Manche bekommen nur Kinder, damit Sie nicht arbeiten müßen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baby-no-2 29.06.10 - 19:12 Uhr

Hallöchen erstmal....

Bor, was war ich heute sauer.
War heute beim Gyn, auf einmal wird eine FRÜHERE Freundin von mir aufgerufen. Ich dachte ich schau nicht Recht!!!!!
Da bekommt die Ihr 4. Kind. Da ist mir alles aus dem Gesicht gefallen.

Nichts ungewöhnliches, aber bei der stimmt leider die Übnerschrift. Keinen Schulabschluß, keine Berufsausbildung. NICHTS!
3 Kids im Alter von 11- 10 - und 8 Jahren.
Auch nichts ungewöhnliches ich weiß.
Aber sie hat in Ihren 30 Lebensjahren noch nicht einen Handschlag gearbeitet, nur Kinder geboren, und selbst um die kann Sie sich nicht kümmern. 1 Sonderschule, die anderen beiden je 1 Klasse wiederholt.

Und alle 3 den ganzen Tag bis 17 Uhr in der Schule! (Die eine war bei meiner Großen in der selben Klasse)
Reicht das dann nicht????????!!!!!!!!!!!

Bin mit Sicherheit auch nicht Mutter des Jahres aber , Hallo?! Muß das alles sein.

Alle 3 Kids laufen in unmöglichen Klamotten rum, da Hartz 4 nur für Zigaretten, neueste Technik und Computer ausgeben wird.
Wir habend bestimmt auch nicht Dicke im Portomanaie, aber die Kids stehen an 1. Stelle.
Ihre Ex-Schwiegereltern kenne ich sehr gut. Selbst die haben es längst aufgegeben. Aber irgendwie tun einem die Kids leid, besonders das Würmchen was jetzt auch wieder da hineingeboren wird.:-(

Ich weiß, Ihr kennt Sie nicht, gehört auch eigentlich nicht hier hin, aber mußte einfach mal raus!
Ist auch vielleivht alles ansichtssache, aber wie soll denn das 4. enden? Ihr neuer Freund arbeitet auch nicht. Bzw. hat noch nie gearbeitet....
WILL HIER KEINEN ANGREIFEN, HAT NICHTS MIT IN NOT GERATENEN LEUTEN ZU TUN,die diesbezüglich Hartz 4 beantragen müßen.

Aber ist es denn alles wirklich sooooo einfach.........????!!!!!!

SILOPO aber traurig #schmoll

Antje mit Celine(8), Romy(22Mon) u. #ei(15 SSW)

Beitrag von kueho 29.06.10 - 19:17 Uhr

Ich kann es toppen. Eine Bekannte im Alter von 34 mit 6 Kindern. Älteste 16, Jüngste 1/2 Jahr. Auch sie hat keinen Abschluß, Ausbildung, geschweige denn mal gearbeitet. Aber ihr gehts gut so. Sie hat jetzt auch ein neuen Freund (naja jetzt auch schon 2 Jahre) und da ist sogar mehrmaliger Urlaub drin. Manchma ärger ich mich da auch, wenn ich sehe, was ich mit 24 Jahren erreicht hab und sie mit 34. Ärger dich nicht.

Beitrag von dascha81 29.06.10 - 19:19 Uhr

Und jetzt?

Ich habe keinen Abschluss keine Ausbildung nie gearbeitet und bekomme auch das 4 Kind

Mein Mann ist Selbständig und da könnte ich noch 10 Kinder bekommen die könnten wir Problemlos gross bekommen!

Lass doch jeden leben wie er will, klingt so als wärst du Neidisch darauf das sie Zuhause sein kann, wärend du dir den Arsch Wund Malochen musst#rofl

Man, man lasst doch die Leute machen was sie wollen!

Beitrag von baby-no-2 29.06.10 - 19:24 Uhr

Neidisch um vom Staat zu leben??????????

