was kommt auf mich zu???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunny-anni 29.06.10 - 18:27 Uhr

hallo ihr lieben ...erst mal wünsche ich euch allen noch einen schönen abend...

ich hab mal ne frage.....ich bin jetzt endlich schwanger durch eine ivf....mir ist klar bzw eiß ich was auf mich daruf zu kommt...

aber wie ist das mit den untersuchungen, welche soll ich machen und welche erwarten mich ???so richtig hab nicht wirklich nen plan ist meine erste schwangerschaft...
könnt ihr mich aufklären und mir sagen wann ich welche untersuchung habe und was gemacht wird...auf was muss ich besonders achten....für welche untersuchungen muss ich bezahlen????


lg...

Beitrag von wespse 29.06.10 - 18:38 Uhr

Herzlichen Glückwunsch erst mal.

Wenn du den nächsten Termin bei deinem FA hast, dann wird er dir höchstwarscheinlich ein Heft in die Hand drücken, wo diese ganzen Fragen beantwortet werden.

Generell werden während einser SS drei US-Untersuchungen gemacht, zu jedem Drittel eine. Die sind kostenfrei.

Und alles weiter solltest du mit deinem FA besprechen. Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass man nichts verallgemeinen kann. Einige bekommen immer ein 3D-Schall umsonst, ich musste zu nem anderen Arzt und 60€ zahlen. Genauso bei Toxoplasmose.

Und Untersuchungen gibt es zu hauf. Ob man sie alle machen lassen will, musst du selber wissen.

Wir haben nur Toxo und Streptokoken gemacht.

Beitrag von c-a-r-o 29.06.10 - 18:47 Uhr

guten abend
herzlichen glückwunsch.
also, ich würde nicht so viele untersuchungen machen lassen, die machen einen nur bekloppt..
wenn dein baby wirklich etwas schwerwiegendes hat, sieht man das auf nem ganz normalen ultraschall.
deswegen habe ich auch keine nackenfaltenmessung machen lassen, denn selbnst ein kind mit down syndrom würde ich bekommen, die haben heutzutage so viele möglichkeiten.....
ich habe auch nur den toxoplasmosetest gemacht weil wir eine katze haben, außerdem wäre der porsitiv gewesen, wäre ich imun gegen toxo, und hätte rein theoretisch wieder mettbrödchen essen könn...

also du solltest dir vielleicht als erstes für dich klar werden, kannst du auch mit einem leicht behinderten kind leben(down-syndrom). wenn dieses derfall ist, kanns du dir viele untersuchungen sparen

Beitrag von mariju 29.06.10 - 18:55 Uhr

Hallo Du!

Zu erst einmal wünsch ich dir eine schöne Schwangerschaft!

Wirklich beantworten kann ich deine Fragen leider nicht, ich kann nur schreiben wie es bei mir war bzw. ist.
Beim ersten FA Besuch bekam ich einen Haufen Infomaterial wo sämtliche Untersuchungen drin standen die man so machen lassen kann. Kleiner Tipp, nicht zu genau durchlesen und googlen, das hat mich total bekloppt gemacht. Beim nächsten FA Termin hab ich meinen FA darauf angesprochen was an Untersuchungen den wirklich notwendig ist. Das einzige was mir gesagt wurde war der Toxoplasmosetest, hab 24€ dafür gezahlt. Bei den anderen Untersuchungen bekam ich die Antwort das ich erstens nicht in eine Risikogruppe gehöre und zweitens erkennt man Auffälligkeiten beim normalen US oder an den Blutwerten, dann wird im Bedarfsfall eine weitere Untersuchung angeordnet (Feindiagnostik, FW Untersuchung etc.)
Eine Untersuchung die ich freiwillig am Donnerstag noch machen werde ist der Zuckertest.

LG

Beitrag von bianca1988 29.06.10 - 18:57 Uhr

Ich habe alles umsonst bekommen
- feindiagnostik (mit 5 3d-bilder und ein video)
- Toxoplasmosetest

Ich war 13 mal beim Frauchenarzt zu den ganzen Vorsorgeuntersuchungen

Beitrag von bianca1988 29.06.10 - 18:58 Uhr

und so ein Zuckertest hatte ich auch noch