Kein Eisprung???

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mamabunny23 29.06.10 - 08:00 Uhr

Guten Morgen,

Ich glaube ich habe garkeinen Eisprung den auf meinen Zb werden auch noch keinen Balen angezeigt, önnt ihr einen Eisprung sehen??
Bin noch am verzweifeln#heul
http://www.urbia.de/services/zykluskalender/sheet/915483/522846

Beitrag von sweetstarlet 29.06.10 - 08:03 Uhr

da war noch keiner aber kann doch noch kommen

Beitrag von mamabunny23 29.06.10 - 08:08 Uhr

Ja aber da ich immer einen 24 tage Zyklus habe und der immer pünktlich ist wird da dene ich mal einer mehr kommen#schmoll
Das ist doch alles zum ko...

Beitrag von sweetstarlet 29.06.10 - 08:14 Uhr

ach wart erstmal ab :-), zyklus kann sich auch verschieben

Beitrag von eckstoi 29.06.10 - 08:18 Uhr

So ungefähr sah das vor nem halben Jahr bei mir auch immer aus,
dann hab ich vom 4. bis 7. Zyklustag nur eine halbe Clomifen genommen und bin ab morgen in der 18. SSW.

Wünsch dir ganz viel Glück!

Beitrag von mamabunny23 29.06.10 - 08:23 Uhr

Was ist den Clomi???
bekommt man das vom arzt verschrieben???
Kann das denn auch sein das der am zyklustag 6 o 7 war???
da ich ja erst später angefangen habe zu messen, und man das dann nicht sieht???

Beitrag von eckstoi 29.06.10 - 08:35 Uhr

"Clomifen (Dyneric, Pergotime, Clom50, Clomhexal etc.) ist ein Medikament, welches als Tablette eingenommen sehr zuverlässig eine Eizellreifung an den Eierstöcken auslöst. Der Vorteil dieses Medikaments ist zweifellos die einfache Gabe als Tablette, weshalb es in vielen gynäkologischen Arztpraxen das erste Mittel der Wahl darstellt.

Der Wirkmechanismus ist immer noch nicht eindeutig geklärt, man vermutet, dass das Medikament der Hirnanhangsdrüse “vorgaukelt”, dass im Körper zu wenig Östrogen produziert wird (=Antiöstrogene Wirkung). Die Reaktion der Hirnanhangsdrüse darauf ist die vermehrte Ausschüttung von Follikelstimulierendem Hormon (FSH), wie bereits in “Grundlagen des weiblichen Hormonzyklus” beschrieben. Allerdings hat diese “unnatürliche” Stimulationsmethode den Nachteil, auch die Produktion des eisprungauslösenden Hormons (LH) ebenfalls zu verstärken.


Aus: » Clomifen | Die Kinderwunsch-Seite von www.wunschkinder.net

Joa, ich hab das von meinem FA verschrieben bekommen, weil ich ihm meine Temperaturkurven gezeigt habe und auch er erkannte, dass da wohl nie ein Eisprung stattfand.
Also der Eisprung war schon später, nur die Einnahme war so früh im Zyklus.