Wieder hier---war sehr krank und hoffe auch Eure Hilfe

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von schneckerl76 29.06.10 - 08:05 Uhr

Hallo zusammen!

War vor ein paar Monaten sehr aktiv hier und ihr habt mir viel geholfen!

Nun gibt es Neuigkeiten, die leider für mich nicht sehr positiv sind.

Kurzform:

-Mein Mann eine Azoospermie, breits Spermien kryokonserviert für ICSI
-Ich: NEU---Verdacht auf Endometriose
---super unregelmäßige Periode
---Schilddrüsenunterfunktion -Neu- mit Medi neu eingestellt
---im Mai bekam ich eine schwere Bauchspeicheldrüsenentzündung mit beginnenden Organversagen
Nehme jetzt Ursofalk 500mg ein, damit darf man auf keinen Fall schwanger werden!!!
Hormone für die ICSI derzeit kontraindiziert.

Donnerstag habe ich einen Termin in der KiWuKlinik zur Besprechung ;die Ärzte in der Spezialsprechstunde für innere Medizin raten mir aufgrund meines Kinderwunsches zu einer OP an der Bauchspeicheldrüse.

Wer hatte von Euch Probleme mit Galle und Bauchspeicheldrüse???

Bin total durch den Wind!!

Liebe Grüße an Euch alle!!!

Schnecki

Beitrag von nadji 29.06.10 - 08:28 Uhr

Hallo!

oh, dass hört sich alles heftig an...ich versteh dich gut. mein mann hat oat III.

ich hatte auch gallenprobleme, koliken und gallensteine, welche ich 3 jahre ausgehalten habe, aber dann kam der kinderwunsch, und alle ärzte rieten: lassen sie sich operieren, in der schwangerschaft koliken haben oder gar eine bauchspeicheldrüsenentzündung durch verstopften gallengang kann böse ausgehen...und die hormone die dann in ihrem körper sind können das ganze noch verschlimmern.

ich hab nach einem usa-flug mit 15 stunden dauerkolik dann 2008 aufgegeben mich zu sträuben und mir die galle entfernen lassen. es geht mir jetzt verhältnismäßig besser und ich bin froh, das risiko eine komplikation dadurch nicht mehr zu haben.

hatte im märz dann auch die entfernung eines septums und bauch-sowie gebämrutterspiegelung, da auch verdacht auf endom., aber die bestätigte sich nicht.

nach einer icsi in einer praxis, wo mein ziemlich großes septum einfach "übersehen" wurde und konnte nun, da ich letztes mal nur 1 einziges ei befruchtet bekam, 6 ins eisfach legen und bin heute PU+7...ich bin ganz doll gespannt, ob das jetzt diesmal klappt.

ich drücke dir ganz doll die daumen, lass dich immer von mehr als einem arzt zu deinem krankheitsbild beraten. wenn der zweite oder dritte die gleich meinung hat, dann mach es lieber....finde ich zumindest.

#liebdrueck

lg
nadji

Beitrag von cwallace 29.06.10 - 10:04 Uhr

Hallo Schnecki!

Ich selbst habe keine Beschwerden an der Bauchspeicheldrüse, aber mein Mann hat einen Gendefekt am an der Bauchspeicheldrüse (Pankreas Divisum) und deswegen auch häufig eine Pankreatitis... was wollen die denn genau bei Dir operieren?

lG

Beitrag von schneckerl76 29.06.10 - 20:34 Uhr

vielen lieben Dank schon mal!
Meine Galle wurde im Oktober entfernt in der Hoffnung das dann keine Bauchspeicheldrüsenentzündungen mehr kommen.
Pustekuchen....Silvester und im Mai!!!
Das Ursofalk was ich nehme macht die Gallenflüssigkeit irgendwie flüssiger das sich keine Steine mehr bilden und den PankreasGang verstopfen können.
Aber wirkt leider nicht!
Die Ärzte sind wirkliche Spezialisten, wollen eine ERCP machen und dann einen Schnitt in den Eingang der Pankreas machen das da keine Steine mehr stecken bleiben. So hab i das verstanden, Montag hab ich wieder nen Termin dann weiß ich mehr!
Den Gendefekt dachten die erst auch, aber die Werte von den GEN Zeugs sprechen nicht dafür!

Bin ja schon mal gespannt was Donnerstag die Ärzte in der KiWu sagen!

Lg
Schnecki