Bei dem Wetter zum Sport

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von anastacia2004 29.06.10 - 07:54 Uhr

Hallo,

unser normales Turnen haben wir gestern ausfallen lassen, statt dessen war Planschbecken angesagt.

Heute haben wir aber ein schon seit Wochen geplantes Leichtathletkik-Probetraining. Es ist erst ab 17h und unser Zwerg ist der Meinung, er probiert es, wenn er nicht mehr kann, könnten wir ja wieder nach Hause fahren. Das gleiche Problem haben wir am Donnerstag, da ist sein Mini-Kicker-Probetraining, auf das er sich schon riesig freut; ist auch erst ab 17h.

Würdet ihr es auch bei 30 Grad testen?

LG

Beitrag von line81 29.06.10 - 08:05 Uhr

Guten Morgen,

ja warum nicht? #kratz

Ich meine wenn er sich dann für eine Sportart entscheidet, dann geht er da doch auch hin wenn es warm ist oder nicht?

Wir gehen auch zum Leichtathletik und zur musikalischen Früherziehung und bei beiden Hobbys fällt mir immer wieder auf, dass wenn es die ersten male warm ist keiner kommt, ebenso beim ersten Schnee. Ich finde wenn man einem Hobby nachgeht, dann ganz oder gar nicht. Aber Du schreibst ja auch, dass ihr gestern Turnan habt ausfallen lassen... Vielleicht sollte man sich erstmal im Klaren drüber werden, ob man/frau das auch intensiv (d.h. egal bei welchen Wetter etc) betreiben möchte oder nicht.

Beitrag von bine3002 29.06.10 - 08:38 Uhr

"Vielleicht sollte man sich erstmal im Klaren drüber werden, ob man/frau das auch intensiv (d.h. egal bei welchen Wetter etc) betreiben möchte oder nicht."

Vielleicht möchte man/frau ja auch erstmal nur Spaß an der Sache haben und nicht gleich zum Leistungssportler mutieren. Und wenn es dann -endlich - mal so warm ist, möchte man/frau vielleicht auch einfach mal ins Freibad. Geht uns zumindest so. Reiten lassen wir heute ausnahmsweise mal ausfallen. Nicht weil es zu heiß ist, sondern weil es endlich Freibadwetter ist und wir uns so darauf gefreut haben. Dafür waren wir aber auch den ganzen Winter eisern beim Reiten... draussen... im Schnee...

Beitrag von line81 29.06.10 - 09:12 Uhr

Also ein Sohn ist sicher kein Leistungssportler und hat Spaß an der Sache (auch wenn es warm ist). Bei uns fällt Mittwoch auch mal der Sport aus, da mein Sohn Geburtstag hat (wir haben uns letzte Woche schon abgemeldet!) und mit seinen Freunden feiert. Find ich auch gut so ist ja was besonderes. Allerdings fängt der Sommer an und dann kann man auch noch am Do. oder Fr. oder Wochenende baden gehen. Das Wetter ist ja nicht nur heute so.

Zumal es mich auch maßlos ärgert wenn alles z.B. die Musikschule ausfallen lassen und ich dann da alleine stehe mit meinen Kindern, da sich natürlich auch niemand abmeldet. Nur wir fahren dadurch mal locker pro Strecke 40 Min. Außerdem freuen sich die Trainer und Lehrer auch sehr wenn sie alles umsonst vorbereiten und warten. Die hätten sicher auch was besseres vor!

Und nen bisschen Disziplin (1 x die Woche nen Termin) hat ja wohl noch niemanden geschadet.

Beitrag von bine3002 29.06.10 - 09:29 Uhr

Dass sich die Leute nicht abmelden finde ich auch nicht OK. Dass die Leute im Sommer keine Lust haben kann ich aber trotzdem gut verstehen.

"Das Wetter ist ja nicht nur heute so."

Das ist sicher regionsabhängig, aber bei uns ist es in der Regel so, dass es 3 bis 4 Tage schön ist und dann regnet es erstmal wieder. Somit müssen wir hier schon jeden schönen Tag nutzen, um ins Freibad zu gehen. Und das machen wir dann eben auch. In den Sommerferien ist aber sowieso kein Sport, von daher haben wir da auch keine Probleme.

Beitrag von line81 29.06.10 - 11:20 Uhr

Naja, jeder wie er mag, aber ich denke dass man so den Kindern nicht unbedingt das Richtige mitgibt. Entweder entscheidet man sich für ein Hobby und zieht das durch oder aber nicht.

Ich habe mein Leben lang Eiskunstlauf gemacht und wenn Training war, war Training. Ich habe nie darüber nachgedacht ob Sommer oder Winter, Schnee oder 32°. Und es hat mir nicht geschadet das ein oder andere Mal auf`s Freibad zu verzichten.
Wenn Du Mannschaftssport machst, kann ja auch nicht die halbe Mannschaft zum Training gehen und die Hälfte ins Freibad. ich würde das als Trainer jedenfalls nicht dulden!

Beitrag von anastacia2004 29.06.10 - 09:19 Uhr

Da habe ich mir auch so gedacht; dass, wenn er sich entscheidet, wir ja auch nicht im Sommer gar nicht hingehen.

Unsere Schwimmschule sonntags ziehen wir auch bei Schnee oder 30Grad durch; ist ja schließlich auch bezahlt ;-)

Ich hätte da jetzt auch nicht so das Problem und da unser Zwerg heute morgen schon die Tasche gepackt hat..... Ich glaube, den Zwergen macht da nicht so viel aus und die Trainer wissen schon was sie tun :-)

Beitrag von sparrow1967 29.06.10 - 11:46 Uhr

Wir reden hier von KINDERN. Die müssen mal gar nix intensiv betreiben. Außer spielen.

