Mamas von Frühchen mit Aorta-Herzklappenstinose da ? Viele Fragen

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von chibimoon 28.06.10 - 18:03 Uhr

Hallo, ihr Lieben ,

ich bin zwar nicht selber betroffen , jedoch meine beste Freundin .
Sie hat ihren Sohn in der 34 . Woche zur Welt gebracht .
Es gab so gut wie keine Probleme mit dem kleinen , jedoch wurde diese Aorta Herzklappenstinose festgestellt . Also heißt das die Aortawand wohl zu dick ist , und dadurch sich die linke Herzklappe verklebt .

Jetzt war sie heute zur Kontrolluntersuchung und sie hatte einen Arzt vor sich der jünger war als sie ( sie ist 24 ) ! #schock
Und er meinte das es so aussieht das es operiert werden muss , je später desto besser . Sie solle im Februar wieder zur Kontrolle kommen .

Jetzt ist meine Freundin sehr aufgeregt darüber das die a) so lange warten wollen , ob nun mit dem nächsten Kontrolltermin oder mit der OP.
Sie hat natürlich Angst das in dieser Zeit irgendwas passiert . Sie hat dem Arzt sogar Konsequenzen angedroht wenn etwas in der Zeit passieren sollte .

Jetzt hab ich ihr gesagt das wenn sie unsicher ist , sie einen Termin bei einer anderen Klinik machen soll, um sich eine 2. Meinung zu holen.

So jetzt meine Frage an euch, hat das jemand mit seinem Kind hier durchgemacht , wann wurde es operiert, und vor allem ist es richtig das man soo lange abwartet bis zu einer Op ?

Danke schonmal für hilfreiche Antworten

Beitrag von chibimoon 28.06.10 - 21:36 Uhr

Ich meinte natürlich das meine Freundin 26 ist #schein#hicks#hicks

Beitrag von meerjungfrau72 29.06.10 - 07:20 Uhr

Hallo,

zu der Erkrankung des Kindes Deiner Freundin kann ich nichts sagen, aber wenn sie unsicher ist, soll sie sich auf jeden Fall eine zweite Meinung holen.

Dass der Arzt jünger ist als Deine Freundin, würde mich allerdings nicht an seiner Kompetenz zweifeln lassen #gruebel

LG und alles Gute für den Kleinen,
meerjungfrau72