Glas Rotwein Ende 8.Monat..??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von penelopehl 29.06.10 - 15:24 Uhr

Hey Mädels,

hoffe ihr haltet mich net für blöd oder was auch immer mit der Frage..
Ich weiß das man generell keinen Alkohol trinken sollte, nur...

Wir haben am 24. ne große Geburtstagsfeier mit Grillen *hmmm#mampf* und heiraten am 20.August und i hab nen tierischen Appetit auf nen Glas Rotwein zum Essen oder so.
Bin zu dem ersten Datum in der 28.SSW und zur Hochzeit Ende der 32.SSW meine ich und mal denk ich, ok-hör auf dir Gedanken zu machen, kann nichts mehr passieren-aber is halt trotzdem die Frage ob es nicht doch dem Kleinen irgendwie schaden könnte..

Was meint ihr dazu, bin mir da echt unsicher #kratz

ps. Genießt das Wetter ;-)

Beitrag von freundliche 29.06.10 - 15:27 Uhr

Hallo,

ja kannst du...

lg

Beitrag von dorita123 29.06.10 - 15:28 Uhr

Also ich denke, ein Glas ist ok, solange es nur ab und zu mal ist und nicht täglich. Trinke auch hin und wieder mal ein Glas Radler zum Grillen oder ein Glas Sekt mit O-Saft. Übertreiben mit vorsichtig sein braucht man es auch nicht denke ich!

Beitrag von wespse 29.06.10 - 15:30 Uhr

Die Meinungen gehen da auseinander.

Einige Studien sagen: Jedes Glas Alkohol während der gesamten SS könnte schädlich sein.

Andere sagen: Ab dem 4. Monat ist gegen ein Glas ganz selten nichts einzuwenden.

Entscheiden musst du es selbst.

Ich hatte im 5. Monat ein kleines Glas Sekt. Jetzt, auf meiner eigenen Hochzeit letze Woche, hab ich gar nichts getrunken.

Beitrag von deenchen 29.06.10 - 15:31 Uhr

Würdest du deinem Baby nach Geburt auch ein Schluck Wein in die Flasche tun? Ist nämlich im Prinzip das selbe. Der Alkohol geht auch zum Baby und dessen Leber ist noch absolut nicht in der Lage Alkohol abzubauen. Würde mir also gut überlegen, ob es das wert ist.

Beitrag von wespse 29.06.10 - 15:33 Uhr

Diese Vergleiche nerven so...

Ich würd meinem Baby auch keinen Burger in die Hand drücken, oder Schwarzbrot, oder Tee,...
Auch ein alkoholfreies Weißbier nicht...

Beitrag von deenchen 29.06.10 - 15:34 Uhr

Ja die Wahrheit kann manchmal nerven wenn sie unangenehm ist...

Beitrag von wespse 29.06.10 - 15:35 Uhr

das hat mit unangenehm nichts zu tun...

Beitrag von sumsum-80 29.06.10 - 15:35 Uhr

#rofl #rofl #rofl wie recht Du hast...ich lass mir bei dem Wetter jeden Tag fast mein Alkfreies-Colahefe schmecken!! #mampf

Beitrag von muire 29.06.10 - 16:00 Uhr

Recht hat sie aber!

Beitrag von katgra1976 29.06.10 - 15:31 Uhr

Ich habe letztes Wochenende auch geheiratet und auf Alkohol verzichtet. Mit alkoholfreien Sekt (Bsp. Rotkäpchen) und alkoholfreien Bier als Radler hatte ich eine super schöne Hochzeit und habe mich auf der sicheren Seite gefühlt....hinsichtlich meines Zwerges.

Denke besser ist ohne...aber das muss jeder selbst entscheiden.

Eine schöne Hochzeit.:0)

Lg Kati (28. SSW)

Beitrag von sumsum-80 29.06.10 - 15:33 Uhr

#glas PROST!!!! :-)

In den Südlichen Ländern trinken die zu jedem Essn ein Glas Rotwein...auch in der SS!! :-)

Solange du keine Flasche trinkst ist alles supi!!

Aber wehe du denkst net an mich wenn Du den ersten schluck nimmst!! :-)

Beitrag von penelopehl 29.06.10 - 15:36 Uhr

Erinnerst mich vorher nochma dran ;-) hab nämlich voll die Demenz seit 7 Monaten :-)

Aber ich werde an dich denken, nur nicht für dich mittrinken ;-)

Beitrag von sumsum-80 29.06.10 - 15:39 Uhr

Ja das mit der Demenz kenn ich nur zu gut!! #rofl

Wie schon geschrieben...gegen ein Glas hat niemand was einzuwenden....selbst Dein Doc wird das sagen!! :-)

Beitrag von angel2110 29.06.10 - 16:17 Uhr

Darauf würd ich nicht wetten.
Denn auch die Meinungen der Ärzte gehen da auseinander.