Und bei 30Grad verlange ich nicht von meinem Kind, dass es Leichtathletik macht oder Fußball trainiert. Auch Kindern kann es auf den Kreislauf schlagen - nur hören diese nicht auf ihren Körper, sondern turnen oder kickern weiter, weil die anderen ja auch noch rennen. Und wenn sie umfallen, ist es zuspät.

Manchmal sollte man die Vernunft walten lassen und die Kinder bei solch Hitze bremsen.

Beitrag von krumel-hummel 29.06.10 - 08:18 Uhr

Hallo

Also bei uns achten die Trainer schon drauf, dass wenn es zu heiß ist, nicht sooo viel gemacht wird. Morgen haben wir auch wieder unseren Tag, da gehen alle hin (also alle meine Kinder).

LG
Hummel

Beitrag von johanna1972 29.06.10 - 08:33 Uhr

Hi,

frag doch einfach Deinen Sohn - wenn er möchte, würde ich gehen.

Wir haben heute Kleinkinderturnen - ich habe Max gefragt, ob er gehen möchte (er würde am liebsten jeden Tag turnen gehen) - er möchte heute lieber auf den Wasserspielplatz also lassen wir das turnen ausfallen und ich finde da auch nichts schlimmes bei. In der Turnhalle wird sich die Hitze wahrscheinlich stauen - also lieber raus.

Wünsche Dir viel Glück bei Deiner Entscheidung -

LG Johanna

Beitrag von bine3002 29.06.10 - 08:39 Uhr

Wegen der Hitze würde ich mir jetzt keine Sorgen machen. Da achten die Trainer sicher drauf.

Da es Probetrainings sind würde ich die Termine auch wahrnehmen. Ansonsten halten wir uns bei dem Wetter lieber im Freibad auf und lassen den Sport dann ausfallen.

Beitrag von sohnemann_max 29.06.10 - 10:25 Uhr

Hi,

jo, würde ich schon testen.

Wir hätten gestern z. B. Tennis gehabt, auch 17 Uhr. Da hat Max es aber vorgezogen im Pool zu planschen. Er wollte nicht.

LG
Caro

Beitrag von ibox 29.06.10 - 10:46 Uhr

Hallo,

finde es auch nicht ok, wenn man zu Trainings oder anderen Sachen (z.B. musik. Früherziehung) einfach wegen des Wetters nicht erscheint. Ok. - Probetraining ist was anderes.

Aber wenn Kinder angemeldet sind, sollten sie das schon durchziehen, da es für den Trainer sicher auch nicht angenehm ist, seine Stunde nur mit ein paar anwesenden abzuhalten. Finde es unfair gegenüber dem Trainer. Er kommt ja auch und macht sich Mühe ein Programm auf die füße zu stellen. Sonst kann er ja gleich zu hause bleiben, wenn nur 2-3 erscheinen.

lg
ibox

Beitrag von line81 29.06.10 - 11:10 Uhr

Danke!

Endlich mal jemand der das auch so sieht.

Beitrag von sparrow1967 29.06.10 - 11:47 Uhr

Es geht doch nichts über den Ehrgeiz der Eltern.....

Beitrag von a79 29.06.10 - 11:47 Uhr

Hallo,

ich würde es von Deinem Kind abhängig machen. Mein sohn ist immer sehr entäuscht, wenn ich einfach beaschließe, dass es für irgendetwas zu warm/kalt oder der falsche Zeitpunkt ist. Frage ihn und lass ihn ruhig mitentscheiden.
Mein Sohn spielt seit zwei Wochen bei den Fußballbambinis mit und bisher hat ihn das warme Wetter dabei nicht wirklich gestört.
Kommt das Interesse für diese Probetrainings von Deinem Sohn?

LG

Andrea mit ihren beiden Jungs

Beitrag von anastacia2004 29.06.10 - 14:15 Uhr

Der KiGa geht zwischendurch zum Turnen bei uns ins Leichtathletikzentrum und so kamen wir darauf, als er davon er zählt hat. Genauso Fußball, ist halt durch die WM gerade aktuell und er möchte es ausprobieren.

Beitrag von mel-t 29.06.10 - 14:14 Uhr

Kommt auf den Platz an. Wenn der in der prallen Sonne liegt, würd ich es mir auch überlegen. Ansonsten, wenn er Lust drauf hat , lass ihn gehn. Um 17.00 Uhr ist doch auch ne gute Zeit. Aber bleib dabei, damit er sich nicht überfordert. Viele Kinder sind bei so einem Wetter sehr ozonanfällig im Freien.

Wir lassen heute Turnen auch ausfallen. Ich war gestern in einer Halle Handball trainieren und es hatte echt Saunatemperatur da drin. Das tu ich meiner Tochter heute nicht an, wir machen stattdessen auch das Planschbeckenprogramm.

mfg
Mel-t

Beitrag von anastacia2004 29.06.10 - 14:24 Uhr

Ich bleibe auf jeden Fall dabei und ich habe ihm auch gesagt, dass wir es probieren und sollte er nicht mehr können, fahren wir nach Hause.

Hatte im Planschen als Alternative geboten, aber da er schon seit 2 Wochen auf das Probetraining wartet, ziehen wir es jetzt auch durch....

Beitrag von gepard 29.06.10 - 19:52 Uhr

hallo.....


cih würde auch gehen.....unser matz hat donnerstag immer sport im kita und nachmittags geht es zum kinderturnen...außer ab samstag, da geht es in den urlaub#sonne#sonne#sonne