schwaner und Katzen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von july1981 28.06.10 - 20:29 Uhr

HI Mädels,

wir haben ein kleines Problem. Wie bekommt man eine Katze, die neun Jahre mit im Bett geschlafen hat dazu, dass sie nicht mehr im Bett schläft bzw. nicht mehr im Zimmer?

Bis vor einer Woche hatten wir noch zwei. Die eine Katze ist letzte Woche an einer Thrombose mit Lungenembolie gestorben. Das war ein ganz schlechter Tag und mir ging es auch dementsprechend sehr schlecht.

Würde mich auf Antworten von euch sehr freuen.

GLG

july1981#sonne

Beitrag von muire 28.06.10 - 20:32 Uhr

Gar nicht, ohne dass sie unglücklich word. Zumal sie ihren gefährten verloren hat.

Beitrag von kappel 28.06.10 - 20:32 Uhr

warum willst du sie aus dem bett haben meine schläft immer noch bei uns
und sonst musste hart durchgreifen und tür zu

Beitrag von phoenix1985 28.06.10 - 20:33 Uhr

Also unsere darf auch bleiben!!!

Beitrag von finchen231 28.06.10 - 20:36 Uhr

Unser Kater gammelt nachts auch immer auf meinen Füßen rum - den werde ich auch so bald nicht rausschmeißen! :-p

Beitrag von july1981 28.06.10 - 20:43 Uhr

Weil das Baby mit im Schlafzimmer schläft und jeder zu mir sagt, ich solle die Katze rausschmeisen. Sie könnte auf dem Baby schlafen und wg der Hygiene.

Beitrag von vampirlady 28.06.10 - 20:37 Uhr

Meine ist 10 Jahre alt und wir handhaben es noch immer wie sonst auch. Wenn sie will kommt sie ins Bett und kuschelt.

LG Melanie mit 3 fest an der Hand und #baby inside (9+3)

Beitrag von t3campi 28.06.10 - 20:43 Uhr

Hi July,

also solange du schwanger bist hilft nur Tür zu und konsequent rausschmeißen. Erfahrungsgemäß ist das nicht einfach wenn Katze einmal etwas darf. Wenn das Kind da ist bleibt abzuwarten, ob sie dann überhaupt noch im Bett schlafen will ;-)

Grüße

Beitrag von agila 28.06.10 - 20:43 Uhr

Stell dir vor du hast Jahrelang was gemacht was für dich Routine/Normal geworden ist, verlierst einen lieben Menschen udn wirst dann aus dem "Normalen" ausgeschlossen, wie würdest du dich fühlen ?????????
Weiss ist nen drastischer Vergleich keine Frage..... Aber auch nen tier ist nur nen Gewohnheitstier ;-)
In diesen sinne wünsche ich allen noch einen schönen abend :-)

LG agila

Beitrag von july1981 28.06.10 - 20:47 Uhr

Hi Mädels,

ich will sie ja garnicht rausschmeisen, aber es Baby schläft bei uns im Schlafzimmer. Mir würde als Katze auch total schlecht gehen, wenn ich meinen Gefährten verliere und dann noch rausgeschmissen werde.

Ich weiß jetzt absolut nicht was ich machen soll.

Danke euch.

LG July1981

Beitrag von bothur2009 28.06.10 - 20:50 Uhr

Also ich habe 4 Kater und die Schlafen alle mit in mein Bett und wenn sie genug haben gehen sie von alleine raus und mein kleiner Hund liegt auch noch mit drinne, ich verstehe nicht warum du den jetzt raus werfen willst der macht doch nichts oder???
Also lass ihn weiter bei dir schlafen weil meiner ist z.b damals nicht mehr ins bett gekommen wo es anfing mit den bewegungen und als die kleine da war hat er nicht drinne geschlafen er mochte das gereusch des babys nicht, alo das weinen er lag nur noch auf dem schrank und das warst!!!
Meine anderewn drei die werde ich raus werfen aus mein bett weil die habe ich jetzt erst seid 1/2 jahr da geht es noch aber mein alter den würde ich es nicht antun!!!

Beitrag von flipsijena 28.06.10 - 20:54 Uhr

nicht aussperren habe au 2 katzen und nen hund und die schlafen au bei uns..die katze tut dir nix in deiner ss..hast du dich auf toxoplasmose testen lassen..du solltest nur nicht im katzenkot spielen..

Beitrag von blackangel-3 28.06.10 - 21:06 Uhr

Hi,

wir haben auch 1 Kater und eine Katze und ich finde Tiere im Bett und vor allem mit kleinem Baby geht gar nicht! Sie jetzt schon dran gewöhnen und Tür zu!
Wir Menschen müssen uns auch so oft im Leben an neue Situationen gewöhnen!

Schönen Abend noch.................

Beitrag von babybunnychen 28.06.10 - 21:16 Uhr

Würde einfach erstmal beobachten was die Katze macht und wegen dem Bett was sie dann macht. Vielleicht will sie ja nur in dein bett und legt sich dort hin. Dann kannst du sie Nachts mitnehmen und am Tag Tür zu oder so.

Beitrag von girlie1811 28.06.10 - 22:54 Uhr

Das kann ich nunmal nicht verstehen, diese Panikmache.
Katze raus, Hygiene etc.
Zunächst mal würde ich abwarten wie die Katze auf das Baby reagiert......es gibt namlich sehr viele, die so kleinen Kindern gar nicht zu nahe kommen.
Ich würde sie weiterhin ins Schlafzimmer lassen, nur den Kontakt mit dem Babybett vermeiden.
Und ja auch Katzen kann man beibringen bestimmte Orte zu meiden....!!!!!
Bin auch schwanger im 6. Monat und meine Katzen werden def. nicht aus dem Schlafzimmer fliegen.
Die Kinderzimmertüre ist allerdings seit der Renovierung zu und da dürfen sie nur noch unter Aufsicht rein, aber mehr aus dem Grund, damit sie mir nicht die schöne Tapete verstümmeln #hicks
Eine geschlossene Türe reicht!

Beitrag von vonnerle 29.06.10 - 09:10 Uhr

Katze raus und Tür zu. Ich würde kein Auge zumachen. Ich kann mir vorstellen das die Katze sich vielleicht auch ins nachts ins Babybett legt und das geht garnicht. Meine Katzen waren es auch gewöhnt und wir haben binnen einer Woche die Umstellung geschafft.

Natürlich klappt das nicht bei jeder. Aber wir gesagt eine Katze kann vielleicht ins Elternbett aber im Babybett hat sie nix zu suchen.

Liebe Grüße
vonnerle

Beitrag von blackangel-3 29.06.10 - 10:23 Uhr

Hi,

wir haben auch 1 Kater und eine Katze und ich finde Tiere im Bett und vor allem mit kleinem Baby geht gar nicht! Sie jetzt schon dran gewöhnen und Tür zu!
Wir Menschen müssen uns auch so oft im Leben an neue Situationen gewöhnen!

weiterhin schöne kugelzeit....#sonne