3D-US für bare Münze nehmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuppelhaeschen 29.06.10 - 15:14 Uhr

Hallo Ihr Lieben!#winke


Ich hab da mal eine Frage an euch...

Heute morgen war ich wieder zur Vorsorgeuntersuchung beim Fa, mit 3d-US.
Er hat sich alles genau angekuckt und gesagt, dass alles bestens sei, hat noch ein paar schöne Bildchen geschossen, nach dem Geschlecht gekuckt-es wird tatsächlich ein Junge#verliebt#huepf und das wars ja dann auch schon....

Nur als ich dann Zuhause war hab ich mir die US-Bilder(3) genauer angesehen und festgestellt, dass die Nase aussieht wie von einem kleinen Schweinchen(richtig breit und groß), und dass der Mund nicht direkt unter der Nase ist(sieht aus, als wäre er nach rechts verschoben worden).

Nun die Frage: Kann der US das so verzerren?#zitterAm Anfang der #schwangerschaft hat er mir schon gesagt, dass das Kleine wohl ein sehr ausgepregtes Nasenbein hat....hat aber danach kein Wort mehr darüber verloren und heute hat er auch nichts gesagt...eben nur, dass alles ok ist#verliebt


Ich wäre wirklich dankbar für Antworten!

lg-steffi+#babyprinz23+0 und Lea Sophia an der Hand(1)

Beitrag von muire 29.06.10 - 15:18 Uhr

Weiß nicht. Meine Freundin sagt, ihr 3 d sieht genauso aus, wie ihre mittlerweile 1,5 j alte Tochter. Da hats gestimmt im Nachhinein.

Auf unserem 3D hats die Knubbelnase meines Mannes und meinen Mund. Kann mir vorstellen, dass es stimmen wird. Nix verzerrt.

Vielleicht hat sichs bei Dir tatsächlich verschoben, kann bestimmt vorkommen bei einem technischen Gerät.

Beitrag von schnuppelhaeschen 29.06.10 - 15:23 Uhr

Naja, ich hab ein Bild aus der 16.ssw,wo alles an seinem richtigen Platz ist.....richtig süß.

Aber wenn ich das sogar sehe, dass da was "verschoben" ist, müsste da der FA dann erst recht nicht was sagen,wenn was nicht stimmt?

Beitrag von boujis 29.06.10 - 15:22 Uhr

Hallo,

wenn Dein kleiner sich gerade bewegt hat, verwischt das Bild.
Bei unserem dachte ich auch, da kann was nicht stimmen, der kleine sieht komisch aus.
Aber als er auf der Welt war, sah er aus wie ein richtiges Baby.

LG

Beitrag von sacoma 29.06.10 - 15:23 Uhr

Hallo,
mach Dir mal keine sorgen, genau in dem Moment, indem der Arzt den "Aufnahmeknopf" gedrückt hat, hat sich dein Mäuschen ein bissl bewegt.
Meine sah auf den 3D-US aus als hätte Sie eine riesen Hasenscharte im Gesicht...
Wenn etwas auffällig gewesen wäre, dann hätte das der Arzt gesagt, besonders bei Gesichtsdeformitäten....

Also Ruhe bewahren, dein Kind ist perfekt und hat eben da nur mal gewackelt.

LG

Beitrag von schnuppelhaeschen 29.06.10 - 15:29 Uhr

Ich danke euch von ganzem Herzen!#danke

Ja, mein kleiner Mann hat sich während des US´bewegt-sogar sehr viel.



Nochmals Danke, danke, danke!#verliebt

Dafür gibts jetzt#tortefür euch#hicks

Beitrag von deenchen 29.06.10 - 15:33 Uhr

Bei meiner Tochter hat der Arzt sich sogar geweigert das Bild auszudrucken weil es zu Alienmäßig ausgesehen hätte.

Demnach: Ja die 3D Bilder können sehr verzehrt aussehen!!!

Beitrag von melina24-09-07 29.06.10 - 15:49 Uhr

es kann ja auch sein dass er sich die nase grad an der GM "plattdrückt" oder so á la "fensterscheibe rauf und runter", da sieht man ja auch verzerrt aus und wie schweinchen! das war bei meiner kollegin so und die hatte die totale panik! tja aber ihr kleiner siet aus wie ein richtiges baby
;-)