An die Frauen, die mit Soldaten zusammen bzw. verheiratet sind ...

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von tarnanzug 29.06.10 - 20:56 Uhr

hallo,

mal geht es besser mal geht es schlechter, das er einfach nicht da ist und innerhalb der woche seine lehrgänge hat. ich lieb ihn sehr und wir haben auch keine probleme, aber manchmal hab ich tage, da komm ich mir wie ein single vor.

ich vermisse das kuscheln, den alltag, den alltäglichen wahnsinn halt.

klaro können wir froh sein, das wir beide gute jobs haben und alles funktioniert ... aber ob ich hier nun hänge oder die hütte brennt. wen interessiert es und ich hab gerade so ne sehnsucht ....:-(

wie ist das bei euch? seit ihr verheiiratet oder liiert? wie länge seit ihr zusammen und wie lange hält dieses chaosleben eine familie aus ?

ich gestehe wir sind frisch verliebt und zählen die wochen wo wir entlich in die usa 3 wochen düsen, um urlaub zu machen :-)

#heul traurige grüße

Beitrag von ruhig blut 29.06.10 - 21:07 Uhr

wir sind seit über 10 jahren zusammen und führen seit 6 Jahren ne Fernbeziehung (erst meine Schuld und dann ist er zum Bund). Nächstes Jahr ändert sich das zum Glück wieder. Steiger dich in die Trennung mal nicht zu sehr rein. Da müssen ja viele mit leben. Blöd sind halt die Auslandseinsätze, das geht schon an die Nerven.
Organisiere dir deine Woche einfach so, dass da eh kaum Platz für ihn wäre. Dann wird das schon. Gibt ja zum Glück Telefonflatrates;-)

Beitrag von tarnanzug 29.06.10 - 21:11 Uhr

ich finde es aber gerade zum kotzen auch wenn ich ihn liebe ...


so ne fernbeziehung ist familienunfreundlich

Beitrag von ruhig blut 29.06.10 - 21:14 Uhr

Klar. Schön ist anders. Ich kann dich auch gut verstehen, aber wenn man das so lange macht, wie wir, dann muss man gelassener an die Sache rangehen, sonst hält man das nicht aus.
Familienfreundlich ist es auch nicht. Ganz klar, aber da ist Planung einfach alles.
Glaub mir, mit der Zeit gewöhnt man sich dran. Ihr habt ja auch bald Urlaub. Sei nicht zu traurig #liebdrueck

Beitrag von sandra7.12.75 29.06.10 - 21:26 Uhr

Hallo

Mein Mann war 12Jahre beim bund und auch oft weg.Ich war oft mit den Kindern alleine.

Geht alles.

Jetzt kommt er aber jeden Abend heim.

Ich selber finde es sogar toll wenn der Mann mal einige Tage nicht daheim ist,so kann ich zuhause tun und lassen was ich möchte.Nicht das ich das so nicht kann aber es ist was anderes.

lg

Beitrag von flesh 29.06.10 - 23:09 Uhr

Wenn er gerade auf Lehrgang ist geht das doch wieder vorbei. Ist seine Stammeinheit denn bei dir in der Nähe?

Meiner war jetzt 1 Jahr lang 600km von mir entfernt und kommenden Freitag ist endlich Ende! Dann kommt er jeden Abend nach Hause! ...und ich muss jeden Tag kochen... #schock ;-)

Wenn man sich wirklich liebt hält man das aus! Wir haben mehrmals am Tag telefoniert, eMails, SMS und schnulzige Briefe geschrieben, wir haben uns gemeinsam den Mond angesehn und dergleichen.... Das ist sehr wohl kitschig, aber es schafft Verbundenheit, auch über die Entfernung. Das klappt schon!

LG, Tanja