Ambulante Geburt - Neugeborenen Screening

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole1007 28.06.10 - 15:45 Uhr

Hallo ihr lieben Mit-Kugeln,

da ich/wir über eine ambulante Geburt nachdenken gibt es natürlich einiges was wir vorher klären sollten...

Normal wird dieses Screening noch im KH gemacht und ist somit kein Problem...
ICh möchte wenn es geht nach der Geburt gleich nach Hause und unsere KiÄ ist um den ET natürlich in Urlaub....
Hab nun gefragt wie das mit dem Screening abläuft und ob die Hebi es mit Vollmacht machen darf....
Die Aussage war ja. Die BElehrung mach ich vor dem Urlaub bei meiner KiÄ und bekomme die ganzen Unterlagen mit und die Hebamme macht den Piks....
Eben hab ich mit meiner Hebi gesprochen und die meinte das der TEst dann in Gießen nicht bearbeitet wird auch wenn alles vom KiÄ abgesegnet ist...
Sie will sich nun noch mal absichern und Ende der Woche telefonieren wir nochmal deswegen....

Ach Mann das ist ja alles saublöd..
Zu einem anderen KiA wollen eir nicht, da wir nun nach langer Suche endlich einen gefunden haben wo wir zufrieden sind...
HAt jemand von euch Ahnung wo ich das Screening noch machen lassen kann????

LG
Nicole mit Raphael inside (36+0) und Joshua an der Hand (3J8M)

Beitrag von pcb 28.06.10 - 15:50 Uhr

ihr könntet doch einfach zu nem späteren zeitpunkt nochmals zur untersuchung ins krankenhaus - so hatten die es bei uns angeboten ...

Beitrag von nicole1007 28.06.10 - 15:53 Uhr

Danke für deine Antwort...
Bei uns hies es, dass es im KH nicht mehr gemacht werden darf, da ich ja mit dem Kleinen entlassen bin....
Im Netz find ich eben auch nix Eindeutiges....

LG

Beitrag von felizitas07 28.06.10 - 15:54 Uhr

Habe das Thema gerade auch noch auf meiner Liste... ich bin jetzt 35. SSW.

Meine Hebamme hat gemeint, ich soll mir die Vollmacht geben lassen und ok, dann kann sie das gleich erledigen, wenn wir nach Hause kommen. Zur U2 muß man dann erst nach 3-5 Tagen zum Kinderarzt.

Unser (sehr guter) Kinderarzt ist um den ET auch im Urlaub und ich habe mir seine Vertretung nennen lassen, die dann die U2 machen wird. Soll auch sehr gut sein und würde auch einen Hausbesuch machen.

Ich würde auch lieber zu unserem Kinderarzt gehen zur U2 als zu einer Vertretung. Aber andererseits -wenn ich in der Klinik bleibe, statt ambulant zu entbinden, macht die U2 ja dort auch irgendeiner der gerade diensthabenden Kinderärzte, den ich nicht kenne...

Beitrag von nicole1007 28.06.10 - 16:00 Uhr

Meine Hebi hatte wohl von Kolleginnen mit bekommen, das der TEst trotz Vollmacht nicht bearbeitet wurde....
Anscheinend wird das überall anders gehandhabt....

Die U2 geht ja noch länger, hab eben geschaut bis zum 14. Lebenstag...
Das wär jetzt nicht das Problem, da würden wir dann bis zum Ende des ZEitraums warten...

LG

Beitrag von ina175 28.06.10 - 16:48 Uhr

Bei uns wird die Frau nicht gleich wieder entlassen sondern erst nach ca. 6 Stunden und in der Zeit war dann auch der KiA schon da.

Lg, Ina

Beitrag von nicole1007 28.06.10 - 16:58 Uhr

Bei uns bleibt man ca. 4 Stunden nach der Geburt noch im Kreissaal und geht dann heim....
Das Screening ist aber direkt (auch ein paar Stunden) nicht aussagekräftrig...
Ein KiA wird hier im KH normal nur zu gezogen wenn Komplikationen beim Kind vorliegen ansonsten nicht...
Die U1 macht die Hebi und die U2 ist ja erst später.....