Nee mit Sicherheit nicht!

Ja weil wir als Steuerzahler dies alles finazieren.

Dein Mann ist selbstständig, ist doch super, geht arbeiten.

Aber ich kann doch nicht 10-15 Jahre von Hartz 4 leben (früher Sozialhilfe ich weiß!!!).

Eben weil wir beide arbeiten, weil wir sonst nicht über die Runden kommen. Ist es tatsächlich soooo einfach hier????? Kein Wunder das under Staat so verschuldet ist.

Lass ja auch jeden Leben so wie er will, aber nicht wenn er sich auf seinem A... ausruht, obwohl er schon lange hätten arbeiten können, und das Geld abkassiert, was andreren leuten in Not zu steht!!!!!

Beitrag von dascha81 29.06.10 - 19:29 Uhr

Ich kenne auch eine menge die sie auf Hartz ausruhen einfach aus dem grund weil sie auch nicht mehr verdinen würden.

Aber das ist ganz klar wer nix gelernt hat bekommt kein Geld, naja auch manche die was gelernt haben Z.B Tippse oder Bäckerreifachverkäufer die Verdinen doch nicht, und wer geht schon freiwillig für Netto 1100 euro Akkern.

Aber mir ist das Wurscht ob wir das jetzt mit Zahlen, machen kann man da eh nichts.

Ich würde mich da nicht aufregen!;-)

Beitrag von schmerle123 29.06.10 - 20:31 Uhr

@ dascha : hast du nicht mal geschrieben, das du "scheiße schippen" gehst in einer kläranlage? nichts für ungut, aber da ging es um ein bv und du hast es dort in dem thread geschrieben! kam mir grad so in den sinn, weil du jetzt schreibst du hättest noch nie gearbeitet! #kratz

Beitrag von debbie-fee1901 29.06.10 - 19:26 Uhr

Ich glaube das meinte sie so nicht!!!

Ich persönlich finde es auch nicht schlimm wenn man Zuhause ist und viele Kinder hat, ABER dein Mann geht arbeiten und kann euch ernähren. Darin liegt der Unterschied, ich denke nicht das deine Kinder verloddert rumlaufen oder so.

Klar soll jeder so leben wie er möchte, aber ich habe für solche menschen auch kein Verständnis, da sie arbeiten können. Zumindest der Mann kann ja gehen und wenn ich nicht so viel Geld habe, dann schau ich das ich ertsmal die Kinder groß bekomme die ich schon habe.

Mir tun da ganzehrlcih nur die KINDER leid, denn die können NICHTS für solche Eltern.


LG Debbie

Beitrag von dascha81 29.06.10 - 19:31 Uhr

Ja sicher die Kinder haben da die A...Karte, ich denke nicht das sie viel mit ihren Kindern machen können, aber manche können das noch nicht mal obwohl sie Arbeiten gehen, das erschreckt mich am meissten.

Beitrag von baby-no-2 29.06.10 - 19:53 Uhr

genau wir gehen beide Arbeiten.

Wir bezahlen alles selber. GEZ, Klassenfahrtn ect.

Und die bekommen das nur in den Popo ;-) gesteckt.

Beitrag von sandra7.12.75 29.06.10 - 19:37 Uhr

Hallo

Das ist ja auch gerade noch so ok.
Wir bekommen unser 5.Kind und ich kann auch daheimbleiben.Allerdings habe ich einen Schulabschluss und eine Ausbildung.Gearbeitet habe ich trotz Kinder bis letztes Jahr immer mit.
Wenn ich wieder ein gutes Angebot bekomme gehe ich auch wieder arbeiten.Z.z. gehe ich nur einmal die Woche bei der Caritas arbeiten.Ich könnte nicht nur zuhause hocken.

Aber so wie die Eröffnerein es beschreibt könnte ich nicht leben,nichtmal mit nur einem Kind.

S.

