Vermieterin war in unserer Wohnung

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 13:40 Uhr

Hallo an Alle!

Ich habe mal eine generelle Frage... der Vorfall ist schon etwas länger hier, aber bin noch nicht so lange hier angemeldet, sodass ich jetzt etwas wissen will.

Mein Zukünftiger und ich wohnen in einer normalen Mietwohnung und unsere Vermieter sind etwas ... mhm... komisch #kratz

Sie hatten einmal per Zufall etwas erwähnt, dass sie in unsere Wohnung gegegangen sind, um etwas nachzusehen?! Wir haben davon gar nicht gewusst, haben das erst im Nachhinein von ihnen erzählt bekommen. Dürfen die das bitte, einfach so, ohne uns Bescheid zu geben?
Wer weiß was die da machen, unsere ganzen privaten Sachen (Unterwäsche, etc. :-) ) also auch Kontoauszüge liegen schon mal rum.

Wir haben gesagt dass uns das gar nicht recht ist und waren erst mal #schock, einige Monate später sind sie wieder einmal unbemerkt in unsere Wohnung. Es fehlt natürlich nix, aber was haben die da zu suchen??? DÜRFEN DIE DAS?? WAS KÖNNEN WIR DAGEGEN TUN?? Ich will das nicht!

Danke und Liebe Grüße

Beitrag von muggles 28.06.10 - 13:43 Uhr

Nein, ohne Grund duerfen Sie nicht in Eure Wohnung.

Mieterverein aufsuchen, Schreiben aufsetzen.

Frage ist, ob dann das Mietverhaeltnis noch auf akzeptable Weise aufrecht erhalten werden kann. Koennte gut sein, dass die Euch dann kuendigen.

Claudia

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 13:46 Uhr

Hallo Claudia!

Aber warum sollten die uns kündigen? Das dürfen die doch gar nicht oder? Unser Vertrag wurde im März auf 5 Jahre verlängert und die Vermieter dürfen doch nicht kündigen oder? So weit ich weiß, dürfen wir den Vertrag beenden.
Wir wollen ja dort wohnen bleiben, aber eben nur, dass die nicht mehr heimlich in unsere wohnung gehen.
schlösser können wir ja auch nicht austauschen, denn die vermieter brauchen ja für "wirkliche notfälle" einen ersatzschlüssel oder?

danke.

Beitrag von mama2003-2009 28.06.10 - 13:51 Uhr

Hallo

meinem bruder ist das auch mal passiert er hat Anzeige erstattet nach dem er es nachweisen konnte (Überwachungscamara) er hatte den Verdacht und er woltle es testen in dem er mal ein Wochenende weg war und dadurch hatte man Beweise..... und dann das Schloss ausgwechselt..... Notschlüssel denke ich kann man auch wo anders abgeben als Vermieter.

Deswegen bauen wir generell wenn wir umziehen als erstes die Schlösser aus.



glg #winkemama2003-2009

Beitrag von zwiebelchen1977 28.06.10 - 13:55 Uhr

Hallo

Wieso dürfen Vermieter euch nicht kündigen?

Klar dürfen die das.

BIanca

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 13:56 Uhr

Mhm wozu gibts dann einen Mietvertrag wenn man nicht kündigen kann :-) ?

Beitrag von zwiebelchen1977 28.06.10 - 13:57 Uhr

Meinst du mich?? Kündigen kann jede Seite mit Einhaltung der Kündigungsfrist


Bianca

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 14:02 Uhr

Ja ich meine dich :-)

Uns wurde gesagt, dass nur der Mieter kündigen kann, aber nicht der Vermieter!?

Aber das werden die ja nicht tun und wir wollen auch nicht raus. Das "blöde" ist noch dazu, dass diese Vermieter Bekannte von meinen Eltern sind, aber die sind eben total eigenartig.

Beitrag von zwiebelchen1977 28.06.10 - 14:05 Uhr

Hallo

Das ist Blösinn. Natürlich kann ein Vermieter euch auch die Wohnung kündigen.

Wieso sollte er das nicht können?

Bianca

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 14:09 Uhr

Keine Ahnung :-)

Um das gehts ja gar nicht.

Keiner will ja dass wir gehen - weder die Vermieter, noch wir.

Beitrag von bezzi 29.06.10 - 11:19 Uhr

Ein Vermieter kann nicht einfach so kündigen. Er braucht einen rechtlich anerkannten Grund z.B. Eigenbedarf.

Beitrag von demy 29.06.10 - 10:32 Uhr

Hallo,
warum der Vermieter nicht kündigen darf?

Weil er es per Gesetz nicht kann.

Ein auf unbestimmte Zeit geschlossener Mietvertrag kann ausschließlich vom Mieter ohne Begründung gekündigt werden.

Der Vermieter kann nur in ganz wenigen vom Gesetz bestimmten Ausnahmen kündigen.

Die Gründe nachdem ein Vermieter NUR kündigen kann, findet man im BGB unter §573
http://dejure.org/gesetze/BGB/573.html

Also, merken, der Vermieter kann nicht einfach kündigen ;-)

Gruß
Demy





Beitrag von muggles 28.06.10 - 14:00 Uhr

Schau mal in den Mietvertrag. Da stehen die Kuendigungsmodalitaeten drin.

Natuerlich duerfen Vermieter kuendigen (und nicht nur wegen Eigenbedarf, auch wenn dies immer gern geglaubt wird).

Ich besitze selbst eine Eigentumswohnung, die vermietet. Ein Notfallschluessel sollte hinterlegt werden (das muss aber nicht der Vermieter sein).

Schloesser duerft Ihr ohne Genehmigung nicht austauschen.

Welches Motiv haben die denn, wenn sie in Eurer Wohnung sind?

