U6... Vorhaut

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von su.si. 29.06.10 - 12:32 Uhr

Hallo,
ich war mit meinem Kleinen (seit ein paar Tagen 1 Jahr alt) heute bei der U6.
Alles ist soweit super, aber zur Vorhaut sagte sie: "Uuiihh ist schon ein wenig eng. Hat er Probleme beim Wasserlassen?... Nein, na dann versuchen sie mal bei jedem baden die Vorhaut etwas zu lösen!"
Also das ist mir neu. Bisher war ich der Meinung, dass das noch ein wenig Zeit hat sich allein zu lösen.
Ich fummel da erstmal nicht dran rum!!! Wie handhabt ihr Jungs- Mamas das?

Danke im Voraus Susi & Ben

Beitrag von emmy06 29.06.10 - 12:38 Uhr

Unser Junior ist 2,5 Jahre und es rührt und rüppelt sich noch nichts an Juniors Vorhaut...



LG

Beitrag von superschatz 29.06.10 - 12:40 Uhr

Hallo,

also unser Kinderarzt "fummelt" auch nicht am Penis rum. Das sollte man auch nicht. Außer es bestehen wirklich Beschwerden. Normalerweise regeln die Zwerge das alleine, wenn sie halt an sich rumspielen. Erwachsene können da schon zu grob sein, dadaurch können kleine Risse entsetehn, Entzündungen und sogar eine Vorhautverengung begünstigt werden.

Paul hatte vor ca. 1 Monat eine Vorhautentzündung. Alles war knallrot und geschwollen. Da sollte ich ihn täglich 1-2 Mal baden und die Vorhaut ein kleines bisschen bewegen (sofern er das nicht selber tut) und habe eine Tinktur bekommen. Das Ganze war nach 1 Tag wieder weg.

LG
Superschatz
www.erdnuss-flip.de

Beitrag von kuerbiskernchen 29.06.10 - 12:41 Uhr

Mein Sohnemann ist nun (fast) 22 Monate alt.
Habe auch noch nicht an seiner Vorhaut rumhandtiert!! Werde das vorerst auch nicht machen. Soll man auch nicht, wenn es nicht notwendig ist.

LG Verena

Beitrag von sweetdevil83 29.06.10 - 13:29 Uhr

Hallo,

also unsere Kinderärztin hat das auch noch nie gemacht und sie sagte auch, dass man das bis ca 3 jahre auf keinen Fall selbst machen soll, wenn man das nämlich nicht "richtig" macht, wird das für die Zwerge sehr schmerzhaft!
Also, wenn du dir nicht sicher bist, hol dir eine Zweitmeinung von einem anderen Arzt.

LG, sweetdevil mit Finn 14 Monate

Beitrag von marjatta 29.06.10 - 13:45 Uhr

Ist deine KiÄ von gestern #kratz?

Eine Phimose (vorhautverengung) kann man in diesem Alter noch gar nicht erkennen. Außerdem soll man da gar nicht dran rumfummeln, weil dadurch Risse entstehen können und diese dann erst recht zur Phimose führen.

Ein Grund für ärztlichen Rat braucht man da nur, wenn es Probleme beim Wasserlassen oder wiederkehrende Entzündungen der Vorhaut gibt.

Die Jungs machen das schon von alleine. Wenn Papa ihnen dann irgendwann mal zeigt, wie man das richtig sauber macht, hat man auch keine Probleme.

Darüber hinaus ist die Vorhaut noch längere Zeit in diesem Alter verklebt und löst sich erst langsam. Hatte da mal eine Webseite zu dem Thema, wo das genauer beschrieben ist, auch hier von einer Jungs-Mama aus dem Babyforum.

Wie gesagt, ich halte die Aussage deiner kiÄ für fahrlässig.

Gruß
marjatta, mit Sohn 14 Monate

Beitrag von njkroete 29.06.10 - 14:25 Uhr

Hallo!
Also, bei Julius ist das auch so, und war dementsprechend bei der U6 auch so. Und weil mein Mann als Kind eine Vorhautverengung hatte und daran ganz schlimme Erinnerungen hat, hab ich beim Kinderarzt bei der U6 nachgefragt, ab wann man sowas denn erkennen könnte. Der hat mir gesagt frühestens mit 2 Jahren- vorher ist alles völlig normal.
Also, mach Dir keine Sorgen und laß Dir keinen Blödsinn erzählen von wegen die Vorhaut lösen, damit kannst Du nämlich mehr Schaden anrichten als irgendwas gutmachen.

LG Nathalie mit Julius (20 Monate alt)

Beitrag von njkroete 29.06.10 - 14:27 Uhr

... hoppla, vertippt ;-) das soll heißen: frühestens mit 3 Jahren, nicht mit 2...

Beitrag von su.si. 29.06.10 - 18:12 Uhr

Vielen lieben Dank, ihr habt mich in meiner Meinung bestätigt und bestärkt.
Die Natur wirds schon richten.

Einen schönen Abend euch allen...

Beitrag von grisu724 07.09.10 - 22:09 Uhr

nur noch ein Nachsatz:

Wenn der Kia vorsichtig prüft ob , bzw wie weit die vh zurückgeht ist das ok.

Aber nur wenn er dabei nicht mit gewallt versucht die VH weiter zurückzuziehen als sie bereits geht, als bis sie an der Eichel glatt anliegt ist ok, aber nicht versuchen weiter zu öffnen...

Gruß