Brauche Hilfe - Kiwu und Pille Diane 35?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mauzi78 28.06.10 - 14:10 Uhr

Hallo, habe ein Problem bekam vom FA ein Rezept für 3 Monate Pille (Diane 35), wollen doch aber schwanger werden und nicht verhüten.:-[ Soll zur Stabilisierung des Zyklusses sein, da lange Zyklen und gegen zuviele männl. Hormone. Doch ich finde es ist verschenkte Zeit, Arzt meinte nach Absetzen werden die meisten halt schneller schwanger, doch vor 2 Jahren hat es auch nicht nach dem Absetzen der Pille geklappt, also wieso sollte es jetzt funktionieren. Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und hat auch die Pille vom FA bekommen trotz Kiwu? Freue mich über jeden ernstgemeinten Tip, habe ich vielleicht auch PCO, da es einfach nicht klappen will, bei uns? Bitte helft mir, löse das Rezept jetzt erst mal nicht ein. Danke mauzi78

Beitrag von mocae123 28.06.10 - 14:13 Uhr

Hallo,

also mein FA hat mir die Pille nicht wieder verschrieben, hat aber bevor ich abgesetzt habe gemeint, dass es danach klappen könnte. Habe auch zu viele männliche Hormone. Ich würde es an Deiner Stelle versuchen. Bevor Du Clomi oder sonstwas nehmen musst. Wir müssen eben leider jede Möglichkeit nutzen, auch wenn es Dir im ersten Moment als Zeitverschwendung erscheint.

Alles Gute

Franzi

Beitrag von kueho 28.06.10 - 14:41 Uhr

Meine Freundin hat auch zuviele männl. Hormone, und ihr wurde dann nochmal vom Gyn die Pille für 3 Monate aufgeschrieben. Ist zwar das, was man am wenigstens will, weil ja wieder 3 Zyklen flöten gehen, aber scheint trotzallem der normale Weg zu sein. Viel Glück #klee