Ich persönlich würde darauf verzichten.

LG angel

Beitrag von binecz 29.06.10 - 15:34 Uhr

In Südeuropa (grad Italien und Spanien) ist es üblich das Wein getrunken wird weil das ja so gesund sein soll.

Im Endeffekt musst du es selbst wissen. Ich würde es nicht machen, zumal ich jetzt bei allem was nicht gut fürs Baby sein soll, total komisch wird. Ich glaub ich KÖNNTE den Wein garnicht trinken, geschweige denn genießen. Denn die Wahrscheinlichkeit das mein Baby sich dabei nicht wohl fühlt besteht einfach.
Ich denke das musst du aus dem Bauch entscheiden. Nach Deutschem Standart sollte man es nicht machen!!!

Beitrag von muire 29.06.10 - 15:35 Uhr

Info ausm Krankenhaus : NEIN

Beitrag von barney115 29.06.10 - 15:40 Uhr

Musst du selber wissen, ich würd mich da nicht so von anderen beeinflussen lassen. Generell trink ich auch absolut nix, aber an meiner eigenen Hochzeit, beim 1. Kind hab ich auch ein Glas Sekt getrunken. War da auch schon Ende 6. Monat. Jetzt beim 2. Kind hab ich am WE ein Radler getrunken und das OHNE schlechtes Gewissen. Mehr wirds aber sicher ned werden. Ich bin allerdings auch nicht so beim Essen, ich esse was mir schmeckt, Sushi, Steak, Käse und weiß der Geier was die einem hier alles verbieten wollen. Und das muss ich auch selber wissen, da frag ich auch sicher nicht im Forum nach ob ich das Stück Käse oder das Stück Wurst jetzt essen darf.

Beitrag von penelopehl 29.06.10 - 15:47 Uhr

Klar, Sushi ess ich auch-weiß ja wie frisch das ist usw..
camembert etc. alles kein Ding, nur halt die eine Alkoholfrage die mir nicht mehr aus dem Kopf ging musst ich doch mal stellen..

Beitrag von barney115 29.06.10 - 15:52 Uhr

war eigentlich nicht auf dich bezogen ;-). Nur manche nerven hier mit diesem ewigen, darf ich dies, darf ich das? Kaltes Wasser, Fahrrad fahren, bla bla... Ich schau übrigens heute Abend fern, hoffentlich darf ich das auch.

Beitrag von penelopehl 29.06.10 - 16:02 Uhr

hab schon verstanden ;-)

mit kaltem Wasser sollte man aufpassen-Kind erschreckt sich...

Beitrag von titus7 29.06.10 - 15:40 Uhr

Da die Leber des ungeborenen Kindes den Alkohol nicht abbauen kann tust Du Deinem Kleinen wirklich nichts Gutes. Ich denke man kann auch gut auf Alkohol verzichten!!

Beitrag von emmy06 29.06.10 - 15:44 Uhr

für mich völlig inaktzeptabel...


lg

Beitrag von muire 29.06.10 - 16:07 Uhr

Beantworte Dir einfach die Frage, ob Du damit leben kannst, wenn sich in Nachhinein heraus stellt, dass Dein Verhalten verantwortlich ist fürs Fetale Alkoholsyndrom (FAS) oder Alkoholembryopathie bei Deinem Kind. Wenn Du damit gut leben kannst, dann prost.

Jeder Schluck zählt. Fakt: Alkohol in der Schwangerschaft gefährdet die Gesundheit des Kindes!

Und um den Frauen den Wind aus den Segeln zu nehmen, die schreiben, ich habs auch getan, mein Kind ist gesund: nicht immer werden die verschiedenen Symptome und Behinderungen gleich erkannt!

Ich hab die Kinder im Kindes- und Jugendlichenalter betreut mit FAS, da konnte man den Müttern nur beglückwünschen.

Wie immer ist es Deine Verantwortung, kannst Du mit leben? Dann mach es.

Ich kann es nicht, ich hab gesehen was es anrichtet. Und mich macht es wütend, wenn solche Kinder dann in Fremdbetreuung gegeben werden, und mir deren Mütter dadurch quasi meinen Geldbeutel belasten, ganz davon abgesehen, was sie ihren Kindern damit anrichten. Und Du siehst es selten sofort. Oft äußert es sich erst im Teeniealter, und wird verwechselt mit anderen Erkrankungen oder einfach assozialem Verhalten.

Beitrag von sonnenscheinchen86 29.06.10 - 16:27 Uhr

hallo,

hey,mach,was du denkst...hier wirst du keine einheitliche meinung finden...mach dir nicht draus...n glas rotwein wird deinem krümel sicher nicht schaden,ich würde hier gar nicht auf andere hören,musst du selbst entscheiden...liebgruß#winke

  • 1
  • 2