Claudia

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 14:03 Uhr

Mhm, sie haben nur gemeint, sie haben was in der Dusche nachsehen müssen, irgendwas wegen dem Putz an der Wand im Bad oder so, keine Ahnung.

Einmal ist auch ein Fenster-Mann gekommen, also der die Dichtungen austauscht und wir waren nicht rechtzeitig zu Hause, weil wir im Stau gestanden sind und da waren sie auch in der Wohnung mit dem Techniker.

Mhm #kratz

Beitrag von muggles 28.06.10 - 14:15 Uhr

Da Ihr ja da gerne wohnen bleiben wollt, wuerde ich folgendermassen verfahren:

Schreibt den Leuten einen netten Brief (vielleicht ist denen tatsaechlich gar nicht bewusst, dass sie das nicht duerfen), dass es Euch nicht Recht ist, wenn sie in Eurer Abwesenheit die Wohnung betreten. Ihr koennt freundlich auf den entsprechenden Paragraphen verweisen.

Teilt ihnen aber auch mit, dass Ihr im Falle einer laengeren Ortsabwesenheit (z. B. Urlaub) einen Schluessel bei Person xy hinterlegt.

Bittet darum, dass Handwerker-Termine mit Euch abgesprochen werden. So ist sicher gestellt, dass jemand zu Hause ist.

Die erste Sitution kann ich nicht beurteilen. Aber das 2. Beispiel ist schon nachvollziehbar; die stehen vor der Wohnung mit einem Handwerker - Ihr kommt nicht in die Hufe (aus welchem Grund auch immer) und alle stehen nur herum. Vielleicht hat auch der Handwerker Druck gemacht (was natuerlich nicht rechtfertigt, dass sie einfach so hinein gegangen sind).

In beiden Faellen hatten die Vermieter aber einen Grund, in die Wohnung zu gehen. Auch wenn das Handeln nicht legal war, solltet Ihr es erst einmal auf die freundliche Art und Weise versuchen.

Claudia

Beitrag von -kopfsalat- 28.06.10 - 14:14 Uhr

sicher dürfen sie das Schloss austauschen. Nur müssen sie bei Auszug das alte Schloss, welches den vermietern gehören, wieder einbauen!

Beitrag von demy 29.06.10 - 10:38 Uhr

Hallo,
ja Vermieter dürfen kündigen, aber nur mit den im Gesetz vorgegebenen Gründen und nicht einfach so.
Grundlage dafür ist §573 BGB wie ich im anderen Beitrag schon schrieb.

Die Schlösser einer Mietwohnung darf ein Mieter natürlich austauschen, da er Besitzer des Mietobjektes (Wohnung oder Haus) ist und das Hausrecht hat.

Gruß
Demy

Beitrag von bezzi 29.06.10 - 11:21 Uhr

Da bist Du falsch informiert. Den Mietern Deiner Eigentumswohnung kannst Du NICHT einfach so kündigen, solange sie ihren vertraglichen Verpflichtungen (z.B. Miete zahlen) nachkommen und Du keinen Eigenbedarf anmeldest.

Beitrag von fensterputzer 29.06.10 - 12:24 Uhr

Quatsch1 Ihr könnt einen Schlüssel im verschlossenen Briefumschlag bei einer Person eures Vertrauens deponieren!

Beitrag von -kopfsalat- 28.06.10 - 13:50 Uhr

Kündigen, weil sie den Mieterverein aufgesucht haben? Sowas wird kaum funktionieren ;-)

Beitrag von -kopfsalat- 28.06.10 - 13:49 Uhr

sie dürfen das nicht. Und sie riskieren damit sogar eine Anzeige wegen Hausfriedensbruch.

Ihr habt als Mieter während der Mietzeit das "Hausrecht" für die Wohnung und entscheidet selbst, wer in eure Wohnung darf. Der Vermieter darf auch keinen Schlüssel behalten, soviel ich weiß.

Ab zum Mieterverein, oder eben eine Anzeige wegen Hausfriedensbruchs androhen.

Gruß
Salat

Beitrag von kerstin0409 28.06.10 - 13:52 Uhr

Hallo Salat!

Wirklich, wir könnten sogar eine ANzeige machen :-) ?
Haben eben per Zufall erfahren, dass sie jetzt schon zweimal in der Wohnung waren und wir möchten das wirklich nicht.
Wer weiß, was sie alles machen wenn wir nicht da sind, wissen ja unsere Arbeitszeiten oder wenn wir auf Urlaub sind.

Aber ich glaube schon, dass die Vermieter einen Zweitschlüssel besitzen müssen oder nicht?

Wo kann man die Anzeige machen, bei der Polizei?

Liebe Grüße

Beitrag von -kopfsalat- 28.06.10 - 13:57 Uhr

wieso sollten sie einen zweitschlüssel besitzen "müssen"? Nein, ich denke, ich habe das richtig im Kopf: sie dürfen keinen Schlüssel behalten. Aber genaueres kann dir jeder Mieterverein sagen.

Und ja: es ist Hausfriedensbruch. Und du kannst bei der Polizei eine Anzeige erstatten.

Ich würde allerdings erst zum Mieterverein gehen, der dieses den vermietern in schriftlicher Form mitteilt. Eventuell regelt es sich ohne Anzeige ;-)

Beitrag von windsbraut69 28.06.10 - 14:11 Uhr

Verboten ist es nicht.
Die Mieter waren in diesem Fall ja einverstanden...

LG

Beitrag von zwiebelchen1977 28.06.10 - 13:54 Uhr

Hallo

Nein, dürfen sie nicht.

Ich bin froh, das unsere Vermieter keine Schlüssel zur Wohnung haben.

BIanca

  • 1
  • 2