Beitrag von xsantos01 29.06.10 - 21:30 Uhr

Sorry aber bist Du da stolz drauf? Was machst Du wenn Dein Mann irgendwann mal die Schnauze voll hat von Deinem Schmarotzerleben?

Sorry aber das geht für mich ja mal gar nicht!!!

Beitrag von extravagance 29.06.10 - 21:31 Uhr

Na entweder hast du deinen Mann schon in der Schule kennenelernt dasdu es weder zu nem Abschluss noch zu ner Ausbildung geschafft hast oder man muss dir gratulieren nen Mann gefunden zu haben der dich finanziert.

Ich glaube nicht das die Leute neidisch sind..auf was denn auch? Darauf das du deinen Kinder Nichts beidringen kannst weils dafür nicht reicht? Sry aber solche Kommentare wie deine sind echt überflüssig..

ne ne ne...

Beitrag von jeanny0409 29.06.10 - 19:19 Uhr

Ja und wegen solchen Leuten muss ich mich immer rechtfertigen:-[

Ja ich bin auch mit dem 4.SS.

ABER ich habe immer nach spätestens 6 Monaten wieder gearbeitet.
Alleine schon damit mir die Decke nicht auf den Kopf fällt.;-)

Beitrag von leoniechantal 29.06.10 - 19:20 Uhr

hallo,

hm.....im prinzip geht es dich und uns nichts an! ABER ich kann dich verstehen,ich bin selbst dreifache mama und bekomme im dez.nr.4
ich und mein mann arbeiten beide voll,zum größten teil nur für die kids dafür haben wr uns shließlich entschieden.

aber wenn nr.4 da ist und mein geld wegfällt bekommen wir auch begleitend hartz 4,ich finde es jetzt nicht sonderlich schlimm da ich weiß das es nicht für ewig ist.

im großen und ganzen soll jeder soviel oder wenig kidis bekommen wie er will man sollte nur nie vergessen das kinder mehr brauchen als nur "luft und liebe"

lg
katja mit drei kids an der hand einen tollen ehemann und bauchzwerg 16ssw

Beitrag von kueho 29.06.10 - 19:23 Uhr

Na wenn de stolz bist, Dascha O.O

Beitrag von leoniechantal 29.06.10 - 19:32 Uhr

gehts noch?

ja ich bin stolz auf meine familie!!!!

soll ich jetzt im boden versinken oder keine kind mehr bekommen nur weil ich ca für ein halbes jahr BEGLEITEND hartz 4 bekomme bevor ich wieder arbeite?

achso auch wenn es dich nichts angeht
ich habe nen schulabschluss und zwei abgeschlosene berufsausbildungen von daher habe ich glaube schon mehr vorzuweisen als du!

schaffe das erstmal bevor du über ander ürteilen tust!

lg
katja

Beitrag von forfour 29.06.10 - 19:45 Uhr

Hallo Katja,

lass dich doch von so einem pissigen 3-Wort-Kommentar nicht anmachen :-)

Das haben wir Dreifachmutties, fast 4-fach Mutties gar nicht nötig, über diesen DIngen stehen wir!!!


VG forfour

Beitrag von leoniechantal 29.06.10 - 19:58 Uhr

hast recht!

dank dir#liebdrueck

Beitrag von baby-no-2 29.06.10 - 19:58 Uhr

Euch habe ich ja auch gar nicht gemeint.

JEDER kann mal in Not sein, keine Frage. Ich selbst auch.

Aber ich tue doch dann alles, um da wieder raus zu kommen.

Und wenn ich schon 24 Std. am Tag zu Hause, kann ich mich persöhnlich den ganzen Tag um meine Kids kümmern.

Aber muß die Not 10-15 JAHRE gehen??????????????

