Grüße

Bianca

Beitrag von judith81 28.06.10 - 14:24 Uhr

In dem Alter sind meine Kinder ja noch nicht, geht sicher nä. Jahr erst los mit Kindergeburtstagen und GEschenke, aber ich denke 10 Euro gebe ich für ein Geschenk aus mehr nicht. Ausnahme mach ich aber, bei dem Sohn von dem Paten unseres Sohnes - sind Freunde, dem Kleinen schenke ich auch etwas teueres, weil der Papa eben Pate bei unserem Kleinen ist.

Aber so jetzt von Kindern aus dem Dorf oder dann vom Kindergarten würde ich sagen 10 Euro fürs Geschenk ausgeben das ist ok und muss nicht mehr sein. Ich würde jetzt auch nicht erwarten, dass alle unseren Kindern was für 10 Euro kaufen.

Wenn sich ein Kind was für über 20 Euro wünschen würde, ich würde mal mit den Eltern reden und sagen - ich geb gern 15 Euro dazu, aber das ist das Maximum, entweder sie legen drauf oder sie sagen mir noch jem., mit dem wir das Geschenk zusammen machen könnten. Oder hat das Kind vielleicht noch einen kleineren Wunsch?

Wenn mein Kind nicht zur Geburtstagfeier können würde, würde ich nichts schenken, auch nicht, wenn das Kind nicht eingeladen wäre. Sehe ich halt so.

LG
Judith

Beitrag von schwarzbaer 28.06.10 - 14:33 Uhr

ich kaufe geschenke so um 10 - 12 euro. wenn das Geburtstagskind wünsche äussert und diese deutlich darüber liegen, kaufe ich was anderes, meistens dann ein Buch.

Wobei, Wünsche äußern sieht bei uns üblicherweise so aus: was zum Bastel, Puzzles, Bücher, Playmo aus der Serie...

Da findet man schon was.

Beitrag von josili0208 28.06.10 - 17:55 Uhr

Ich mache Geschenke nicht abhängig vom Gegengeschenk, sondern kaufe eine "sinnvolle" Kleinigkeit, mittlerweile meistens Bücher zwischen 5 und 10 Euro und hänge meist einen Bleistift oder einen Lolli ran.
Bei 2 eingeladenen Kindern und rund 10-20 Parties im Jahr kommt auch so schon ganz schön was zusammen ;-)
lg jo