Ich könnte platzen

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ICH2010 28.06.10 - 21:19 Uhr

Hi zusammen,

bin kurz vorm platzen :-[ , aber mal von Anfang an.


Mein Freund und ich haben 2 Kinder, er ist selbstständig und hat im Juli einen Großauftrag von 4 Wochen in einer anderen Stadt. Er wird, wenn überhaupt, nur am Wochenende nachhause kommen, aber selbst das steht noch nicht fest.

Los geht es am 5.7.


Seine Mutter wohnt weiter weg, sie ist eine hysterische, unter Druck setztende Motzeziege. Naja, sie hat eine Katze, seit 15 Jahren, die ihr aufeinmal zu viel wird. "Sie pinkelt überall hin- sie runiniert mir mein Leben, etc."

Sie wollte die Katze ins Tierheim geben, dass hat sie zumindest gesagt. Wir haben ihr angeboten, die Katze zu nehmen, aber NEIN uns gibt sie die Katze nicht, denn hier leben Kinder und das geht so nicht.

Vorhin ruft sie an und sagt, dass sie jetzt für 10 Tage in den Urlaub fährt, sie lässt sich von diesem Vieh nicht das Leben ruinieren etc.

Mein Freund hat versucht es ihr auszureden, aber nichts. "ich lege die Wohnung mit Plastikfolien aus, öffne Dosen, stell ihr was zu trinken hin und dann bin ich weg"

Sie weiß ganz genau, dass mein Freund nicht zu lässt, dass die Katze für 10 Tage alleine ist, schon gar nicht bei so einem Wetter :-[

Jetzt wird mein Freund für 1 Woche zu ihr fahren um sich um die Katze zu kümmern (jemand anderes kann es leider nicht machen) und fast direkt danach für 4 Wochen zu seinem Auftrag, ich könne platzen..

Ich ärgere mich über meinen Freund, dass er das Spiel mitmacht und ich ärgere mich über sie, sie wollte damals schon den Namen für unseren jüngsten bestimmen, denn sie ist ja die Oma und hat das recht dazu... Jaja, das habe ich aber nicht zugelassen, aber alleine den Versuch finde ich schon gemein

Ich weiß gar nicht mehr, wie ich mit der Dame umgehen soll, habt ihr einen Tipp?

Beitrag von wienur 28.06.10 - 21:24 Uhr

Kann er die Katze nicht einfach abholen und zu euch mit nehmen?
Wenn sie weg ist, kann sie es doch nicht verhindern..

Komische Frau, glaub ich dass du dich öfters über sie ärgerst.

LG

Beitrag von king.with.deckchair 28.06.10 - 21:27 Uhr

Wenn ich dein Freund wäre: Transportbox mitnehmen, Katze einsäckeln und ab mit ihr zu Euch nach Hause. Es ist zwar für das alte Tier sicher Stress so ein "Umzug" und dann zu Kindern (denen müsstest du sagen, dass so eine alte Katzenoma auch ihre Ruhe braucht), aber sicher besser, als bei dieser lieblosen Halterin zu bleiben.

LG
Ch.

Beitrag von gchantrea 29.06.10 - 06:48 Uhr

Hallo,

nehmt die Katze mit zu euch und gebt sie bloss nicht wieder zurück!

Wenn ich sowas schon lese, dann platzt mir der Kragen - sie lässt sich von dem "Vieh" nicht das Leben ruinieren... - nee...

Warum hat sie sich denn überhaupt ein Tier angeschafft? Mir tut die Katze leid.
Dass dein Freund sich drum kümmern will, finde ich super von ihm. Und ich gebe meinen Vorschreiberinnen Recht - eine Transportbox mitnehmen, Katze rein und ab zu euch. Bei euch hat es das Tier sicher viel besser und sollte sie fragen, dann würde ich ihr knallhart sagen, dass die Katze ihr nun nicht mehr das Leben ruinieren kann...

Solche Leute müsste man dem Tierschutzverein melden - eine Katze bei den Temperaturen für mehrere Tage allein lassen ist Tierquälerei! Zumal Büchsen schon nach einem Tag schlecht werden, wenn man sie bei dem Wetter offen stehen lässt.

Ermöglicht dem Tier noch ein paar schöne Jahre - nehmt sie zu euch...und seine Mutter würde ich gar nicht erst fragen.

LG Chantra

Beitrag von badguy 29.06.10 - 08:35 Uhr

Genau, holt den Tischä ab und rückt ihn nicht mehr raus. Das offene Katzenfutter würde ich stehen lassen. Hmmmmm, lecker, 10 Tage, Fliegen Maden, Fliegen, Gestank, so was versaut einem das Leben, nicht ein kleiner Zeckenteppich, der es euch nach ein paar Tagen danken wird, was ihr für ihn getan habt.

Beitrag von windsbraut69 29.06.10 - 11:57 Uhr

Stimmt.

Katze mitnehmen, Futter stehen lassen, ist ne Bombenidee bei dem Wetter :)

LG

Beitrag von wallh. 29.06.10 - 11:32 Uhr

dann wuerde ich an deiner stelle den tierschutz anrufen und dann holt er die katze sehr schnell ab.
Es ist eine tierqualerei was deine schwie.mu. betreibt.
Wenn man das liest, koennte man gleich Anzeige machen.
Ob dein mann eine woche mehr oder weniger weg ist, ist bei der vielen zeit auch nicht mehr so ausschlaggebend.
Versuchs mal mit dem tierschutz und der anzeige gegen seine Mutter.

Beitrag von windsbraut69 29.06.10 - 11:56 Uhr

1. Hat "der Tierschutz" leider überhaupt keine Befugnisse, Tiere gegen den Willen des Halters abzuholen und

2. muß erstmal ein Problem bestehen und beweisbar sein!

Gruß,

W