Beitrag von spyro82 29.06.10 - 19:22 Uhr

Hey...

ohhhhhhhh ja das kenne ich,aber gleich werden hier wieder richtig die Steine fliegen!!!#schwitz

Hier bei uns laufen auch genug von der Sorte rum,ein Kind nach dem anderen,alle haben abgewetzte Klamotten und teilweise kaputte und viel zu kleine Schuhe an,aber hauptsache die Eltern haben ständig und überall ne Kippe in der Schnauze!!!#aerger#augen

Ich bin aber der Meinung das die Streichung des Elterngeldes für Hartz 4 Empfänger der falsche Weg ist,das trifft zwar auch diejenigen die es verdient hätten (zumal da nur wieder die Kinder drunter leiden) aber es trifft auch diejenigen die nichts dafür können!!!#zitter

ICH selbst habe 3 Kinder im Alter von 6,4 und 1 Jahr,habe noch NIE gearbeitet!!!ABER ich habe einen qualifizierten Realschulabschluss,eine abgeschlossene Berufsausbildung und mein Mann geht arbeiten!Meine Kinder haben IMMER vernünftige Sachen an,NIE zu klein oder sogar kaputt...sie kriegen alles was sie brauchen,sowohl materiell,als auch sehr viel Liebe,Zuwendung und Aufmerksamkeit...mein Grosser kommt im August in die Schule,und ich werde JEDEN Tag mit ihm zusammen die Hausaufgaben machen und seine Sachen zusammen packen,das ist für mich bzw für uns selbstverständlich!!!Für andere anscheinend nicht!#schmoll

***
Aber wir werden sehen wo das noch alles hin führen soll!Streichen sie den Hartz 4 Empfängern jetzt wirklich das Elterngeld wird es SEHR VIELEN Kindern sehr sehr schlecht gehen...da mag ich gar nicht dran denken!!!#heul


Glg Sandra (die voll und ganz Deiner Meinung ist) mit Pepe,Enie & Nike

Beitrag von antonia0383 29.06.10 - 19:42 Uhr

""Der Bessere Weg wäre meiner Meinung nach,ich weiß es klingt hart,die Zwangssterilisation "solcher" Leute nach dem ersten oder zweiten Kind!""

Oh mein Gott, ich bin wahrlich Sprachlos!#schock

So ein geistiger Durchfall, denk doch bitte, BEVOR du schreibst, kann ja wohl nicht angehen.

Da hättest du dich aber im Nazi Deutschland richtig wohl gefühlt.
Denn da wurden zahlreiche geistig Behinderte und Angehörige von sozialen Randgruppen aus rassenhygienischen Motiven zwangssterilisiert.

Unglaublich...

Beitrag von linagilmore80 29.06.10 - 19:54 Uhr

Und wer entscheidet darüber, ob man als Eltern geeignet ist und wer nicht? Würde man von Dir sagen, Du bist eine schlechte Mutter und musst Zwangsterilisiert werden, was würdest Du als Opfer sagen?

Wirklich hohl, was Du von Dir gegeben hast.

Beitrag von sandee222 29.06.10 - 19:55 Uhr

Oh mein Gott!
Wie kann man sowas schreiben????
Geht`s noch???
Na dann wollen wir mal hoffen,dass du immer gesund bleibst und immer genug Geld hast!
Wie kann man so arrogant sein.
...qualifizierter Realschulabschluß-und ein Übermensch.......#contra

Beitrag von lieke 29.06.10 - 21:41 Uhr


"Der Bessere Weg wäre meiner Meinung nach,ich weiß es klingt hart,die Zwangssterilisation "solcher" Leute nach dem ersten oder zweiten Kind!Es müsste streng kontrolliert werden wie es den Kindern in solchen Familien geht,ob es ihnen an nichts fehlt,sowohl materiell als auch emotional...und dann müsste man eben urteilen!MEINE MEINUNG!!! "

Bringst du das so auch deinen Kindern bei?
Vielleicht sollte man dann eher an einen Zwangsintelligenztest vorm schwanger werden denken.#rofl



Beitrag von wir3inrom 29.06.10 - 19:23 Uhr

Schlimm die Welt.
Jaja.