erste mal Hundesitter, erleichtert! *silopo*

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von binecz 28.06.10 - 21:06 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Ich muss nur mal meiner Erleichterung kund tun.
Wir haben Yannik jetzt seit ca 10Monaten aus dem Tierschutz. Seit knapp 4Monaten hatten wir das Gefühl der Kleine ist richtig bei uns angekommen. Jetzt kommt im August das Baby und wir trainieren schon fleißig mit ihm. Wg. einer komplizierten Wohnsituation wird Yannik die ersten 1-2Wochen nach der Entbindung zum Hundesitter müssen. Da kommt er zur Trainerin die er aus der Hundeschule schon kennt. Dennoch hatte ich immer Angst weil er ja in den ersten 9Monaten seines Lebens durch 4verschiedene Hände gewandert ist und auch im Zwinger war ein paar Monate.
Jetzt hatten mein Mann und ich am WE GVK und haben Yannik zu ner Freundin und deren Jacki gegeben die er zwar schon 2-3x getroffen hat, aber nicht sooo der intensive Kontakt (allerdings nur am Tag, über Nacht war uns zu heftig beim ersten mal!).
Und was soll ich sagen? Yannik hat das SUPER gemacht!!! War dort verhältnismäßig lieb. Ist in seinem Körbchen zur Ruhe gekommen und hat uns nicht gesucht. War am Abend nicht schlecht gelaunt uns gegenüber und ist am nächsten Tag auch freudestrahlend wieder zu den Beiden gegangen zur Begrüßung und hat sich auch nicht groß gesträubt als wir wieder weggingen.

Man, ich bin soooooooooooo stolz auf unseren Kleinen!!! #verliebt#verliebt#verliebt Ich glaube jetzt hat er begriffen das wir ihn nie nie nie mehr hergeben!!
Jetzt kann ich auch in Ruhe entbinden.

Musste ich euch nur mal erzählen, weil ich so glücklich darüber bin #bla

Beitrag von aussiegirl600 29.06.10 - 08:33 Uhr

Ja, da kann ich echt verstehen, dass es eine Erleichterung ist! Wir hatten auch schon Gasthunde von Freunden in Urlaubs- oder Notfällen und manche Hunde waren echt kein Spaß. Da ist es beruhigend zu wissen, dass der eigene Hund da nicht solche Umstände macht.

Beitrag von binecz 29.06.10 - 15:29 Uhr

Ja, und auch das es ihm ganz gut ging und er nicht drunter gelitten hat und dachte er wird wieder abgegeben. Hach, das war super #verliebt