Arbeitskollegin (auch schwanger) macht mich "fertig"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hakli 29.06.10 - 13:02 Uhr

Hallo,

meine Kollegin hat mir heute morgen eine SMS geschrieben, dass sie in der 21. Woche im KH liegt, weil sich ein Teil der Plazenta abgelöst hat.

Habe sie eben angerufen, und wir haben uns eine Weile unterhalten. Ihr und dem Baby gehts wohl recht gut.

Na ja ich habe ihr dann erzählt, dass ich seit letzte Woche Sonntag keine Blutungen mehr habe (habe ne Weile im KH gelegen), mich aber im Moment total "unschwanger" fühle. Habe überhaupt keine Anzeichen mehr und fühle mich richtig gut.

Na ja sie meinte dann, das wäre aber kein gutes Zeichen. In der 9. SSW würden so viele Herzchen aufhören zu schlagen, dann nach meinen Blutungen und alle Schwangerschaftsanzeichen weg.

Da ich noch krankgeschrieben bin, sitze ich jetzt hier und grübel.

Sorry fürs bla bla......

Grüße

Beitrag von maikiki31 29.06.10 - 13:05 Uhr

find ich ja total nett von deiner kollegin#kratz

sie hat zwar im Prinzip ! Recht das die meisten FG in dieser Zeit passieren aber wenn Du im KH warst u. alles ist gut und die blutungen weg...ist doch alles gut!!!!:-)

Beitrag von jeanette1212 29.06.10 - 13:05 Uhr

Hallo,

Deine Kollegin is ja schon etwas unsensibel ...

Aber bevor Du Dich jetzt verrückt machst, geh zum Doc, dann hast Du Gewissheit, der nimmt Dich bestimmt gleich dran !

LG und #klee
Jeanette1212

Beitrag von sternschnuppe215 29.06.10 - 13:05 Uhr

unverschämt wie sie so unsensibel antworten kann....

ich drück Dir die Daumen - lass es überwachen!

LG

Beitrag von jahleena 29.06.10 - 13:06 Uhr

Mh, unrecht hat sie nicht.
Ist eben eher realistisch und pragmatisch gedacht.

In ihrer Situation kaum verwunderlich...

Ich denke wenn du deine eigenen Unsicherheiten über deine SS teilen willst, oder Zuspruch brauchst, solltest du dich nicht an jemanden wenden der gerade so eine Situation durchmacht.

Das ist denkbar unpassend, überleg mal wie es deiner Kollegin geht.

Ich meine, in der 21 SSW ist eine SS sehr viel realistischer.. und auch schon tiefer im Bewusstsein einer Frau, als in der 9 SSW.

Und dieses "unschwanger fühlen" hatte ich bis zur 14 SSW.
Das macht wohl der Körper so, eben aufgrund der FG rate.
(Weiss ich nicht sicher, aber ich les das hier öfter)

Beitrag von moosroses 29.06.10 - 13:06 Uhr

grübeln macht dich nur noch mehr verrückt! Geh zum FA und lass dich untersuchen und wenn dein FA nicht da ist, dann geh ins KH und sag ihnen, dass du nicht weißt was du machen sollst, hattest Blutungen und jetzt keinerlei Anzeichen mehr von einer SS, die werden dich sicher untersuchen und du machst dichd ann nicht mehr verrückt!!!

Drücke dir ganz fest die Daumen!!!

Beitrag von jahleena 29.06.10 - 13:07 Uhr

Mon dieu, jetzt lese ich erst die anderen Antworten.

Die Kollegin ist unsensibel?

Ich mein, die TE ist in der 9 SSW! Und die Kollegin in der 21 !!!

Wer bitte ist hier unsensibel...

oO

Verrückt.

Beitrag von sweety2301 29.06.10 - 13:54 Uhr

Huhu, ich habe mich bis zur 20 ssw unschwanger gefühlt. Das ist ganz normal. Das heisst dem baby geht es bestens. Mach dir keine sorgen und lass die labern. Der würd ich ja was erzählen.

Beitrag von hakli 29.06.10 - 13:13 Uhr

Ich find meine Kollegin nicht unsensibel, sie spricht halt in der Realität.
Hätte ihr auch nicht gesagt, wie es mir im Moment geht, wenn sie nicht mehrfach gefragt hätte.

Wir reden immer recht offen miteinander.

Ich grübel jetzt, weil ich mich Frage, ob da etwas dran ist und nicht weil sie mir das so direkt gesagt hat.

Habe am Donerstag wieder einen Termin zum Ultraschall, will mich ja auch nicht ständig verrückt machen, lasse mich aber auch recht schnell verunsichern.

Beitrag von mss.fatty 29.06.10 - 13:22 Uhr

tya, daraus lernt man. das man sich besser nicht mit einer schwangeren, über seine eigene schwangerschaft, unterhält wenn die sich in einer "echten" gefahrensituation für ihr baby befinden.
ist jawohl klar, das sie sich jetzt nicht sonderlich feinfühlig verhält.
sie hat da gerade ganz andere probleme.

wenn du dir jetzt stress machst geh zum arzt.

Beitrag von jahleena 29.06.10 - 13:24 Uhr

Schee gesagt.

Beitrag von forfour 29.06.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

wenn das Herzchen aufgehört hätte zu schlagen dann wäre deine leichte Blutung mit an sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit in eine Stärkere über gegangen.

Was für ein Blödsinn spricht die da? Nimm es dir wenn es geht nicht so zu Herzen. Wahrscheinlich ist ihr klar das deine Lage wesentlich besser ist wie die ihre und so möchte sie vielleicht ihre eigene Angst überspielen.

VG forfour

Beitrag von luluhaben 29.06.10 - 14:26 Uhr

Mit dem was sie sagt, hat sie ja nicht unrecht, jedoch finde ich es sehr taktlos sowas drauf los zu blubbern...
Dann doch lieber Klappe halten..