Abmahnung bekommen. Brauch mal Hilfe bitte

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von sternenengel2000 29.06.10 - 14:42 Uhr

Hallo

Ich arbeite alle 14 Tage/Wochenende in einem Krankenhaus als Stationshilfe...

am 18.6. ging es mir schon nicht so gut, bin aber trotzdem am 19. arbeiten gegangen. Dort ging dann garnichts mehr...mußte ständig auf Clo und mir war spei übel.
Die leitende Krankenschwester hat mich mit Medikamenten nach Hause geschickt und ich sollte mich am Nachmittag noch mal melden, wie es mit Sonntag (20.) aussieht. Ich fragte sie auch, ob ich noch wo anrufen solle und sie verneinte. (bin über einen Personalservice angestellt)
Ich rief am gleichen Nachmittag an, um zu sagen, das es mit Sonntag nichts wird...hing eigentlich nur am Clo oder war am schlafen.

Am Montag Nachmittag rief ich bei meinem HA an, das ich rein kommen müßte, war aber zu voll und ich sollte am Dienstag kommen...

Jetzt konnte der mich aber nicht so weit rückwirkend krank schreiben....

Jetzt kommt heue eine Abmahnung von dem Personalservice:

-wäre nach 15 Minuten wieder gegangen (bin nach 1 Std nach Hause geschickt worden!)

-wäre am 20. nicht zur Arbeit erschienen und hätte mich auch nicht gemeldet...(habe ich wohl:angerufen!)

-eine AU läge nicht vor (ja wie denn, wenn der Arzt das nicht kann?)

-und ich würde den 19. + 20. nicht bezahlt bekommen

Wie soll ich jetzt darauf reagieren?!

lg Tanja

Beitrag von wuestenblume86 29.06.10 - 14:53 Uhr

Klar kann ein Arzt einen rückwirkend krank schreiben :-) geh doch nochmal zu deinem Arzt und erkläre ihm diese Situation.

Beitrag von kathi.net 29.06.10 - 14:58 Uhr

Was steht denn dazu in deinem Vertrag mit dem Personalservice?

Beitrag von gh1954 29.06.10 - 15:58 Uhr

>>>Wie soll ich jetzt darauf reagieren?!<<<

Widerspruch gegen die Abmahnung einlegen, damit die nicht in deine Personalakte reinkommt.

Beitrag von yale 29.06.10 - 17:19 Uhr

Was der Arzt da sagt ist Quatsch,natürlich hättest du zu einem anderen HA gehen können,aber er kann dich sehr wohl rückwirkend krankschreiben.

Widerspruch wurde dir ja schon geraten.

Sprich nochmal mit der Kollegin mit der du gearbeitet hast und wo du dich Krankgemeldet (telefonisch) hast,das sie auch nochmal mit der Personalabteilung reden und bestätigen das du sich abgemeldet hast bzw. Krankgemeldet hast.

Beitrag von susannea 29.06.10 - 20:48 Uhr

IM Normalfall musst du beim AG und der Einsatzstelle die Krankmeldung (mündlich) machen. Würde noch mal nachlesen, was da bei dir steht!

Ansonsten evtl. Widerspruch einlegen oder gar nichts machen, denn Auswirkungen hat die nur, wenn du noch mal aus dem gleichen Grund etwas machst.

Und zweimal macht man so etwas sicher nicht ;)

Beitrag von sunniemelon 30.06.10 - 07:38 Uhr

Hallo,

also 1. Mal den Arzt kann dich bis 3 Tage rükwirkend krank schreiben, das ist Blödsinn das er meint er könne das nicht......nennen wir es lieber er will es nicht!!
Rufe bei dem Personalservice an und stelle die Sache klar, wenn sie sich quer stellen rede nochmal mit der leitenden Schwester!!

LG

Beitrag von windsbraut69 30.06.10 - 09:32 Uhr

Ja, außer einer Stellungnahme dazu kannst Du nicht viel machen.
Du hast Dich zwar abgemeldet, hättest aber eben eher zum Arzt gehen müssen bzw. Dich rückwirkend für die Fehltage krank schreiben lassen müssen.

Ich verstehe nicht, warum Du erst am Nachmittag beim Hausarzt angerufen hast und warum Du dann nicht zu einem anderen Arzt gegangen bist, ehrlich gesagt.

Ich denke, wenn sie Dir richtig blöd kommen, kann man die Geschichte auch als unentschuldigtes Fehlen werten, was eine Kündigung bedeuten könnte.

Gruß,

W

Beitrag von sternschnuppe215 01.07.10 - 16:39 Uhr

... das riecht nach Mobbing!!!

benenne doch der Personalabteilung, bei den Du Dich tel. sowie persönlich abgemeldet hast...