Schwangerschaftsdiabetes

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ducky 28.06.10 - 17:37 Uhr

hallo weiss einer von euch was zu beachten ist wenn man in der ss diabetes bekommt?

war heute beim doc dem zwerg in mir gehts so weit ganz gut er hat sich schon gedreht und ist ziemlich agil, naja ganz die mama nur habe ich extreme zuckerwerte gehabt, was muss ich nun machen?

der Termin beim diabetologen ist erst am Donnerstag.

wer weiss rat?

Danke

Beitrag von dine-83 28.06.10 - 17:59 Uhr

Hallöchen!

Da geht es Dir wie mir... meine Werte sind zwar noch im normalen Bereich aber schon grenzwertig:-[

Die Ärztin sagte mir ich soll jetzt nicht mehr sooo viele Kohlehydrate zu mir nehmen.
Also Süßes weglassen, Säfte einschränken(lieber Wasser trinken), und nicht mehr so viele Erdbeeren/Bananen/Weintrauben essen(viel Fruchtzucker).

Ich könnte mir auch MAL ein KLEINES Eis gönnen, aber nicht mehr so oft
(ganz schön blöd bei dem Wetter#aerger)

WÜnsche Dir alles Liebe und Gute#blume

LG dine

Beitrag von milka2680 28.06.10 - 18:06 Uhr

Hi

Ich habe auch SS_Diabetes und du solltest folgenes Beachten.

Wenn es geht Zucker vermeiden, Wenig Obst (Fruchtzucker), wenig Kohlenhydrate (wie Nudeln), keine Burger (die lassen den Blutzucker echt extrem ansteigen #heul und ich esse die so gerne), keine süßen Getränke (Cola, Säfte usw.)
Wirst du aber am Donnerstag bestimmt noch erfahren.
Ich muss 4x am Tag meinen Blutzuckerwert messen und muss auch immermalwieder schlucken wenn der Wert viel zu hoch ist, aber meist habe ich dann auch gsündigt #hicks .

Lg milka

Beitrag von supertrullanr1 28.06.10 - 18:17 Uhr

huhu, ich hoffe, ich darf diesen link hier hinein schreiben. falls nicht, entschuldigung und bitte loeschen!
mir haben die angaben dort gut geholfen!

http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/frauenklinik/PDF/Gestationsdiabetes.pdf

alles gute
s.

Beitrag von miau2 28.06.10 - 18:38 Uhr

Hi,
sinnvolle Erstmaßnahmen:

- konsequent jeden "Haushaltszucker" vermeiden. Egal, ob in Eis, Süßigkeiten, im Kaffee oder worin auch immer
- Fruchtzucker nur in Obst am Stück, da sollte man Trauben und Bananen meiden, Obst generell sollte Bestandteil der ERnährung sein und bleiben, die meisten vertragen z.B. Äpfel und Birnen gut (aber "die meisten" heißt nicht "jeder")
- Säfte, Schorlen, auch "Diätsäfte", normale Limonaden komplett vermeiden
- erlaubt sind: Wasser, ungesüßter Tee (Süßstoffe sind auch nicht wirklich gesund), und - wegen der Süßstoffe und Chemie nur in kleinen Mengen - Diätlimos wie Cola light o.ä., ungesüßter Kaffee, oder auch als Ersatz für andere Kohlenhydrate ungesüßter Milchkaffee
- Weißmehl soweit wie möglich vermeiden, lieber Vollkornprodukte
- Kohlenhydrate einschränken, aber nicht total verzichten, das bringts auch nicht - aber statt der doppelten Portion Nudeln lieber die Hälfte Nudeln und die HÄlfte Gemüse essen...

Das wäre das erste und wichtigste, das du bis Donnerstag machen kannst. Sei konsequent, jeder Tag mit zu hohen Werten ist nicht gut für den Bauchbewohner.

eine richtige Ernährungsberatung bekommst du dann hoffentlich am Donnerstag.

Viele Grüße
Miau2